Softmaker Office 2012 – öffentliche Beta verfügbar

Die deutsche Firma Softmaker hat eine kostenlose und öffentliche Betaversion Ihrer Office Suite Softmaker Office 2012 für alle Interessierten zur Verfügung gestellt. Die Beta Version ist lauffähig bis 31.10.2011, ob danach noch einmal eine neue Beta kommt ist abhängig vom Entwicklungsstand der finalen Version.

Die Softmaker Office Suite umfasst

  • TextMaker 2012- ein Textverarbeitungsprogramm
  • PlanMaker 2012 – eine Tabellenkalkulation
  • Presentations 2012 – ein Programm zum Erstellen von Präsentationen
  • BasicMaker 2012 – bietet eine Makrosprache, die ihnen erlaubt wiederkehrende Abläufe im VBA-Stil von Microsoft Office zu automatisieren (die Sprache ist auch weitgehend kompatibel).

und neu: SoftMaker eM Client für E-Mails, Kontakte, Termine und Aufgaben als Outlook Alternative.

Der neue Softmaker eM Client versteht sich als leistungsfähige Alternative zu Outlook, ist aber in der aktuellen Beta leider noch nicht enthalten.

Duden Korrektur als ein Highlight

Highlight des neuen Textmakers 2012 ist die Integration des Duden Korrektors, der unter anderem eine Grammatikprüfung beinhaltet und sich auch um Rechtschreibung und Silbentrennung kümmert. Diese entpuppt sich durchaus als sehr leistungsfähig und ist entsprechend den eigenen Anforderungen gut konfigurierbar. Ab und an lässt sie den Anwender aber im unklaren, wie er mit einer bemängelten Stelle im Text verfahren soll.

Neu sind auch aktualisierte Versionen des Duden Universalwörterbuchs sowie der Langenscheidt-Übersetzungswörterbücher.

Die Duden Wörterbücher sowie der Duden Korrektor und der neue eMail Client sind aber nur Bestandteil der neuen Professionell Version. Diese kostet für 3 Lizenzen 99.- (Update 49.-) inkl. Steuer. Die Basisversion für Neukunden kostet Euro 69.95, ebenso für 3 Benutzerlizenzen.

Neu in allen Programmen ist die vollständige Unterstützung der Microsoft Office Formate 2010 (DOCX, XLSX, PPTX).

Schon recht stabile Beta

Die Installation war bei mir problemlos, aber etwas zeitaufwendiger als in der Vorgängerversion, dafür scheinen die ohnehin schon recht schnellen Programme an Geschwindigkeit nochmals zugelegt zu haben. Weitestgehend läuft die Beta bereits recht stabil, natürlich – entsprechend des Beta Status – berichtet der eine oder andere Anwender im Softmaker Forum auch noch über kleinere Probleme.

Alle Informationen und eine Downloadmöglichkeit (erfordert Registrierung zwecks Zusendung einer Seriennummer) finden Sie auf der Softmaker Seite.

Werbung
Werbung
www.unitymedia.de

Verwandte Themen:


Sorry! Unser Kommentarfunktion ist vorübergehend geschlossen.