DVD, Blue-rays und Video-On-Demand boomen

LED Mini - Beamer

© lassedesignen – Fotolia.com

Nach Angaben des BUNDESVERBAND AUDIOVISUELLE MEDIEN e.V, basierend auf GFK Daten, hat die deutsche Videobranche in 2013 mit einem Gesamtumsatz in Höhe von 798 Mio. Euro das bisher beste Ergebnis eines ersten Halbjahres in der Geschichte des deutschen Home Entertainment Marktes erzielt.

Physische Produkte dominieren dabei weiterhin mit einem Umsatzanteil von insgesamt 90,4%, wobei die Blu-ray Disc ihre Marktbedeutung mit 212 Mio. Euro auf mittlerweile 26,6% ausbauen konnte.

Jeder 10. Euro im Digitalgeschäft

Jeder 10. Euro, also ca. 77 Millionen, werden dabei mittlerweile im Digitalgeschäft, darunter Video-On-Demand, erzielt. Stark gewachsen dabei auch der sogenannte Einzelvideoabruf mit einem Plus von 50,9%. Aber auch Video-On-Demand Abomodelle, wie die Lovefilm Digital Flatrate haben mit einem Plus von 41% auf jetzt 16 Millionen Umsatz deutlich zugelegt.

Kräftig zugelegt haben die Verkäufe von Blue-rays, mit einem Umsatzplus von 40,3%, was einen Umsatz von 188 Millionen im 1. Halbjahr 2013 ausmacht. Noch dominierend aber die klassischen DVDs mit einem Umsatz von 437 Millionen, was immer noch ein Plus von 3% gegenüber dem Vorjahreszeitraum ausmacht.

Etwas gesunken sind aber die Umsätze aus dem DVD- und Blue-ray Verleihumsatz auf jetzt 80 Millionen (-6%).

Online Vertriebswege zunehmend gefragt

Erkennbar ist der Home-Entertainment Markt rund um Filme, Serien und Dokus ein boomender Markt, wobei insbesondere Online Angebote, wie Video-On-Demand sowie die Blue-ray Verkäufe stark zulegen konnten. Aber auch der klassische DVD Verkauf hält sich noch sehr gut. Online Vertriebswege gewinnen aber deutlich an Zustimmung, auch wenn die alte Videothek um die Ecke nach wie vor gefragt ist.

Spitzenreiter im Home Entertain Bereich sowohl bei DVD als auch Blue-ray Verkäufen war im 1. Halbjahr 2013 übrigens der James Bond Film „James Bond 007 – Skyfall, gefolgt von „Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“. Platz drei im DVD Bereich belegte „Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht 2“, im Blue-ray Bereich „Django Unchained“.

Im Verleihbereich belegte 96 Hours – Taken den ersten Platz vor „Sky Fall“, welches auch im Video-On-Demand Bereich die Spitzenposition einnimmt.

Detaillierte Informationen der Pressemitteilung „Deutsche Videomarktdaten 1. Halbjahr 2013“ entnehmen

BullGuard Antivirus

Verwandte Themen:


Comments are closed.