Kurz – Test: Odys Xelio 10pro

Odys Xelio 10pro 10.1“ Tablet für 179 Euro

Einen ausführlichen Test zuhause konnte ich zwar nicht ausführen, aber vor-Ort konnte ich schon mal einen gewissen Blick auf das Odys Xelio 10pro werfen, ein 10.1″ Tablet zu einem wirklichen tollen Preis von Euro 179.- (aktuell 03.11.2013 ausverkauft, Alternative: Odys Xelio 10 Extreme mit deutlich besserer Ausstattung).

Die Ausstattung ist ja an sich sehr ordentlich, mit einem 10.1“ Display und einer Auflösung von 1280 x 800 Pixel (IPS), dazu ein Dual-Core mit jeweils 1.6 GHz plus Quad Mali Grafikprozessor, die gängigen Anschlüsse, darunter Mini-HDMI, 1 GByte Hauptspeicher, recht erfreuliche 16 GByte interner Speicher für Daten und Programme, also ganz ordentlich (immer im Verhältnis zum Preis). Das Display macht einen guten Eindruck, was Helligkeit und Farbwärme betrifft, auch die Textschärfe ist i.O., wer nicht gerade ein Retina Display bei einem 179 Euro Tablet erwartet, der wird hier nicht viel zu bemängeln haben.

Beim Antesten machte der Xelio 10pro dann auch einen ganz guten Eindruck, was ich nach dem Odys Noon auch erwartet hätte. Die Oberfläche des Xelio 10pro angenehm nackt, im Unterschied zu manch anderem Tablet wird hier nichts Unnötiges aufgespielt, was man hinterher mitunter nur schwer los wird. Apps kann man sich ja selber suchen, an Angebot mangelt es ja nicht, dafür gibt es ja den Google Play Store u.a.

Die Verarbeitung recht solide, auch nicht – trotz der 10.1“ – schwer in der Hand liegend. Alles, was ich testen konnte, lief sehr flott und flüssig, auch das Touchscreen gefiel soweit.

Akkulaufzeit kann man natürlich in wenigen Minuten nicht testen, würde aber von 4-6 Stunden ausgehen, je nach Tätigkeit.

Es ist natürlich schwer, in so kurzer Zeit ein abschließendes Urteil fällen zu können, aber der schnelle Eindruck vor Ort war durchaus stimmig und für 179 Euro kann man eigentlich nicht zu viel falsch machen, für den Preis auf jeden Fall eine Versuchung.

Bestellen kann man den Odys Xelio 10pro exklusiv bei Conrad

Alternative Tablets:

Wer es gerne kleiner und/oder noch etwas günstiger mag, dem könnten diese Tablets empfohlen werden:

Odys Leos 10 – 10″ Tablet mit sehr guter Akkuleistung unter 150 Euro

Intenso TAB814 (aktuell, 18.04.2013 mit 116,85 gelistet)

Immerhin ausgestattet mit 8″ Display mit 1024×768 Pixel, Dual-Core Prozessor (je 1.5 GHz), 8 GByte FPP, 1 GByte RAM, HDMI, Mini-USB…. und trotz des extrem günstigen Preises mit sehr guten Bewertungen durch die Nutzer.

Bitdefender Internet Security 2018 Lebenslang Edition

Verwandte Themen:


Comments are closed.