GVU Trojaner sperrt Computer-Systeme

Internet SicherheitBereits seit einem Jahr schleusen kriminelle Abzocker den sogenannten GVU Trojaner in fremde Computer-Systeme ein. Der Trojaner sperrt die infizierten Computer mit Logos der GVU (Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen e.V.) und gibt diese angeblich, gegen eine Zahlung von 50 oder 100 Euro per Paysafecard, wieder frei. Wer jedoch bezahlt (nicht empfohlen!), wartet vergeblich auf eine Freischaltung. Leider fallen sehr viele Computer-Nutzer auf die Abzocke herein.

Die Infizierungsquelle des GVU Trojaners ist leider nicht bekannt. Laut dem Online-Portal Bundespolizei-Virus.de verbreitet sich der Trojaner über illegale/gehackte Webseiten, per E-Mail und dem Usenet.

Betroffene Computer-Nutzer sollten auf gar keinen Fall das geforderte Lösegeld zahlen und sofort Strafanzeige erstatten!

Schützen kann man sich mit einem Antivirenprogramm. Doch Antivirenprogramme gibt es wie Sand am Meer. Nur was unterscheidet einen guten Scanner von einem schlechten? Zweifelsohne ist die Bedienerfreundlichkeit ein wichtiges Kriterium. Ein guter Virenscanner hebt sich aber vor allem bei der Erkennung von Viren und Würmern ab: Und genau hier trennt sich die Spreu vom Weizen. Es gibt inzwischen unzählige Varianten des GVU Trojaners, einige Virenscanner erkennen nur ein paar Varianten, andere Virenscanner fast alle. Eine sehr gute Malware-Erkennung, -Entfernung und Performance bieten die Antivirenprogramme Bitdefender Internet Security, F-Secure Internet Security, Norton Internet Security 2013 und Kaspersky Internet Security 2013.

Total Security 2017 Multi-Device jetzt für nur 39€!
Total Security 2017 Multi-Device jetzt für nur 39€!

Verwandte Themen:


Comments are closed.