Magine TV offiziell gestartet
TV über das Internet auf jedem Gerät

Magine LogoMit Magine TV bietet sich Nutzern die Möglichkeit cloud-basiert auf fast alle wichtigen TV Sender in Deutschland zuzugreifen. Nach seiner Beta-Phase ist die TV Angebots Plattform nunmehr offiziell gestartet und steht allen Anwender offen.

Eine brauchbare Internetverbindung ohne Volumenbeschränkungen vorausgesetzt bietet sich Anwender damit nicht nur die Möglichkeit auf verschiedenen Endgeräten TV Programme abzurufen, sondern es bietet sich auch eine Alternative zu Kabel oder Satellit. Es soll ja durchaus Wohnungen geben, wo weder Kabel noch Satellit möglich sind.

Als verfügbare Sender stehen aktuell:

– Hauptsender: ARD, ARD HD, arte, Comedy Central, DMAX, Einsfestival, Eins Plus, Eurosport, joiz, kabel eins, KiKa, Nickelodeon, n-tv, N24, Phoenix, ProSieben, ProSieben MAXX, RiC, RTL, RTL Nitro, RTL II, SAT.1, SAT.1 Gold, Sport 1, SIXX, Super RTL, VOX, VIVA, tagesschau 24, TLC, ZDF, ZDF HD, ZDF info, ZDF kultur, ZDF neo, 3sat

– Regionale Sender: Bayerisches FS Nord, Bayerisches FS Süd, BR-alpha, hr-fernsehen, MDR S-Anhalt, MDR Sachsen, MDR Thüringen, NDR FS HH, NDR FS MV, NDR FS NDS, NDR FS SH, Radio Bremen TV, rbb Brandenburg, rbb Berlin, SWR Fernsehen BW, SWR Fernsehen RP, SR Fernsehen, WDR Aachen, WDR Bielefeld, WDR Dortmund, WDR Düsseldorf, WDR Essen, WDR Köln, WDR Münster, WDR Siegen

– Internationale Sender: Al Jazeera, BBC World, Bloomberg TV

zur Verfügung – also praktisch fast alles, was wichtig ist.

Kostenpflichtiges Kids Paket mit Boomerang – einen Monat gratis testen

Zudem gibt es ein spezielles Kids Paket, bestehend aus den Sendern Boomerang, Cartoon Network, Nick Junior, Your Family Entertainment und Duck TV, welches aber kostenpflichtig ist (Euro 4,99 im Monat) – in ersten Monat aber gratis zum Testen genutzt werden kann.

Nach einer einfachen Anmeldung im Internet kann das Magine TV Angebot auf Tablets, Smartphones (iOS und Android), Computern und Smart TVs kostenlos genutzt werden (mit Ausnahme des Kids Pakets)

Timeshift Funktion inklusive

Magine on iPad - TimelineJe nach Verfügbarkeit können Sendungen/Programme nicht nur linear, sondern auch zeitversetzt (Timeshift) oder aufgezeichnet (Catch-up) angesehen werden. Die Features Catch-up und Timeshift stehen derzeit für Programme der TV-Sender VIVA, DMAX, Eurosport 1, Sport 1, Nickelodeon, Bloomberg TV, Comedy Central, TLC sowie für das TV-Paket „Kids“ (außer Boomerang) zur Verfügung. In Kürze werden auch weitere Sender diese Funktionen unterstützen.

Angenehme Nutzungsbedingungen

Magine TV verzichtet auf lange Vertragslaufzeiten und Kündigungsfristen sowie zusätzliche Werbeschaltung. Zudem sind für die nächsten Monate weitere Neuerungen geplant. Vorstellen könnte ich mir auch kostenpflichtige Zusatzpakete mit speziellen Sendern, etwa Doku-Kanäle.

Für Magine-TV wird keine spezielle Set-Top-Box benötigt, auf Smart-TVs lässt sich etwas eine Smart TV App (Magine TV ist aktuell als Smart TV App für Samsung TVs verfügbar. ) auf einem kompatiblen TV-Modell installieren. Zudem kann man ein Smartphone oder Tablet per QR-Code mit dem Fernseher verbinden. Das Mobilgerät kann dann als Fernbedienung oder Second Screen dienen.

Catch-Up – Lieblingssendungen einfach später ansehen

Sehr nett ist die Flexibilität beim Ansehen ausgewählter Sendungen. Wer eine Sendung versäumt hat, der kann diese per Catch-up Funktion auch noch bis zu sieben Tage später ansehen – und das, ohne sie vorab aufnehmen zu müssen. Zudem gibt es praktische Pausen Funktionen, etwa bei einem Anruf, oder wann immer mal ein dringendes Geschäft 🙂 es nötig macht.

Für die Details, unterstützte Geräte und Möglichkeiten, sowie Anmeldung siehe http://www.magine.com

Einzig bedauerlich, dass es keine vernünftigen funkbasierten Internetangebote von TK-Unternehmen gibt, sonst könnte man dieses sehr interessante Angebot noch flexibler nutzen. Aber die beschränkte Datenvolumen machen dies praktisch unmöglich, dass ein vernünftiger DSL- oder Kabel Anschluss ohne Volumenbeschränkung schon notwendig ist. Die Nutzungsmöglichkeiten sind leider viel weiter als die Angebote der Telekommunikationsfirmen.

Werbung
Werbung


Verwandte Themen:


Sorry! Unser Kommentarfunktion ist vorübergehend geschlossen.