Odys Leos 10 und Odys Uno X8 – günstige Basis Tablet PCs

Odys ist ein äußerst umtriebiger Hersteller und hat in der letzten Zeit wieder neue Tablet PCs auf den Markt gebracht. Der Odys Leos ist dabei ein günstiges 10.1“ Tablet, der Uno X8 ein äußerst preiswertes 8“ Tablet. Trotz des günstigen Preises können sich die beiden Tablets dabei durchaus sehen lassen. Wer bereit ist ein paar Euro mehr springen zu lassen, der sollte sich auch das neue Odys Iron mit tollem Display und exzellenter Performance ansehen. Ein paar Euro mehr, aber immer noch günstig für die Leistung.

Odys Uno X8

Odys Uno X8Das Odys Uno X 8 ist ein 8“ Tablet mit Dual-Core Prozessor (1.5 GHz), 1 GByte RAM, 8 GP FP und immerhin Bluetooth 4.0 sowie mit einem HDMI Anschluss, nicht zuletzt natürlich den typischen USB Anschlüssen. Das Odys Uno X unterstützt OTA (Firmware Over-The-Air), sodass das System laufend bzw. solange vom Hersteller angeboten, aktualisiert werden kann. Das Display bietet 1.024×768 Pixel im günstigen 4:3 Format, welches bei Sonnenlicht aber eher schlecht zu nutzen ist. Mit Bluetooth 4.0 ist Streaming zum Beispiel an eine Soundbar, die ja immer beliebter werden, was aber auch nötig ist, denn die eingebaute Soundqualität ist eher durchschnittlich. Immerhin eine recht aktuelle Android Version 4.2.2 ist beim Uno X8 installiert sowie ein recht sauberes System, welches nicht mit unnotwendigen Apps überfüllt ist. Vorinstalliert ist auch alles, was man zum Lesen von eBooks benötigt inklusive Aldiko als Lese-App. Die Installation einer Kindle Lese-App wäre aber auch möglich.

Das Display des Odys Uno X8 und auch die Performance sind für eine durchschnittliche Tablet Nutzung durchaus i.O., Schwachpunkt, wie bei den meisten günstigen Tablets, ist die eher magere Akkuleistung von max. 4-5 Stunden, auch die Kameras sind eher mäßig. Ansonsten aber für den Preis von unter 100 Euro ein durchaus ordentlich ausgestattetes 8“ Tablet, welches alle Basis Funktionen absolut erfüllt. Wer mobil ins Internet möchte, der braucht bei diesem Tablet ein 3G Dongle, für den Hausgebrauch gibt es natürlich ein WLAN Modul.

Das Odys Uno X8 ist ein günstiges Tablet mit Einschränkungen, primär gedacht für die Innennutzen, im Verhältnis zum Preis sein Geld wert, mit durchaus brauchbarer Basis Ausstattung und einem recht neuen Android System.

Das Odys Uno X 8 gibt es für unter 100 Euro bei Amazon

Odys Leos 10

Odys Leos 10Wer es größer mag, der sollte sich das Odys Leos 10 anschauen. Ein 10.1“ Tablet mit 1,2 GHz Energy Saving Dual Core Processor (Rockchip RK 3168, ARM Cortex A9 Kernel ) inklusive PowerVR SGX540 Grafikprozessor, 1.024×768 Pixel Display, 1 GByte RAM und 8 GByte FP. Auch beo Odys Leos 10 gibt es Bluetooth 4.0 sowie HDMI, OTA und natürlich ist auch dieses Tablet vorbereitet zum Lesen von eBooks. Zwei Kameras mit jeweils 2 MP gibt es genauso wie die üblichen MicroUSB Anschlüsse sowie Erweiterungsschacht für MicroSD Karten. Via HDMI kann man seine Filme problemlos auf TV streamen.

Immerhin verspricht das Odys Leos 10 eine Akkuleistung von 10.5 Stunden bei Internetnutzung, was eigentlich ein recht hoher Wert wäre, angesichts des sehr günstigen Preises, aber wohl dem energiesparenden Akku zu verdanken ist. Die Bildschirmauflösung ist für 10.1“ allerdings eher im unteren Bereich. Auch beim Leos 10 gibt es ein recht aktuelles Android mit Version 4.2.2. Mit 690 Gramm nicht der leichteste aller 10“ Tablets, aber im OK-Bereich.

3G geht auch hier via Dongle, ein WLAN Modul (WLAN 802.11 b/g/n) für den Hausgebrauch ist natürlich eingebaut.

Die Performance des Odys Leos 10 ist recht gut, das Display aber etwas blickwinkelabhängig und natürlich auch nicht gerade hochauflösend, dafür wird man beim Odys Leos 10 aber halt mit einer überraschend guten Akkuleistung belohnt. Für den Preis von knapp unter 150 Euro ein recht gutes Tablet, natürlich mit Einschränkungen, aber diese Einstufung gilt halt in Relation zum Preis.

Das Odys Leos 10 gibt es für unter 150 Euro bei Amazon

Mit dem Odys Uno X8 und dem Odys Leos 10 präsentiert Odys zwei durchaus ordentliche Tablets, welche ihre mitunter überraschenden Stärken haben, aber natürlich auch ihre Beschränkungen, welche aber bei beiden Tablets nichts an der recht ordentlichen Verarbeitung und guten Performance ändern. Wer ein Tablet sucht, welches in allen Punkten glänzt, der muss natürlich mehr ausgeben – wer ordentliche Tablets, mit hier und da Einschränkungen, zu einem günstigen Preis sucht, der sollte sich die beiden Tablets anschauen. Besonders gut gefällt die in diesem Preisbereich recht gute Akkuleistung des Odys Leos 10. Aber auch das Odys Uno X8 ist für diesen Preis ein sehr ordentliches Basis Tablet.

Letztlich hängt der Kauf eines Tablets immer von den eigenen Anforderungen, die man an ein Tablet stellt, ab (also, was und wie viel möchte ich mit einem Tablet machen?) und natürlich auch vom Budget ab. Ich bin sicher, die beiden erwähnten Tablets, wie auch das etwas teurere Odys Iron, werden ihr Publikum finden.

Werbung
Werbung
www.unitymedia.de

Verwandte Themen:


Sorry! Unser Kommentarfunktion ist vorübergehend geschlossen.