Film an, Nachbar auf der Palme!
Home Entertainment für die Mietwohnung

Da freu man sich auf die neueste DVD oder Blue-ray, macht es sich auf der Couch gemütlich, schiebt den Film ein und dann wird im Film losgeflüstert. Also dreht man den Ton hoch, damit man wenigstens irgendwas hört. Und dann passiert es: es gibt Action im Bild und man hat das Gefühl mitten im Kriegsgebiet zu sein, denn plötzlich knallt es mit voller Lautstärke aus den Lautsprechern… so oder so ähnlich geht es vielen, die moderne Filme genießen, denn die Filmindustrie mischt die so ab, dass diese bei normalen Fernsehern, besonders bei hellhörigen Mietwohnungen, kaum noch zu genießen sind. Der Gedanke, dass es eben auch diese Lebensverhältnisse gibt, ist der Filmindustrie eher fremd.

Nun, bevor der Nachbar hämmert oder schlimmeres, sollte man nach Abhilfe schauen. Eine einigermaßen günstige Lösung bietet z.B. die recht beliebte LG Soundbar mit wireless Subwoofer, die gleich mehrere Vorteile bietet. Diese bietet zum einen einen Night-Modus, bei dem man den Klang so einstellen kann, dass Reden und Musik / Effekte so reguliert sind, dass man seinen Film auch abends genießen kann. Zum anderen bietet sie Bluetooth,, sodass man auch die Musikausgabe von Tablet oder Smartphone prima streamen kann, alternativ geht der Anschluss auch via klassischen Klinkenstecker. Natürlich sind Soundbars auch immer irgendwo ein Kompromiss, aber im Falle der LG Soundbar, zumindest ein guter, denn der Klang kann sich durchaus hören lassen, besonders für den Preis. Virtueller Dolby Sound ist zwar kein 10% iger Ersatz für echten Raumklang, aber die LG Soundbar macht es doch recht gut. Dazu gibt es viele gute Einstellungsmodi und man spart sich jede Menge Boxen, ideal für kleinere Mietwohnungen. Angeschlossen via Bluetooth (was viele TVs nicht bieten) oder per optischem Kabel, gegebenenfalls, je nachdem, was der Fernseher bietet, benötigt man auch mal einen Adapter. Kleiner Nachteil der LG Soundbar ist die fehlende Möglichkeit Höhen und Tiefen selbst einstellen zu können, aber praktisch fällt dies nicht so ins Gewicht angesichts der vielen Voreinstellungsmodi.

Der Subwoofer mit einem ordentlichen Bass kann kabellos an der besten Stelle im Raum platziert werden, störende Kabel entfallen.

Es wäre unfair die Soundbar mit einem hochwertigen Heimkinosystem zu vergleichen, aber für den Preis bietet sie einen recht guten Klang, benötigt wenig Platz, störende Kabel entfallen und für das eigene Filmerlebnis zu Hause bietet sie eine deutliche Verbesserung und mit dem Nightmodus wird dann auch der Nachbar nicht so gestört. Tolle Lösung für den geplagten Mietbewohner, aber auch für den Hausbesitzer durchaus interessant. Nicht jeder will es ja mit dem Soundsystem übertreiben, sondern einfach nur eine gesunde Basisausstattung.

Video-On-Demand / Online / Blue-ray

Wenn die Soundbar schon für den brauchbaren Sound sorgt, dann werden die Soundqualitäten des TV Gerätes unwichtiger. Besorgt man sich dann noch Amazon Fire TV oder einen Blue-ray Player, der auch Internet Fähigkeiten inklusive Amazons Instant Video mitbringt, wie z.B. der recht gute Sony BDP Blu-ray-Player (nur LAN, kein WLAN) bzw. sein größerer Kollege (mit WLAN) Sony BDP-S5xx Blu-ray-Player. Zudem sind die Sony sehr leise und bieten natürlich auch sehr gute Blue-ray Fähigkeiten.

Mir persönlich ist es wichtig, dass jeweils Amazons Instant Video unterstützt wird. Manche meinen zwar, dass es auch bessere Anbieter gibt, aber vom Preis-Leistungs-Verhältnis für 49 Euro aber natürlich absolut top. Zudem kommen ja auch dauernd neue Filme und Serien hinzu, sodass man auch langfristig keine schlechte Wahl trifft. Kombiniert sich gut mit Amazons Fire TV oder eben mit den Sony Blue-ray Playern, auch wenn die natürlich noch mehr können als nur Prime Instant Video

Wenn man für Internet / Smart-TV / Video-On-Demand und für brauchbaren Sound gesorgt hat, dann kann man sich beim Fernseher natürlich auf ein gutes Bild konzentrieren und sinnvollerweise auf einen erträglichen Energieverbrauch. Smart-TV oder Top Sound braucht man dann weniger, zumal nur die wenigstens TV-Geräte hier sehr guten Klang bieten.

Nicht nur, aber besonders, in der Mietwohnung, kann man mit obiger Ausstattung ganz gut leben, für ein wenig Spaß vor dem TV Gerät sorgen und kann es auch noch genießen, ohne permanent sich Sorgen über den Nachbarn zu machen.


Verwandte Themen:


Comments are closed.