Die drei besten eBook Reader – meine Empfehlung

Das Angebot an eBook Readern ist mittlerweile sehr umfangreich. Toll für uns: eBook Reader sind auch immer günstiger geworden. Nur welcher ist nun der Richtige? Wenn würdest Du empfehlen, werde ich daher auch öfters gefragt. Nun auf Basis des Angebots und was ich in den Händen hatte, habe ich mich aus unterschiedlichen Gründen als Empfehlung für einen eBook auf die folgenden drei Modelle festgelegt. Für jeden eBook Reader gibt es einen unterschiedlichen Grund, warum ich ihn für empfehlenswert halte. Letztlich muss der Leser aber natürlich selber abwägen, welche Argumente für ihn wie viel zählen.

Wenn eBook Reader anderer Hersteller jetzt nicht aufgeführt sind, dann bedeutet dies natürlich nicht, dass diese nicht empfehlenswert sind. Aber eine Auswahl gilt es ja zu treffen, wenn man drei empfehlen möchte. Zudem berücksichtigt meine Auswahl auch Budgets, ein eBook Reader für günstig (was nicht billig bedeutet), mittlere Preisklasse und gehobene Preisklasse.

Ausgewählt habe ich nur eBook Reader mit elektronischer Tinte, also eInk oder Digital Ink. Aufgrund des Preisverfalls macht ein LCD Reader mittlerweile keinen Sinn mehr. Möchte man aus verschiedenen Gründen (Zusatznutzen wie Bildanzeige, beleuchtet) eBooks auf einem LCD Display lesen, so kann man auch gleich zu einem günstigen Einstiegstablet greifen. Ich lese auch öfters eBooks auf meinem Odys Xelio, da ich dieses für Kindle eBooks nutze.

So und hier meine drei eBook Reader Empfehlungen für jedes Budget und jede Anforderung.

Der Günstige – Gute: eBook Reader 4 alias TrekStor Pyrus

Der eBook Reader 4 ist der günstigste eBook Reader im Feld und wird von den beiden Verlagshäusern Weltbild und Hugendubel angeboten. Der eBook Reader 4 wird an anderen Stellen auch unter dem Namen Pyrus angeboten, aber zumindest im Moment, findet man ihn nirgendwo günstiger als bei Weltbild bzw. Hugendubel. Der eBook Reader 4 / Pyrus hat ein Digital-Ink Display. Der eBook Reader 4 (Pyrus) erreicht mit seinem Display nicht ganz die Schärfe und Qualität eines Kindle oder eines Sonys, dennoch ist das Display sehr gut und weist durchaus genügend Schärfe und Kontrast auf. Mit 216 Gramm ist der eBook Reader 4 zwar der schwerste unter meinen drei Empfehlungen, dennoch ist er immer noch deutlich leichter als ein normales Taschenbuch und auch wie viele andere eBook Reader. Sehr gut gefallen mir am eBook Reader 4 die seitlichen Tasten zum Umblättern, mit einem angenehmen Druckpunkt.

Sehr überzeugend finde ich die Benutzeroberfläche: sowohl die Eingangsseite als auch die Bibliothek und die Einstellungsmöglichkeiten sind sehr schön gestaltet und absolut leicht bedienbar, sodass man weitgehend auf ein Handbuch verzichten kann (findet man aber auf dem Reader). Die Eingangsseite erlaubt auch den schnellen Zugriff auf das zuletzt gelesene Buch, und natürlich öffnet dieses immer direkt auf der zuletzt gelesenen Seite.

Der Pyrus liegt sehr angenehm in der Hand und die angeraute Oberfläche sorgt dafür, dass er auch nicht so leicht aus der Hand rutscht. Öffnen eines Buches und vor allem das Umblättern erfolgt recht schnell und mit PDF-Reflow klappt auch die Anzeige von PDFs überzeugend, was nicht jedem eBook Reader gelingt. eBooks, vorwiegend im ePub Format, kommen per USB-Verbindung auf den eBook Reader 4, da kein WLAN eingebaut. Der Vorteil daran wiederum liegt darin, dass man wirklich privat liest, kein Verlag bekommt mit, wie schnell man Buch liest und was man gerade liest, persönlich bevorzuge ich dies. Kann man natürlich aber auch als Nachteil sehen, wenn man es gerne bequem hat.

