Tolino Tab 7 im Dauertest, klasse für Musik und eBooks

Der erste Eindruck ist immer die eine Sache, die längere Nutzung eine andere. Zeit nach gut 6 Wochen ein Zwischenfazit beim Tolino Tab 7 zu ziehen. Vorweg: primär dient der Tolino Tab 7 bei uns nicht zur intensiven Internet Nutzung, natürlich geht dies wie bei jedem Tab problemlos, aber dafür greifen wir halt doch lieber auf größere Formate zurück, hier wäre dann natürlich das Tolino Tab 8.9 eventuell die bessere Wahl.

Sehr gut bewährt hat sich der Tolino bei uns vor allem als Media Player, gerade auch wenn unterwegs, was öfters bei uns vorkommt. Die Soundqualitäten der eingebauten Lautsprecher sind recht gut, viel besser wie bei vielen anderen Tablets, gerade in diesem Preisbereich. Dies natürlich immer im Rahmen des Möglichen für ein Gerät dieser Größe. Mit passenden Lautsprechern oder einer Soundbar (Bluetooth oder Kabelanbindung kämen hier in Frage), lässt sich das Ganze natürlich noch mal erheblich verbessern.

CD Sammlung auf den Tolino Tab 7 gebracht

Da sich im Laufe der Zeit auch eine klassische CD Sammlung von nicht geringem Ausmaß angesammelt hat, war der erste Schritt diese zu filtern, nach dem, was man auch heute noch gerne hört. Über manche gekaufte CD wundert man sich ja immer später, aber es gibt natürlich auch die zeitlosen Klassiker wie Pink Floyd, Mike Oldfield u.a. – diese in MP3 umzuwandeln ist mit einem Programm wie Ashampoo Burning Studio extrem einfach. Im Prinzip gilt es hier einfach nur die Funktion Musik -> Audio CD rippen zu wählen und die gewünschte CD einzulegen. Mit ein wenig Glück, also meistens, gelingt es dem Programme alle Meta-Daten korrekt auszulesen, auch ein passendes Cover wird oft gefunden. Bei älteren CDs, oder exotischen, kann man sich zur Not selber was basteln. Bei den Einstellungen kann man die Qualität der MP3s festlegen, umso höher die Qualität, umso mehr Bytes kostet es. Also sind Mittelwerte ganz gut, denn endlos ist der Platz auch auf MicroSD Karten nicht. Eine Bitrate von 192 KBit/s, eine Sample-Rate von 44100 Hz sind gute Werte.

Eine CD ist überraschend schnell ins MP3 Format konvertiert. Schneller geht dabei übrigens auch das Zwischenspeichern auf Harddisk und das spätere Überspielen auf das Tolino Tab 7 oder eine MicroSD-Karte.

Etwas gewöhnungsbedürftig: die Tolino App

Tolino Tab 7 - Tolino AppDie eingebaute Tolino App ist etwas gewöhnungsbedürftig, da sie unterschiedliche Modi hat, je nachdem, wie man das Tablet hält und auch gerne etwas in der Anzeige herumspringt. Das Anlegen von Musik Sammlungen ist zwar einfach, die individuelle Zuweisung von Titeln aber etwas mühsam, am einfachsten (oder auch nur) gelingt dies, wenn Titel nach Tracks gelistet werden. Aber auch dann kostet das Hin- und her etwas Zeit.

Alles aber nicht wirklich schlimm, und zudem kann man natürlich auch nach Bedarf eine andere App nehmen. Das Tolino Tab 7 ist ein Tablet mit Google Play Store und soweit wir das testen konnten auch extrem kompatibel mit Apps. Auch Apps, die auf anderen Tablets mal nicht wollten, laufen problemlos. Sehr gut.

eBooks: Zugriff auf Tolino Cloud und Konten-Verknüpfung

Tolino Tab BücherlisteDie eBook Sektion in der Tolino App zeigt sich beim Zusammenstellen von Sammlungen wesentlich komfortabler als bei der Musik Abteilung. Die eBook Leseoptionen sind zwar spärlich, aber ausreichend. Sehr gut klappt der Zugriff auf die Tolino Cloud und auch das Verknüpfen von Konten von verschiedenen Tolino Anbietern.

