Komfortabel bezahlen mit Prepaid Kreditkarten

Prepaid Kreditkarten, wie die Kalixa MasterCard® bieten eine komfortable und relativ sichere Möglichkeit Online Einkäufe zu bezahlen, zudem wird keine Schufa-Auskunft benötigt und es besteht keine Verschuldungsgefahr.

Internet Online Shops bieten meist verschiedene Arten der Bezahlung an, darunter immer öfter auch Bezahlen per Kreditkarte und in manchen Online Shops ist Bezahlen per Kreditkarte sogar die einzige Option. Als Beispiel sei hier Google Play (Android Market) genannt. Möchte man eine nicht kostenlose App kaufen, benötigt man zwingend eine Kreditkarte. Nun gibt es gute Gründe, warum man keine Kreditkarte haben möchte oder eine vorhandene Kreditkarte nicht zum Bezahlen im Internet nutzen möchte.

Ein Ausweg bietet hier das Bezahlen mit einer Prepaid Kreditkarte. Eine Prepaid Kreditkarte unterscheidet sich von einer normalen Kreditkarte insofern, als dass man hier diese zunächst mit einem Betrag X aufladen muss. Einmal aufgeladen kann eine Prepaid Karte dann wie eine gewöhnliche Kreditkarte verwendet werden.

Welche Prepaid Karte kommt in Frage?

Sehr solide und gute Konditionen bietet nach unseren Recherchen die Kalixa Prepaid MasterCard® Kreditkarte. Das Grundprinzip der Prepaid MasterCard® Kreditkarte bezeichnet Kalixa treffenderweise mit „Pay as you go“, das heißt, man kann nur ausgeben, was auf der Karte aufgeladen ist, auch bei Verlust könnte ein etwaiger Finder oder Dieb keinen weiteren Schaden anrichten. Die Kalixa Prepaid Kreditkarte bietet aber nicht nur den Vorteil, dass man bequem und sehr sicher im Internet bezahlen kann, sondern bietet auch die Möglichkeit von über 1 Millionen Bankautomaten Geld abzuheben, sie eignet sich dadurch auch zum sicheren Transport von Geld bei Auslandsreisen, eine Bargeldmitnahme ist dann nicht mehr notwendig. Einfach Urlaubskasse aufladen und bei Bedarf am Urlaubsort abheben. Die eigene EC-Karte oder sonstige Kreditkarte muss nicht genutzt werden, wodurch die Sicherheit im Urlaub erhöht wird. Natürlich ist auch eine Prepaid Kreditkarte mit Chip & Pin ausgestattet, sodass diese möglichst sicher ist. Die Kalixa Karte kann überall dort verwendet, wo das MasterCard® Symbol zu sehen ist.

Was kostet eine Prepaid – Kreditkarte?

Die Kalixa Prepaid MasterCard® Kreditkarte ist außerordentlich günstig, denn die Registrierung kostet einmalig nur einen geringen Betrag, eine monatliche oder jährliche Gebühr fällt nicht an. Sehr günstig ist auch das Abheben von Geld im Ausland, aktuell nur Euro 1,75, was deutlich günstiger ist, als dies oft bei anderen Karten der Fall ist. Das Aufladen der Prepaid Kreditkarte vom eigenen Bankkonto manuell oder per Dauerauftrag ist ebenso kostenlos wie viele andere Dienstleistungen. Wichtig zu wissen ist, dass es aber bestimmte Limits gibt: so kann man täglich maximal 300 Euro am Geldautomaten abheben, für Transaktionen an sich gibt es aber keine Limits.

Alles in allem sind die Konditionen verdammt günstig, praktisch fallen für viele Vorgänge – außer bei der erstmaligen Registrierung – keine Gebühren an. Einen kleinen Fallstrick gibt es aber doch: Nutzt man die Prepaid Kreditkarte 6 Monate nicht, so fallen ab dem 7. Monat Kontogebühren von 0,99 Euro an.

Was passiert bei Verlust oder Diebstahl einer Prepaid Kreditkarte?

In diesem Falle sollte man seine Karte einfach umgehend sperren, denn auch wenn kein Zugriff auf Bankkonten erfolgen kann, möchte man natürlich ein vorhandenes Guthaben möglichst schützen. Hierfür steht ein 24-Stunden-Service zur Verfügung.

Fazit Prepaid MasterCard® Kreditkarte Kalixa

Prepaid – Karten wie die Kalixa Prepaid MasterCard® sind eine tolle Sache, um relativ sicher Online bezahlen zu können, nützlich sind sie auch auf Reisen, ersetzen sie doch die unsichere Mitnahme von Bargeld und die Auszahlungsgebühren sind auch sehr niedrig.

Hervorzuheben ist die Sicherheit, die eine Prepaid Kreditkarte bietet, da selbst im schlimmsten aller schlimmen Fälle Dritte sich keinen Zugang zum eigenen Bankkonto verschaffen können und niemals auf mehr zugreifen könnte, wie eben Guthaben aufgeladen ist. Zudem besteht bei einer Prepaid Kreditkarte auch keine Verschuldungsgefahr, da man nicht mehr Geld ausgeben kann, als auf der Karte eingezahlt ist.

Keine Schufa Auskunft benötigt

Bei der Beantragung erfolgt übrigens keine Schufa-Auskunft und all zu viele persönliche Daten werden auch nicht benötigt, aber eine Identitätsprüfung ist natürlich notwendig, um sicherzustellen, dass die Karte auch in die richtigen, also in deine Hände kommt. Auf jeden Fall ist eine Prepaid Kreditkarte eine tolle, recht sichere und nützliche Bezahlform.

Werbung
Werbung

Verwandte Themen:


Sorry! Unser Kommentarfunktion ist vorübergehend geschlossen.