Unterstützt wird das populäre ePub Format, sodass man nicht auf einem Anbieter von eBooks beschränkt ist.Weltbild und Hugendubel selber bieten bereits ein riesiges Angebot von Klassikern bis zu aktuellen Bestsellern jedes Genres, aber auch andere kostenlose und kostenpflichtige Quellen sind zugänglich. Selbst manche Kindle eBooks kann man lesen, sofern man diese, etwa mit Calibre konvertiert, und diese nicht kopiergeschützt sind.

Der eBook Reader 4 alias Pyrus überzeugt mich keineswegs nur durch seinen günstigen Preis, sondern auch durch gute Qualität, daher mein Preis-/Leistungstipp. Weitere Infos und technische Details gibt es hier: eBook Reader bei Weltbild oder eBook Reader bei Hugendubel

Der Berühmte: Amazon Kindle

Amazon Kindle 4Der Kindle ist sicherlich der Bekannteste Vertreter unter den eBook Readern, sodass man eigentlich gar nicht viele Worte verlieren muss. Der gerade erschienene neue Kindle 4 kommt jetzt ganz in Schwarz und überzeugt auch durch sein noch besseres und schärferes eInk Display. Schneller ist er auch geworden, insbesondere beim Umblättern. Technisch überzeugt der Kindle 4 sicher auf ganzer Linie, aber er ist auch günstiger geworden und wandert jetzt bereits für 79 Euro über den Ladentisch (oder besser gesagt Versandkarton).

Der Kindle 4 für 79 Euro bietet allerdings kein Touchscreen, aber immerhin WLAN, sodass man Kindle eBooks direkt aus dem eBook Reader selber heraus bestellen kann, und bekanntermaßen funktioniert dies bei Amazon absolut problemlos. Dazu kommen dann noch einige Boni, wie die Whispersync Funktion, mit der man geräteübergreifend (verschiedene Kindles, oder auch Kindle Lese-Apps für PC oder Tablets) immer an der gleichen Position weiterlesen kann. Zudem stehen auf allen Endgeräten alle Kindle eBooks sofort zur Verfügung, da diese auch in der für diesen Zweck kostenlosen Amazon Cloud gespeichert werden.

Im Unterschied zu anderen eBook Readern verwendet der Kindle allerdings kein ePub Format, sondern sein eigenes Kindle Format, welches im Prinzip ein, um einen Kopierschutz erweitertes .mobi – Format, darstellt. ePub geht auch, sofern dieses nicht kopiergeschützt ist, und mit passender Software ins Kindle Format konvertiert wird. Schlecht sieht es aber bei allen Kauf eBooks im ePub Format aus (sofern man legal bleiben möchte).

Mit dem Kindle bindet man sich halt sehr stark an einen Anbieter, andererseits bietet Amazon ein riesiges Angebot an eBooks und einige davon auch kostenlos, zudem recht häufig besondere Aktionen oder günstige Angebote.

Technisch macht man mit dem Kindle sicher nichts falsch und man kann ihn sorglos auf Anhieb kaufen, man muss nur abwägen, ob man sich so sehr an einen Anbieter binden möchte, was dann letztlich eine persönliche Entscheidung ist. Alle Infos und Bestellmöglichkeit für den Kindle, 15 cm (6 Zoll) E Ink-Display, WLAN, Schwarz

High-End und ideal für Schule und Beruf: Sony Reader™ PRS-T2

Sony Reader PRS-T2Der Sony Reader™ PRS-T2 ist der mit Abstand teuerste der drei eBook Reader mit seinen 139 Euro, aber auch ein absoluter High-End eBook Reader, ein extrem hochwertiger eBook Reader mit einem brillanten und kontrastreichen Display neuester E-Ink® Pearl Technologie, und er ist auch der leichteste der drei vorgestellten eBook Reader. Nur 168 Gramm bringt der Sony Reader auf die Waage. Aber nicht nur das Display ist brillant, nein, der Sony Reader ist auch extrem schnell dank neuer überarbeiteter Algorithmen. Die Handhabung wurde im neuen Modell so weiterentwickelt, dass man den Reader jetzt noch bequemer mit nur einer Hand lesen kann.

