Rich Internet Applications mit Delphi und Raudus

Ein möglicherweise interessantes Tool, um mit Delphi „Rich Internet Applications“ zu entwickeln, stellt das Framework Set Raudus dar. Unter Verwendung der ExtJS Gui Library können damit Web Browser Anwendungen erstellt werden können und mit der SencaTocu Library auch Webanwendungen für mobile Endgeräte.

Die Hersteller des kostenlosen Tools versprechen eine WYSIWYG Entwicklung von Webanwendungen mit Delphi, dies unter Verwendung der Offscreen WebKit Engine, so dass auch in der Delphi Entwicklungsumgebung die HTML Seiten exakt angezeigt werden. Das Offscreen WebKit soll eine automatische Ausrichtung vornehmen können.

Entwicklung in gewohnter Delphi Sprache

Die Entwicklung einer Webanwendung soll zum allergrößten Teil in der Delphi Sprache selbst erfolgen können, das Coding in HTML und CSS dabei auf ein Minimum reduziert, PHP ist nicht notwendig. Delphi Elemente wie Formulare, visuelle und nicht visuelle Komponenten kommen bei der Entwicklung zum Einsatz.

Die Hersteller versprechen echte Server-side Anwendungen, so dass man z.B. den Browser schließen kann und beim nächsten Öffnen steht die Anwendung wieder unverändert zur Verfügung. Durch den Einsatz von Ajax sind asynchrone Anfragen möglich.

Interessant sind TDataSource kompatible Komponenten zum Einsehen und Bearbeiten von Daten. Viele weitere interessante Möglichkeiten runden die Möglichkeiten ab. Möglich ist die Erstellung von Standalone Anwendungen, Apache Module oder FASTCGI Anwendungen.

Die Liste der mitgelieferten Komponenten ist durchaus beeindruckend und erlaubt auch das Erstellen komplexerer Anwendungen, diese sind auch optisch ansprechend.

Download + Schnelltest

Das Downloadpaket ist etwa 51 MB groß und steht für Delphi (Delphi 7 bis XE) + Windows zur Verfügung, sowie für Freepascal + Linux. Ein Delphi XE2 Version gibt es aber aktuell wohl noch nicht.

Ein kostenloser Download ist über die Seite http://www.raudus.com/ möglich. Ebenso finden sich dort einige Beispiele und Demos.

Die Installation war problemlos, Beispiele sind genügend vorhanden und diese sehen auch optisch sehr ansprechend aus. Leider ist es mir aber nicht gelungen diese auf Anhieb zum Laufen zu bringen, obwohl diese problemlos kompiliert werden konnten. Eventuell ist da noch ein wenig Konfigurationsarbeit notwendig.

Wer Erfahrungen mit diesem Framework hat, Rückmeldungen erwünscht 🙂

Werbung
Werbung

Verwandte Themen:


Sorry! Unser Kommentarfunktion ist vorübergehend geschlossen.