Firefox 6 zum Download verfügbar

Ab 16. August kann Firefox 6 über die offizielle Webadresse heruntergeladen werden, man kann ihn aber bereits jetzt über den FTP-Server beziehen.

Zu den Neuerungen sei auf meinen Artikel Firefox 6 (Beta) für Desktop und Android steht zum Download bereit verwiesen.

Im wesentlichen bietet Firefox 6 einen überarbeiteten Addon-Manager, Unterstützung neuer HTML5-Elemente und CSS-Eigenschaften. Außerdem wurden Fehler behoben und die Druckansicht verbessert. Firefox 6 soll auch etwas schneller starten.

Das Browsing Protection von F-Secure wird (erwartungsgemäß) wieder als inkompatibel gemeldet und da hilft auch kein Addon „Addon Compatibility Reporter“. Der Speicherverbrauch erscheint mir etwas niedriger zu sein als bei Firefox 5.

Firefox 7 ist übrigens schon für den 27. September 2011 geplant. Die häufigen Erscheinungstermine könnten allerdings Adminstratoren nerven, die sehr viele PCs betreuen.

Auch Firefox 8 ist bereits in Planung/Arbeit: hier wird u.a. eine neue Sicherheitsfunktion implementiert sein, die vor der ungewollten Installation von Addons warnt. Zukünftig muss der Benutzer diese immer erst aktivieren bzw. zustimmen. Dies soll die ungewollte Installation von Toolbars und Addons verhindern, die manche Hersteller Ihren Programmen beilegen, was wiederum Sicherheitsfragen und auch Geschwindigkeitsfragen aufwirft. Nach der Installation von Firefox 8 soll der Nutzer auch eine einmalige Übersicht erhalten, bei der standardmäßig alle Addons, die der Nutzer selbst installiert hat aktiviert sind, alle anderen zunächst deaktiviert. Diese müssen dann vom Anwender erst manuell wieder freigegeben werden. Infos hierzu finden Sie im Addons – Blog von Firefox

BrowserProtect Addon schützt vor ungewollten Änderungen

Ein interessantes Zusatztool in diesem Zusammenhang könnte BrowserProtect sein, welches nicht nur Firefox, sondern auch Chrome und Internet Explorer unterstützt. Dieses Tool schützt den Nutzer vor der ungefragten Installation neuer Suchmaschinen, lästiger, nicht gewünschter Toolbars sowie anderer Erweiterungen. Diese sind allesamt nicht unbedingt gefährlich, aber doch oft lästig. Mitunter kommen diese als Begleiterscheinungen bei der Installation von Softwareprogramme, wie leicht vergisst man hier mal eine Checkbox zu deaktivieren und schon hat man eine unnötige Toolbar mehr.

Das Programm gibt es als Plugin für Firefox ab Version 3 oder als eigenständiges Programm ab Windows XP oder neuer. Die eigenständige Version wird benötigt, wenn man auch Chrome und Internet Explorer unterstützen möchte.

Das Programm schützt auch vor der ungewollten Änderungen der Startseite des Browsers, liegt aber nur in englisch vor.

Das Addon für Firefox kann über die Addon Seite heruntergeladen werden. Inwieweit dieses dann ab Version 8 von Firefox noch benötigt wird, wird sich zeigen.

Die eigenständige Version plus detaillierter Informationen über die Webseite  http://www.browserprotect.org/

Insgesamt also wieder viel Neues aber auch Gewohntes!, warten auf ein Update für das F-Secure BrowserProtection 😉

Aktualisierung vom 16.08.2011

da ich bei einigen Seiten Hänger hatte, die dann auch zu Darstellungsfehlern führten, habe ich Firefox 6 fürs erste wieder deinstalliert. Die gleichen Seiten laufen mit Firefox 5 problemlos.


Verwandte Themen:


Comments are closed.