Kurztest: Lenovo IdeaTab A1000 – günstig, guter Sound

Lenovo Ideatab A1000Im Bereich Einsteigerklasse bei den 7“ Tablets ist das Lenovo IdeaTab A1000 angesiedelt, welches aber unter Beweis stellt, dass man auch in dieser Klasse Highlights seinem Tablet mitgeben kann. Zum einen ist dies beim Lenovo IdeaTab A1000 der für diese Preisklasse exzellente Sound, welcher aus den beiden Frontlautsprechern kommt, die Klangqualität ist eher selten in dieser Preisklasse. Für das Feintuning findet man zudem einen Dolby Digital Plus Equalizer in den Systemeinstellungen. Das Display des Lenovo Tablets löst zwar „nur“ mit 1024×768 Pixel auf, kann aber andererseits durch guten Kontrast und Helligkeitswerte überzeugen, was dafür sorgt, dass dieses Tablet (übrigens mit GPS) auch im Außenbereich durchaus noch verwendbar ist, zumindest, sofern die Sonne nicht direkt drauf scheint, aber das Problem haben ja sehr viele Tablets. Auch das Touchscreen des Lenovo IdeaTab A1000 funktioniert recht zuverlässig.

Lenovo IdeaTab A1000 – gute Akkuleistung

Getaktet ist das Lenovo IdeaTablet 1000-F mit einem MT8317 Dual-Core-Prozessor (1,2 GHz), was ausreichend ist für die meisten Anwendungen, aber natürlich auch keine Geschwindigkeitswunder bedeutet, wobei die Performance aber insgesamt durchaus akzeptabel ist, wenn es auch hier und da mal zu Rucklern kommen kann. Dafür ist der Akku (3.500 mAh Lithium-Polymer) für diese Preisklasse recht ordentlich und bietet eine gegenüber manch anderen Tablets dieser Preisklasse eine ganz ordentliche Akkulaufzeit von 8-10 Stunden Stunden, hängt aber auch davon ab, was man macht.

Sauberes Android System

1 GByte RAM und immerhin 16 GByte Flash-Speicher stehen zur Verfügung. Letzteres kann mittels MicroSD Karten um bis zu 32 GByte erweitert werden. Installiert ist Android 4.1.2 und nicht wie bei Amazon angegeben 4.2 (es sei denn es gibt mittlerweile aktualisierte Versionen). Das Android System ist dabei recht sauber, unnötige Apps, die man vielleicht nicht los wird, fehlen beim Lenovo IdeaTab A1000 und das ist gut so.

Die 0.3 MP Frontkamera, eine Rückkamera fehlt, gehört in die Kategorie „schön, dass eine da ist“ – also in anderen Worten der Nutzwert ist eher gering und taugt höchstens für ein wenig Videotelefonie. Die Kamera ist sicher kein Glanzstück, aber da ist das Lenovo IdeaTab A1000 ja auch nicht alleine damit.

Bluetooth 3.0, WLAN 801.11 b/g/n und 1x micro-USB 2.0 sind auch vorhanden, genauso wie ein GPS Modul. Nicht ganz überragend ist die Empfangsstärke des WLAN-Moduls.

Lenovo IdeaTab A1000: ordentlich verarbeitet

Die Verarbeitung des Lenovo IdeaTab A1000 ist recht ordentlich (Kunststoff, Rückseite schwarz mattiert), zudem ist das Tablet recht dünn und fühlt sich so dem Preis entsprechend wertig an. Die Maße liegen bei 199 x 121 x 10,7 mm und das Gewicht bei 350 Gramm.

In der Summe ist das Lenovo IdeaTab A1000 ein recht ordentliches Tablet der Einstiegsklasse mit einigen positiven Merkmalen wie die gute Akkulaufzeit, das ordentliche Display und der relativ gute Sound. Bei dem Preis muss man natürlich auch Abstriche machen, wie etwa bei der Kamera und einer zwar anständigen, aber nicht überragenden Performance, aber deswegen kostet das Tablet ja halt etwas weniger und Preis-/Leistung stimmt hier durchaus überein.

Wer 30 Euro mehr ausgeben kann und möchte, für den dürfte in der 7“ Klasse das Asus MeMO Pad HD 7 interessant seinen und für gut 60 Euro mehr gibt es das durchaus ansprechende und hochwertige neue Tolino Tab 7.

Das Lenovo IdeaTablet A100 bei Amazon

Tipp: gibt es am 25.11.2013 um 17.30 bei den Amazon Cyber Angbeoten hier

Werbung
Werbung

Verwandte Themen:


Sorry! Unser Kommentarfunktion ist vorübergehend geschlossen.