Mit dem Sony Reader™ PRS-T2 bekommt man WiFi und Touchscreen. eBooks kann man also direkt aus dem eBook Reader heraus kaufen und Gesten erlauben zum Beispiel das komfortable Zoomen in Inhalten, fast wie beim Tablet PC 🙂 eBooks lassen sich durch einfaches Antippen öffnen.

Spannend wird  der Sony Reader™ PRS-T2 auch durch seine Zusatzfunktionen, welche ihn auch interessant für Schule, Studium und Beruf machen. Ob nun die Möglichkeit Textpassagen oder Zitate als Notizen in der Evernote Cloud zu speichern oder über die Evernote® Clearly genannte Technik beispielsweise Artikel auf Webseiten in Evernote zu Speichen und von dort direkt auf den eReader zu Laden. Es ergeben sich viele Einsatzmöglichkeiten, wie man den Sony Reader für seine Arbeit einsetzen kann, als Beispiel bei der Vorbereitung eines Referats.

Also ein Top eBook Reader mit einem klasse Display, moderner Technik, schnell und mit aufregenden Zusatzfunktionen. Allerdings halt auch der teuerste der drei vorgestellten, mehr Infos und Details zum Sony Reader PRS-T2 bei Libri.de (jetzt eBook.de)

Fazit: Meine Top 3 eBook Reader und mein Favorit

Jeder der drei hat seine individuellen Vorteile. Der Pyrus / eBook Reader 4 ist verdammt günstig, liegt gut in der Hand, hat eine schöne Benutzeroberfläche und ist recht schnell, auch PDF klappt ganz gut, bietet aber in dieser Ausstattung kein WLAN, was nicht für jeden ein Problem ist. Mir hat der Pyrus beim eigenen Test umheimlich gut gefallen.

Der Kindle spricht für sich: Technisch sehr gut, und Einkaufen bei Amazon geht halt komfortabel. Nachteil: die starke Bindung an einen Anbieter. Abwägungssache.

Und der Sony glänzt mit viel moderner Technik und interessanten Extras. Persönlich würde ich diese nicht zwingend brauchen, aber technisch überzeugt er halt auch.

Meine ganz persönliche Wahl, da ich mein Budget auf < 100 Euro setzen würde, würde zwischen dem Kindle 4 und dem eBook Reader 4 fallen. Da ich aber nicht zu faul bin mal einige eBooks per USB zu überspielen, wegen der ePub Unterstützung und der gelungenen Benutzeroberfläche würde ich letztlich zum Pyrus / eBook Reader 4 greifen. Dabei spielt aber auch eine Rolle, dass ich Kindle eBooks eben auch auf dem Xelio lesen kann.

eBook Reader mit elektronischer Tinte haben in der Regel (einige Modell kommen sicher bald auf den deutschen Markt) keine Hintergrundbeleuchtung. Sollte dies ein Problem sein, so greife ich noch immer gerne auf meinen TrekStor 7 zurück, der seit 2 Jahren brav seinen Dienst tut. Nicht der modernste eBook Reader mehr, aber solide, und eben mein erster 😉

Copyright der Produktbilder: Amazon, Sony und TrekStor

Aktuelle Top Aktionen + HP & Bitdefender Gutscheine

Top Notebook Angebote
» HP Herbst Angebote mit HP Pavilion x360 Convertibles und mehr
» HP Wochenend Angebote mit HP HP Pavilion – 15-cc012ng und mehr
» HP Business Angebote mit sehr guten Angeboten wie HP ProBooks
» Medion Weekend Sale mit vielen attraktiven Notebooks mit bis zu 35% Rabatt
Aktuelle Bitdefender Top Angebote
» Wieder daBitdefender Family Pack 2018 mit 50% Rabatt
» Bitdefender +1 Jahr dazu-Aktion
» Die neue Bitdefender 40% und mehr Rabatt Aktion
» Top für neue PCs! Bitdefender Internet Security 2018 PC Lebenslang Edition: 5 Jahre Schutz für nur für nur 89,95
Weitere aktuelle Bitdefender Angebote » Alle Bitdefender Angebote auf einem Blick

Jetzt Bitdefender Classic Line 2018 mit 1 Jahr gratis dazu

Verwandte Themen:


Comments are closed.