Quo Vadis Entwickler?

Während früher die Welt für Entwickler recht klar war und sich vor allem auf die Windows Plattform konzentriert hat, egal, ob als Desktop Programme oder auch in Form von Netzwerkprogrammen, so ergibt sich heute eine breite Palette an Plattformen, die für die Entwicklung von Software in Frage kommen, sodass sich für viele Entwickler die Frage stellt, für welche Plattformen neue Anwendungen entwickelt werden sollen bzw. in welche Richtungen vorhandene Anwendungen erweitert werden sollen oder gar umgestellt. Die Frage nach dem richtigen Werkzeug wird so mehr von der gewünschten Plattform bestimmt als von ideologischen Fragen. Dabei handelt es sich keineswegs nur um akademische Fragen, sondern Fragen, die entscheidend für die Zukunft eines Entwicklers oder einer Softwareschmiede sein können. Softwareentwicklung kostet Zeit und Fehlentscheidungen können teuer werden.

Mögliche Plattformen für Softwareprojekte

Der klassische Desktop Windows / Mac / Linux

Hier stellt sich die Frage, ob noch genügend Anwenderwunsch nach klassischem Desktop oder auch lokalen Netzwerkprogrammen vorhanden ist, oder ob die Anwender nicht zunehmend nach mobilen Lösungen fragen. Sollen Daten noch im eigenen Netzwerk gespeichert werden oder lieber in der Cloud? Oder ist es nicht vielleicht sogar so, dass sich Vorteile ergeben? Zum einen, weil viele Freeware Anbieter oder Konkurrenten sich lieber auf andere Plattformen bewegen und sich dadurch lukrative Nischen auftun?

Während Linux im Desktop – Bereich sicher vernachlässigt werden kann, stellt sich zudem die Frage, wie attraktiv Mac als Entwicklungsplattform wirklich ist.

Vielleicht ergeben sich auch Nischen dadurch, dass viele ihre Daten eben nicht auf Servern von Drittunternehmen, vielleicht sogar im Nicht-europäischen Ausland lagern möchten.

Die „App“

Apps sind sicher sehr beliebt – für Smartphones, für Tablets, aber auch hier ergeben sich unterschiedliche Möglichkeiten – Android oder iOS? Oder vielleicht doch in Zukunft auch wieder das bisher wenig erfolgreiche Windows System für Tablets/Smartphones?

Schaut man sich viele Apps näher an, so ist deren Nutzen im Vergleich zu Desktop Programmen begrenzt, was wirklich bleibt, ist oft nur der Vorteil, dass es eben mobil ist. Und wie viele Entwickler verdienen wirklich Geld mit Apps?

Die (mobile) Webanwendung

Webanwendungen haben sicher den Vorteil, dass diese von jedem Endgerät aus erreichbar sind, ob Desktop-PC, Notebook, Netbook, Tablet oder Smartphone, wobei aber durchaus die Schwierigkeit besteht, diese so zu gestalten, dass diese auch vernünftig auf jedem Endgerät laufen bzw. angezeigt werden. Zudem sind die Anwendungen eben online, wie auch die Daten, mit all den damit kommenden Risiken für den Entwickler, aber auch für die Nutzer. Fortschritte wurden zwar in den Entwicklungsmöglichkeiten erzielt und komfortable Entwicklungsstudios stehen mittlerweile bereit, um auch bei Webanwendungen zunehmend ein echtes Komfortgefühl aufkommen zu lassen, dennoch gibt es auch viele Beschränkungen und für den Entwickler natürlich auch neue Herausforderungen.

Märkte der Zukunft

Was sind die Märkte der Zukunft? Welche Plattformen sind die Entscheidenden? Welche werden am erfolgreichsten sein? Wo gibt es Geld mit Software zu verdienen? Wird der Desktop zur Nische, vielleicht sogar zur lohnenswerten Nische?

Gerne freue ich mich auf die Rückmeldung anderer Entwickler und ihre Kommentare.

Werbung
Werbung

Verwandte Themen:


Sorry! Unser Kommentarfunktion ist vorübergehend geschlossen.