Dein Gedächtnis in der Cloud

Die Seite egoArchives. com verspricht den gesamten „Web Stoff“, den man so am Tag zusammensurft, twittert, über Facebook auf die Menschheit loslässt für den Anwender des Sevices zu speichern. Damit soll einem ermöglicht werden, die gesamte persönliche Internethistorie zu organisieren, darin zu suchen und diese einfach für eine spätere Wiederverwendung zu archivieren.

Die Seite befindet sich dabei noch im Beta – Aufbau. egoArchive soll sich an alles erinnern, was man im Web getan oder gesehen hat und findet es für den Anwender wieder. Dazu zählt auch alles, was Du über den Twitter oder Facebook Stream gelaufen ist.

Wie das funktioniert? Ganz einfach über ein Plugin, wobei aber versprochen wird, dass man unerwünschtes, z.B. auch unerwünschte Domains, eben nicht speichert.

Wie immer bei solchen Services hat alles zwei Seiten, auf der einen Seite durchaus praktisch, denn wie oft hatte man schon eine interessante Seite gesehen, man war sich sicher, dass man diese auch so mal eben später erinnern konnte, aber dann eben doch nicht. Oder man erzählt einen Freund oder seiner Frau über eine Seite, und zur eigenen Überraschung ist diese Person total begeistert. Nun kennt man zwar noch den Grund, warum man auf diese Seite kam, aber irgendwie gelingt es einem nicht Google die gleichen Suchergebnisse zu entlocken.

In solchen Fällen wäre ein solcher Service schon durchaus praktisch, aber…

Wie ist das mit dem Datenschutz?

Die Nutzung eines solchen Services bedeutet natürlich auch, dass Dritte sehr gut nachvollziehen können, was man so macht, wo die eigenen Interessen liegen, vielleicht sogar die Schwachstellen.

Und egal, was einem der Betreiber verspricht, kann man ihm trauen ? und selbst wenn, es gibt nichts, was man nicht knacken könnte, zu glauben die „Cloud“ wäre sicher, ist doch recht naiv. Es wird immer irgendeinen Weg geben.

Mein persönliches Fazit

Für mich – trotz Verlockung – und obwohl man etwas nützliches in so einem Service finden könnte, überwiegen die Bedenken, was auch ein Grund ist, warum ich immer noch konsequent auf klassische Desktop Software setze.

Wie sehen Sie das?

Wenn Sie es ausprobieren möchten, dann melden Sie sich einfach zum kostenlosen Betatest auf der egoArchive.com Seite an.

Jetzt Bitdefender Classic Line 2018 mit 1 Jahr gratis dazu

Verwandte Themen:


Comments are closed.