Google eBooks in den USA nun auch auf iRiver Story HD eBook Reader – mit WiFi

In den USA kooperiert Google nun auch auch mit dem eBook Hersteller iRiver. Auf dem eBook Reader iRiver Story HD wird die Open Google eBooks Plattform bereits integriert sein, durch diese können Nutzer nun per WiFi Google eBooks kaufen und lesen.

Der empfohlene Verkaufspreis für den eBook Reader iRiver Story HD liegt bei 139.- US $. Das Gerät ist sehr dünn und mit einem hochauflösen 6“ eInk Bildschirm und QWERTY Tastatur ausgestattet. Der eingebaute Prozessor liefert genug Leistung, um das Gerät zügig bedienen zu können. Über WiFi kann auf hundertausende von Googles eBooks zugegriffen werden. Eine Übertragung der Google eBooks von PC auf eBook Reader über USB-Kabel entfällt damit. Das Gerät unterstützt ePub und PDF und sogar Office-Dateien, aber kein Kindle.

Über die Google eBooks Plattform

Die Google eBooks Plattform ist offen für für alle Verleger, Wiederverkäufer oder Hersteller. Hersteller können die Google Books API verwenden, um sich mit der Google eBook Plattform zu verbinden. Ebenso kann der Nutzer seine eigenen eBooks in der „Cloud“ speichern, so dass man auf diese von überall her zugreifen kann, egal ob mit dem Laptop oder eBook Reader.

Google eBook Plattform wurde im Dezember letzten Jahres gestartet, mit der Möglichkeit die eBooks mit jedem Gerät mit einem modernen Browser zu lesen oder via Googles eBook Apps auch auf Android oder iOS Systemen, durch die Chrome WebStore App oder auf kompatiblen eBook Readern. Auf der eBook Plattform sind mittlerweile mehr als 250 unabhängige BookStores vertreten.

Infos zum Thema finden Sie bezüglich des iRiver eBook Readers auf der iRiver Webseite.  Den Originalbeitrag zu diesem Artikel finden Sie auf Inside Google Books Seite.

Leider ist Google auf dem deutschen Markt noch nicht mit einem eigenen eBook Shop vertreten. Bleibt abzuwarten, ob das so bleibt.

Googles eBook Store finden Sie hier – mit dem Hinweis, dass man von Ihrem Standort (also Deutschland noch keine Bücher kaufen kann). Lesen kann man aber alle kostenlosen. Zumindest teilweise können diese dann auch als PDF heruntergeladen werden und dann natürlich auf jeden eBook Reader gelesen werden, der PDF unterstützt. Das Angebot in deutsch ist allerdings nicht wirklich überragend.

Werbung
Werbung

Verwandte Themen:


Sorry! Unser Kommentarfunktion ist vorübergehend geschlossen.