Android Tablets meist mit Version 4.1x ausgerüstet

Neuesten Zahlen von Google zu Folge ist die Android Version 4.1x die am häufigsten auf Smartphones und Tablets installierte Android Version. Gefolgt vom Klassiker Gingerbread (2.33 bis 2.37) mit immer noch 21.2%. Vermutlich installiert vor allem auf Smartphones. Version 4.03 (Ice Cream Sandwich) rangiert an dritter Stelle mit 16.9%, gefolgt von der Android Version 4.2.x mit 15.4%. Die Versionen 4.1.x, 4.2.x und 4.3 werden zusammengefasst unter dem Namen Jelly Bean und kommen in der Summe auf knapp 59.1%. Die aktuelle Version 4.4 KitKat ist bisher nur auf 1.4% aller Endgeräte installiert.

Während Windows Versionen meist unproblematisch im Handel bezogen werden können und dann selbst vom Anwender installiert werden, müssen Android Versionen vom Hersteller an das Tablet angepasst werden. Dies dürfte einigen Herstellern, besonders im Günstig Segment, zu aufwendig sind. Hier setzt man eher die Hoffnung darin, dass der Anwender früher oder später gleich eine neue Hardware kauft. M.E. einer der Nachteile in der Android Welt, dass Anwender nicht so ohne weiteres selber neue Versionen installieren können.

Die Daten von Google basieren auf den Google Play Store Zugriffen mit der entsprechenden App. Da die neue Google Play Store App nicht auf Android Version älter als 2.2 läuft, sind diese älteren Systeme auch nicht berücksichtigt in den Zahlen.

Bild: Google

Quelle: http://developer.android.com/about/dashboards/index.html

Werbung
Werbung

Verwandte Themen:


Sorry! Unser Kommentarfunktion ist vorübergehend geschlossen.