Neues VFP Buch: Visual Foxpro Anwendungen übernehmen

Hentzenwerke ist ein altbekannter und treuer Unterstützer von Visual Foxpro und immer eine gute Anlaufstelle, wenn es um VFP Anwendungen und Literatur dazu geht. Foxpro? Wird so mancher denken – ist das nicht ein Dino aus der Computerzeit? Ja, wenn man so will, ist es das, aber im Laufe der zwei Jahrzehnte, die dieses Datenbankentwicklungstool existiert, denke bis ca. 2007, wurden natürlich zahlreiche Business Anwendungen damit erstellt und diese laufen natürlich weiter. Warum auch nicht, wenn eine Anwendung ihren Zweck erfüllt, gibt es nicht immer einen zwingenden Grund, warum man diese Anwendung umstellen müsste, zumindest nicht mit einem komplett neuen Entwicklungssystem.

Möglicherweise aber eine alte VFP 2.6, 5 oder 6 Anwendung auf den „neuesten“ Stand, also mit VFP 9 SP2. Damit würde man es maximal kompatibel zu aktuellen Windows Versionen machen und könnte auch von so manchem, auch optischen, Fortschritt profitieren.

Wer nun Entwickler ist, und in seinem Portfolio an Wissen auch das Entwickeln von VFP Anwendungen hat, dem kann es natürlich passieren, dass genau so eine alte Anwendung einem begegnet, die es umzustellen gibt. Genau zu diesem Thema ist bei Hentzenwerke nun ein neues VFP-Buch erschienen, mit dem Titel „So, you’ve inherited a Visual Foxpro Application. Now What?“

Thema des Buches ist die Übernahme von VFP Anwendungen, um die es sich zu kümmern gilt, und was dabei alles zu beachten ist. Das Buch ist in Englisch und verfügbar nur als eBook im PDF-Format und dürfte für alle VFP – Entwickler interessant sein, die eben die Freude und oft auch Qual haben, eine VFP – Anwendung zu erben, mit dem sie sich herumschlagen müssen. Visual Foxpro ist eigentlich eine einfache Sprache, mit durchaus auch einer mächtigen DB-Syntax, allerdings auch strukturell chaotisch, d.h. der gesamte Aufbau und die eher spartanische und unübersichtliche IDE mit ihren Code hier und dort, machen gerade bei der Übernahme von Fremdanwendungen das Leben durchaus zur Qual. Ist es die eigene Anwendung, kennt man ja die Code-Pfade, bei Fremdanwendungen nicht und VFP ist da nicht unbedingt besonders hilfreich. Nichtsdestoweniger hat dieser „Kampf“ auch seinen Reiz für den fordernden Entwickler, und wenn man ihn gewinnt, ist die Freude umso größer. Nicht zuletzt „Auftrag ist Auftrag“ 😉

Mehr Infos zum eBook „So, you’ve inherited a Visual Foxpro Application. Now What?“ gibt es auf der Hentzenwerke Webseite

Werbung
Werbung

Verwandte Themen:


Sorry! Unser Kommentarfunktion ist vorübergehend geschlossen.