Wann kommt F-Secure 2012 ?

Version F-Secure 2012 wird ab dem 25.10.2012 ausgeliefert werden, d.h. Sie können es dann bestellen oder Sie bekommen automatisch ein Update über die programminterne Updatefunktion. Es spielt also keine Rolle, ob Sie Ihren PC schon heute mit der aktuellen Version schützen und dann eben das Update bekommen, oder ob Sie bis zum 25.10. warten. In anderen Worten: besser heute wie morgen den PC mit einer erprobten Technologie schützen.

Was bietet F-Secure 2012 aber nun Neues ?

  • es soll schneller sein als die Vorgängerversion
  • neu enthalten ist dann ein Schutz vor teuren mobilen Breitbandverbindungen
  • das verbesserte DeepGuard 4 zeichnet sich durch das intelligente Beobachten von Anwendungen aus
  • ein verbessertes manuelles und Echtzeit-Malware-Scanning sorgt für den Rund-um-Schutz, in Echtzeit oder manuell gestartet
  • eventuell vorhandene Malware wird noch effizienter entfernt
  • einfacher Zugriff auf Sicherheitskomponenten
  • für jeden Benutzer können nun individuelle Einstellungen gespeichert werden
  • Schutz vor Kosten durch teure mobile Breitbandverbindungen
  • weiter verbessertes Laufzeitverhalten, so dass Ihr System so wenig wie möglich belastet wird, hier wird eine deutliche Verbesserung versprochen, wobei ich die FS 2011 schon als recht unproblematisch empfand.

Dazu kommen kleinere Oberflächenverbesserungen, wie das neue Launch Pad, der einen schnellen Zugriff auf Einstellungen/Funktionen zum Bereich Computer Sicherheit und zum immer wichtiger werdenden Bereich Online Sicherheit bietet (z.B. zum Schutz gegen Webseiten, die bösartigen Schadcode absichtlich oder auch ohne Wissen des jeweiligen Betreibers verteilen).

Schutz vor dem Staatstrojaner

Übrigens: F-Secure bietet auch Schutz vor dem sogenannten Staatstrojaner (bei F-Secure Backdoor:W32/R2D2.A. genannt) , welchen der Chaos Computer Club vor Kurzem aufgedeckt hat.

Was den Staatstrojaner betrifft, so gibt es von Seiten von F-Secure hier auch eine klare Stellungnahme auf dem Unternehmensblog: „F-Secure wird zu keiner Zeit Lücken in der Sicherheitssoftware zulassen – ganz gleich, woher die Schadprogramme auch kommen mögen. Mit jedem Sample, das wir erhalten, müssen wir eine ganz klare Entscheidung treffen, was die Entdeckung des Programms betrifft. Und diese Entscheidungsfindung ist ausschließlich durch technische Faktoren beeinflusst – andere Faktoren spielen keine Rolle. Selbstverständlich immer im Rahmen gesetzlicher Richtlinien, in diesem Fall des EU-Rechts.“ (so, Mikko Hyppönen von F-Secure)

Für Kunden des finnischen Sicherheitsexperten ging vom Bundestrojaner zu keiner Zeit eine Gefahr aus, so F-Secure, denn F-Secure erkennt den Trojaner und hat ihm sogar seinen Namen gegeben. Dies gelte aber nicht, wenn der Trojaner manuell installiert worden ist, das heißt, wenn jemand Zugang zu Ihrem PC hatte, der dieses Programm installiert hat. Aber dies dürfte wohl bei kaum einen Nutzer ein Thema sein, wer lässt schon fremde Personen an seinen PC.

Fazit

F-Secure war bis jetzt schon eine sehr gute Internet Sicherheits Software und wird mit den neuen und verbesserten Features noch attraktiver für Kunden, sowohl für Privatanwender als auch für Geschäftskunden, zumal die Software auch preislich durchaus attraktiv ist. Auch wenn es nie den absoluten Schutz gibt, so gibt mir F-Secure (auch mit 2011 schon) doch ein bestmögliches Gefühl geschützt zu sein, deswegen von mir auch für die neue Version 2012 eine klare Empfehlung, wenn Sie eine gute Sicherheitssoftware suchen.


Verwandte Themen:


Comments are closed.