Ein auf dem Tolino Shine (gekauft bei Thalia) gekauftes eBook von Hugendubel konnte sehr zuverlässig nach Verknüpfung des Hugendubel – Kontos mit dem Tolino shine heruntergeladen werden, und genauso problemlos erschien das eBook auch nach Verknüpfung auf dem Tolino Tab und konnte mit der Tolino App gelesen werden. Das Umblättern fand ich etwas langsamer als etwa auf dem Tolino shine. Ansonsten klappt das alles aber absolut problemlos. Die Tolino Anbieter haben das offensichtlich ganz gut im Griff und nähern sich beim Komfort der Konkurrenz aus Übersee.

Insgesamt könnte die Tolino App etwas an einigen Ecken verbessert werden, aber im großen und ganzen klappt alles und persönlich bin ich da auch nicht schwierig.

Gute Akkulaufzeiten

Insbesondere ohne WLAN läuft der Tolino Tab auch mal mehr als 17 Stunden, etwa zur reinen Musikwiedergabe. Mit WLAN ist der Verbrauch allerdings etwas höher, vielleicht 7-8 Stunden. Dafür geht das Aufladen des Tolino Tab 7 sehr schnell, so dass die Wartezeiten bescheiden sind. Zudem kann man auch beim Aufladen Musik wiedergeben, man verpasst also nichts 🙂

Auch nach intensiver Nutzung knarrt nichts, recht ordentlich verbaut offensichtlich, da muss man sich keine Sorgen machen. Viele externe Geräte konnten problemlos angeschlossen werden, an einer 2 TByte Festplatte (WD Elements) scheiterte er aber erwartungsgemäß, aber probieren kann man es ja mal 🙂

Das Display ist natürlich toll, auch der Touchscreen funktioniert sehr präzise, gerade beim Lesen ist auch das warme Weiß sehr entgegenkommend. Als intensiver Tolino shine Nutzer ist das längere Lesen auf einem Tablet Display natürlich gewöhnungsbedürftig. Man gewöhnt sich schnell an ein eInk Display, wenn es ums Lesen geht. Andererseits kann der Tolino Tab 7 alles mit Farbe und natürlich auch PDF viel besser anzeigen. eMagazine lesen sich auf einem Tablet halt besser.

Ansonsten gibt es nicht, was wesentlich wäre, am Tolino Tab zu meckern, auch nicht bei intensiverer Nutzung. Klar, die Tolino App könnte man etwas verfeinern, aber da Tablet hat man ja hier die Wahl bei der App. Persönlich mag ich durchaus kleine Macken, die geben der Sache etwas Charme 🙂

Für mich hat das Tolino Tab eine klare Empfehlung verdient

Ein schönes Tablet, was sein Geld wert ist, einen festen Platz bei uns hat, toll mit dem Tolino shine harmoniert, und halt einfach Spaß macht. Auch nach ein paar Wochen vergeht kein Tag, ohne dass man das Tablet intensiv nutzt, wobei es sich auch sehr zuverlässig zeigt. Abstürze waren eigentlich kaum zu vermelden.

Wenn ich es nicht schon hätte, dann würde ich es kaufen, den von allen Tablets, die mittlerweile sich hier angesammelt haben, hat es für mich den meisten Charme und eigentlich auch im Bereich Medien-Nutzung die meisten Vorteile. Für Surfen oder Arbeiten würde ich aber das Tolino Tab 8.9“ nehmen.

Das Tolino Tab gibt es z.B. hier bei Thalia. Mittlerweile bereits ab 149 Euro (Tolino Tab 7) bzw. 199 Euro für das Tolino Tab 8.9. (Preis früher 179 Euro bzw. 249 Euro).

Aktuelle Top Aktionen + HP & Bitdefender Gutscheine

Top Notebook Angebote
» HP Business Angebote mit sehr guten Angeboten wie HP ProBooks
Aktuelle Bitdefender Top Angebote
» Wieder daBitdefender Family Pack 2018 mit 50% Rabatt
» Bitdefender +1 Jahr dazu-Aktion
» Die neue Bitdefender 40% und mehr Rabatt Aktion
» Top für neue PCs! Bitdefender Internet Security 2018 PC Lebenslang Edition: 5 Jahre Schutz für nur für nur 89,95
Weitere aktuelle Bitdefender Angebote » Alle Bitdefender Angebote auf einem Blick


Verwandte Themen:


Comments are closed.