Günstig telefonieren mit Prepaid und auf was man achten sollte

Der Markt an Handys und Smartphone an sich ist bereits recht unüberschaubar geworden. Natürlich gibt es hier die Top-Modelle wie iPhone, Sony Experia oder auch Smartphones von Samsung, aber auch viele weitere Modelle. Noch komplexer wie der Hardwaremarkt ist der Tarifbereich. Zig Anbieter mit den verschiedensten Tarifen und Tarifkombinationen buhlen um den Kunden. Ging es vor vielleicht 10 Jahren vor allem noch um das Thema Telefonieren, so kommen heute diverse Angebote für die Internetnutzung hinzu und auch hier wieder vielfältig unterteilt, je nach Verbindungsart, ganz neu dabei die LTE – Tarife für die schnelle, mobile Nutzung des Internets plus spezielle Tablet PC Internet Tarife, auch als Prepaid. Zwar stockt der LTE – Ausbau im Moment ein wenig, dennoch gehört diesem sicher die Zukunft.

Aber auch all dies reicht ja noch nicht, denn natürlich gibt es noch SMS-Tarife, ja sogar Musikflatrates mittlerweile. Hier den Überblick zu behalten, was man letztlich zahlt, welche Tarife es gibt, und welches Angebot es sein sollte, dürfte nur den wenigstens leicht fallen. Und ganz ehrlich: viele dieser „modernen“ Pakete sind viel zu teuer, viel zu komplex und werden von so manchen gar nicht ausgereizt, oder man benötigt bestimmte Tarif Aspekte nur zeitweise, auch hier bieten Prepaid Tarife viele Möglichkeiten, man muss nur einen sorgfältigen Prepaid Tarifvergleich vornehmen, um das beste für sich selber zu wählen.

Prepaid – ideal für den Telefonier – Typ

Auch wenn ich begeistert über Tablets schreibe, über PCs und Software im Allgemeinen, wenn es um Handys geht, dann reicht mir immer noch eins zum Telefonieren, eigentlich brauche ich gar kein Internet im Telefon, und auch SMS nutze ich eher selten. Sicherlich ist genau diese Zielgruppe, die nach wie vor vor allem klassische Handys benötigt und nicht unbedingt moderne Smartphones und die vorwiegend oder gar hauptsächlich telefoniert, gar nicht so klein.

Vorteil, wenn man zu diesem Telefon- oder Handy – Typ gehört, ist eindeutig, dass man das Ganze günstig bekommt. Handys, die vor 10 Jahren noch einige hundert Euros gekostet hätten, gibt es mittlerweile für 20 Euro oder weniger und dies sogar von Markenherstellern. In der Regel bieten diese Geräte die üblichen Basis-Funktionen eines Telefons plus SMS und mitunter kleinere Apps, ausreichend für den Grundbedarf. Legt man ein wenig mehr an, so vielleicht bis ca. 100 Euro, bekommt man bereits ein einfaches Smartphone mit Internetzugang und diversen Anwendungen für Twitter, Facebook und mehr. Dies ist dann ideal für alle, die noch immer ein Handy vorwiegend zum Telefonieren nutzen, aber auch mal gelegentlich zu Recherchezwecken im Internet.

Prepaid – auf was man achten sollte

Auch mit einem einfachen Handy oder einem günstigen Smartphone stehen einem natürlich diverse Vertragstarife der verschiedenen Anbieter offen. In vielen Fällen, besonders bei nur gelegentlicher Nutzung, ist aber ein Prepaid – Tarif doch wesentlich günstiger, zumal dieser einem auch die volle Kostenkontrolle bietet. Gerade auch günstig, wenn die Kinder mit einem Handy versorgt werden müssen, hier sind Prepaid Tarife eine willkommene Ergänzung zu einem Kinderhandy.

Ein kostenloser Prepaid Vergleich bietet einem eine gute Übersicht über die diversen Angebote. Ganz wichtig natürlich die Minutenpreise für Telefongespräche (ein aktueller Standard liegt hier bei 9 Cent / Minute) sowie, wenn benötigt, für die Internetnutzung. Letzteres kann nach Minuten oder auch Datenvolumen abgerechnet werden. Neben diesen Grunddaten, die sich leicht vergleichen lassen, und bei denen sich die einzelnen Anbieter ja auch nicht so groß unterscheiden, sollte man folgende Punkte prüfen bzw. beachten:

  • Preise netzintern/in andere Netze. Anbieter unterscheiden oft zwischen Preisen für Anrufe in andere Netze und in das eigene Netz. Telefonieren Bekannte / Familie überwiegend mit einem bestimmten Anbieter, so könnte dessen Angebot besonders sinnvoll für einen sein.
  • Ein Ärgernis, besonders für Extrem-Wenignutzer, ist die Frage was nach x Monaten passiert, wenn man das Handy nicht oder nur wenig benutzt. Hier sollte man unbedingt darauf achten, ob eine automatische Deaktivierung der Nummer erfolgen könnte und was mit dem Guthaben passiert, welches eventuell noch vorhanden ist.
  • Preise für Gespräche im Ausland bzw. ist überhaupt das Telefonieren aus dem Ausland möglich, auch hier unbedingt die Details einsehen.
  • Prepaid – Aufladen: Wie kann man das Handy bzw. sein Guthaben aufladen? Am komfortabelsten geht dies natürlich, wenn man Guthabenkarten bei jedem Laden, eventuell sogar bereits beim nächsten Discounter, kaufen kann. Wird auch meist so sein, aber dennoch darauf achten.
  • Empfang / Netzqualität: Nicht jeder wohnt in einer richtig gut versorgten Gegend, gerade im ländlichen Bereich ist der Empfang mitunter überschaubar und funktioniert auch nicht mit jedem Anbieter gleichermaßen. Hier sollte man eventuell Freunde in der unmittelbaren Umgebung fragen, welche Erfahrungen sie gemacht haben oder man prüft die entsprechenden Mobilfunkversorgungskarten der Telekommunikationsanbieter. Eine weitere Möglichkeit ist der Erwerb einer kostenlosen oder sehr günstigen Einstiegskarte, wie sie oft von verschiedenen Mobilfunkunternehmen für 1 Euro angeboten werden, mitunter sogar kostenlos. Natürlich kann man sich auch informieren, ob der jeweilige Anbieter zur Not auf ein anderes Netz wechseln kann, wenn die Empfangsstärke des eigenen Netzes gerade schwach ist.

Prepaid lohnt sich… aber vergleichen spart zusätzlich

Nicht immer, aber in vielen Fällen, sind Prepaid-Angebote nach wie vor unschlagbar, wenn es um das günstige mobile Telefonieren geht, ein kostenloser Prepaid Vergleich hilft einem schnell das passende Angebot zu finden. Gerade Wenig-Telefonierer sparen hier oft enorm, aber auch diejenigen Nutzer, welche nur gelegentlich mal intensiver telefonieren oder das Internet nutzen möchten, fahren mit Prepaid-Tarifen sehr gut, hier natürlich insbesondere, wenn der eigene Anbieter zeitlich begrenzte Flatrates anbietet, die man einfach hinzubuchen kann. Statt also 1-2 Jahre an einem Tarif gebunden zu sein, bucht man einfach eine Flatrate nach Bedarf hinzu und beendet die Buchung, wenn nicht mehr benötigt.

Ein weiterer großer Vorteil des guten, alten, klassischen Prepaid Tarifes ist das geringe Risiko: Da die Kosten überschaubar sind und man auch nicht langfristig gebunden ist, kann man den Anbieter recht schnell wechseln, wenn man unzufrieden mit dem Angebot ist oder ein anderer Anbieter einfach günstiger ist. Und genau deswegen lohnt es sich auch dann hier und da mal Prepaid-Tarife zu vergleichen, wenn man schon eine Prepaid Karte hat.

Aktuelle Top Aktionen + HP & Bitdefender Gutscheine

Notebook & PC Angebote:
» HP Weihnachtsangebote mit tollen Angeboten für Notebooks&Convertibles, Desktop/PC, Drucker, Monitore und Zubehör
» HP Adventskalender: jeden Tag ein neues Angebot!
» HP Adventskalender am 15.12.2017:

Geschenkidee: HP Sprocket-Fotodrucker Limitierte Geschenkbox heute 15% günstiger
» HP Notebooks direkt vom Hersteller

Aktuelle Bitdefender Aktionen:
» Neue Aktion: Bitdefender 39 Euro Flat mit 5 Geräten
» Bitdefender +1 Jahr dazu-Aktion
» Die neue Bitdefender 40% und mehr Rabatt Aktion
» Top für neue PCs! Bitdefender Internet Security 2018 PC Lebenslang Edition: 5 Jahre Schutz für nur für nur 89,95

Weitere aktuelle Bitdefender Angebote » Alle Bitdefender Angebote auf einem Blick


Verwandte Themen:


Comments are closed.