Odys Genio – was die Anwender sagen

Das Odys Genio ist einer der beliebtesten Tablets aktuell, nun hat man natürlich seine eigene Meinung zu dem Tablet, aber es ist auch mal interessant zu analysieren, was Anwender berichten, denn Dauernutzung zum eigenen Gebrauch ist dann doch etwas anderes, als kurzzeitig mal ein Testgerät zur Hand zu haben.

Zur Erinnerung: die technischen Daten des Odys Genio

7“ Tablet mit 1024×600 Auflösung, 1 GByte RAM, 8 GByte Flash-Speicher, 1.6 GHz Dual-Core Prozessor, die typischen Anschlüsse, dazu aber auch Bluetooth. Android 4.1 als System. 350 Gramm Gewicht, nicht das leichteste 7“ Tablet, aber im Rahmen. Der Akku leistet 5-6 Stunden im Dauerbetrieb.

Technisch also nicht schlecht, Speicher und Prozessor sorgen dafür, dass man die meisten der Sachen, die man mit so einem Tablet anstellen wird, zügig durchführen kann.

Was sagen die Anwender auf Amazon

Odys Genio16 Rezensionen gibt es mittlerweile, davon vergeben 10 Anwender satte 5 Sterne, also die Höchstnote. Drei Anwender vergeben 4 Sterne, nur drei Anwender haben etwas Bauchweh.

Insgesamt reichen die Bewertungen für das Odys Genio von „Viel Gerät für das Geld“ bis zur „Kaufwarnung“, wobei aber die positiven Bewertungen klar überwiegen.

Schnell, gutes Display, gute Verarbeitung – aber kein GPS, wobei man hier aber anmerken muss, dass ein nicht beworbenes und vorhandenes Feature kein Minuspunkt sein kann, denn dies weiß man ja vorher. Das wäre ja ungefähr so, dass wenn ich mir einen Kleinwagen kaufe, und ich mich dann beschweren würde, dass das Platzangebot nicht für größere Transporte reicht.

Akkulaufzeit – die ist in dieser Preisklasse nun mal mittel, die Akkuleistung ist ein Grund, warum manche Tablets eben teurer sind, muss man halt wissen. Wer 10 Stunden oder mehr möchte, der muss zu einem Acer, Samsung oder iPad greifen in der Regel. Zu bedenken ist auch immer: bei allen Akkus dauert es, bis diese ihre volle Speicherkapazität erreicht haben, nicht also gleich nach wenigen Stunden ein Urteil fällen. Zudem kann man auch an den Einstellungen drehen, braucht man wirklich 100 % Helligkeit? Und es gibt genügt Android Apps, die Hintergrund Akkufresser Apps aufspüren können. Also nicht gleich meckern, sondern sich mit beschäftigen, dann klappen meist auch 5-6 Stunden. Einige Geräte hatten aber wohl auch wirklich einen Akku-Bug, dann schickt man es halt zurück.

Das Display wird als gut für den Preis bewertet, immerhin ja ein IPS-Panel, nicht die Top Auflösung, aber auch hier wieder den Preis bedenken. Ausreichend für Normalempfindliche ist es ohnehin. Wichtig ist, dass die Sachen, die beworben sind, auch gut funktionieren, was überwiegend bestätigt wird: solide Verarbeitung, flott, Anschlüsse wie mini-HDMI, USB etc. sowie Bluetooth funktionieren wie gewünscht.

Insgesamt gute App-Kompatibilität, mit wenigen Ausnahmen, hat man aber auch mit vielen anderen Tablets, da kann es auch viele Gründe für geben.

Die Einrichtung von WLAN ist bei allen Android Tablets eigentlich einfach, so auch beim Genio. Nicht alle Geräte funktionieren mit dem jeweiligen WLAN gleich gut, sodass man hier nicht wirklich eine individuelle Tablet Bewertung abgeben kann, sondern individuelle Erfahrungen in der jeweiligen Umgebung.

Bei manchen Bewertungen stellen sich bei mir die Haare auf. Sehr unverständlich zum Beispiel warum gerade nur bei einem Anwender es dauernd zu Abstürzen kommen soll. Insbesondere, wenn dann noch explizit ein Konkurrenzmodell genannt wird, ist höchste Skepsis bezüglich der Vertrauenswürdigkeit dieser Rezension angebracht.

Das Display ist so eine Sache, jeder hat da sein eigenes Empfinden, manche scheinen aber auch überempfindlich zu sein. Fakt ist: wer ein besseres Display will, der muss ein paar Euros mehr ausgeben, oder warten, bis der nächste Preisrutsch kommt. Persönlich würde mir das Display keine Probleme machen.

Und bei Conrad.de?

Wesentlich mehr Bewertungen gibt es bei Conrad.de, vielleicht weil des dort oft günstiger zu bekommen ist. Insgesamt hat es 4.3 von 5 Sternen, also auch hier eine sehr gute Bewertung. Kritisiert wird hier natürlich auch die Kamera, aber in dem Preissegment und eigentlich zu gewissen Maße bei fast allen Tablets, außer wenigen, kann man die Kameras ohnehin weitgehend vergessen. Außer für Schnappschüsse und Videotelefonie geht da nicht viel, aber wer kauft denn schon ein Tablet, um Profi-Fotos zu machen? Das Display wird hier weit besser bewertet als bei den Amazon Bewertungen, letztlich aber immer auch eine Frage der Erwartungen. Ansonsten decken sich die Berichte, wenn auch der Gesamteindruck bei den Rezensionen hier noch deutlich in Richtung positiv geht.

Fazit: Anwenderbewertung Odys Genio

Das Genio wird als hochwertig verarbeitet beschrieben, die Rechenleistung als Top. Die beworbenen Features decken sich weitgehend mit den Bewertungen. Das Display wird überwiegend als positiv angenommen. Bauchschmerzen haben einige mit dem Akku, andere nicht. Inwieweit einzelne Geräte hier ein Problem hatten, oder ob es die Ungeduld der Anwender ist, kann ich nicht abschließend beurteilen. Mein Rat: Online bestellen, so viel wie möglich in den 14 Tagen testen und falls ein individuelles Problem auftaucht, halt zurücksenden. Aber: je nach Nutzung wird bei intensiver Online-Nutzung nicht mehr als 4-6 Stunden beim Genio zu erreichen sein, und das ist auch bei den meisten Tablets dieser Preisklasse so.

Insgesamt aber ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis, man bekommt viel für das Geld, mit halt kleinen Einschränkungen. Neben – für manche – die Akkufrage, halt die Kameras. Letzteres halte ich aber für vernachlässigbar. Bei angepassten Erwartungen wird man in der Regel also ein recht gutes Tablet für diesen Preis erwerben. Individuelle Probleme, sei es ein Montagsmodell, oder bezüglich der Zusammenarbeit mit dem WLAN oder Bluetooth Geräten kann man nie ausschließen, nicht mal, wenn man ein teureres Tablet kauft.

Das Odys Genio gibt es bei Conrad.de und auch bei Amazon

Beide Anbieter bieten nach meinen Erfahrungen einen exzellenten Service.

This entry was posted in TabletPC and tagged , . Bookmark the permalink.


Posts, die dir auch gefallen könnten:


Comments are closed.