Windows XP und Security Essentials: Das Ende naht

AchtungAm 8. April ist es soweit: Microsoft stellt endgültig den Support für Windows XP ein, ab dann wird es keine Sicherheitsupdates mehr für das leicht angestaubte, aber nach wie vor von vielen eingesetzte Betriebssystem geben. Aber nicht nur das: wie verschiedene Portale melden zieht Microsoft auch bei den durchaus beliebten Sicherheitstool Microsoft Security Essentials den Stecker. Auch dieses soll ab diesem Datum nicht mehr zum Download zur Verfügung stehen, und auch Updates soll es keine mehr geben. Nachvollziehbar das Systeme, die dann über längere Zeit keine sicherheitsrelevanten Updates mehr erhalten, sowohl für das System als auch für die Internet Sicherheitssoftware, über kurz oder lang recht anfällig für Schadsoftware werden können.

Die einzige Lösung besteht in der Wahl eines alternativen Tools, etwa F-Secure, Norton, AVG oder auch Bitdefender als Alternative zu Security Essentials oder man steigt eben auf eine aktuelle Windows 8 Version um, was allerdings nicht jedermanns Sache ist. Hier kann man aber auch immer noch auf eine Windows 7 Version (Übersicht bei Amazon) zurückgreifen.

Auch wenn man Windows XP vielleicht lieb gewonnen hat, so sollte man dennoch aus Sicherheitsgründen ein Update auf ein aktuelleres System nun wirklich andenken, zumal die Hardwareunterstützung und sonstige neue Features Windows XP dann doch etwas veraltet mittlerweile aussehen lassen. Mir persönlich war XP ohnehin immer etwas zu bunt.

BullGuard Antivirus

Verwandte Themen:


Comments are closed.