Was sind Convertible Ultrabooks?

© JeKh - Fotolia.com

Ein Trend, der sich gerade in den zurückliegenden Monaten abzeichnete, waren die Tablet-PCs. Die Steuerung per Touchscreen sorgt für einen absolut benutzerfreundlichen Charakter. Allerdings vermisste man bei einigen Arbeitsschritten stets eine vollwertige Tastatur oder aber ein deutliches Plus an Leistung. Die Industrie reagierte prompt und stellte der breiten Öffentlichkeit die sogenannten Convertible Ultrabooks zur Verfügung. Im Fachhandel werden die kompakten Table-Notebook Kombinationen immer beliebter. Detaillierte Testberichte aktueller Modelle finden sich in der Fachpresse oder auf Online-Portalen wie beispielsweise Ultrabooks-Test.net.

Doch worum handelt es sich bei Convertibles eigentlich im Detail und auf welche Vorteile darf man sich als potenzieller Besitzer freuen? Dieser spannenden Frage wird in den beiden folgenden Abschnitten einmal nachgegangen.

Die Hardwareausstattung der Convertible Ultrabooks?

Das klassische Ultrabook muss an dieser Stelle sicherlich nicht mehr im Speziellen erklärt werden. Die klaren Vorteile dieser Hardware in puncto hoher Qualität, geringem Stromverbrauch und einer hiermit verbundenen langen Akkulaufzeit hat man sich zum Anlass genommen, eine neue Generation der Ultrabooks zu erschaffen.

Bei Convertible Ultrabooks handelt es sich um leistungsfähige, sehr flach ausfallende Notebooks, deren Bildschirm eine Besonderheit aufweist. Welche das ist, erläutert der nächste Absatz. Natürlich variiert die letzten Endes gewährte Leistung je nach ausgewähltem Modell. Dennoch einen sich alle Varianten in dem Punkt, dass aufseiten der Entwickler gehobener Wert auf einen geringen Energiebedarf in den unterschiedlichen Bereichen gelegt wird. Je nach persönlichem Bedarf und natürlich auch den Anforderungen, die man an die Hardware stellt, kann sich demnach für verschiedene Exemplare aus dem Sortiment vieler bekannter Markenhersteller entschieden werden. Dank der allgemein hohen Leistung darf man sich aber eines breit gefächerten Einsatzgebiets sicher sein.

Das Display als zentrales Element

Was sicherlich auf den ersten Blick auffällt, ist das recht großzügig bemessene Display. Aber noch eine weitere Besonderheit findet sich in diesem Zusammenhang vor, denen die Convertible Ultrabooks auch ihren Namen zu verdanken haben. Immerhin besteht jetzt die Möglichkeit, den Bildschirm je nach Bedarf und Modell um bis zu 360 Grad zu drehen. Auf diese Weise kann das Convertible Ultrabook sowohl als Tablet-PC mit enormer Leistung auf Seiten der Hardware oder aber auch als herkömmliches Notebook mit vollwertiger Tastatur in Anspruch genommen werden. Zum Surfen und genießen medialer Inhalte lässt sich auf diese Weise der Touchscreen nutzen, wohingegen Business-Anwendungen oder das Verfassen von Texten wie gewohnt über die Tastatur bewerkstelligt werden können.

Damit diese Option optimal in Kombination aus Tastatur und Touchscreen-Bildschirm genutzt werden kann, findet sich hier das Betriebssystem Microsoft Windows 8 vor, das genau auf diese beiden Eingabeformen hin entwickelt wurde. Alles in allem hat man hier also die besten Bestandteile der bisherigen Gerätschaften zum Anlass genommen, eine neue Kreation zu erschaffen, die dem Anwender ein noch höheres Maß an Benutzerfreundlichkeit bietet, ohne Einbußen bei der Leistung in Kauf nehmen zu müssen.

Produktbild: Modern Convertible Laptop – © JeKh – Fotolia.com

Werbung
Werbung

Verwandte Themen:


Sorry! Unser Kommentarfunktion ist vorübergehend geschlossen.