Windows 10 als (kostenloses) Upgrade ab Windows 7

Wie bekannt hat Microsoft angekündigt, dass es für alle Nutzer ab Windows 7 die Möglichkeit geben wird, kostenlos auf Windows 10 zu aktualisieren. Die Wortwahl „im ersten Jahr“ hatte dabei für etwas Irritationen gesorgt und obwohl mittlerweile klargestellt, gibt es doch noch immer (teilweise sogar unter einem an sich das Thema klarstellenden Artikel) scheinbar Irritationen bzw. gegenteilige und unterschiedliche Meinungen in Kommentaren. Nun weiß ich nicht, ob es hilft, wenn ich jetzt auch noch mal einen Beitrag dazu schreibe, aber man kann es ja versuchen 🙂 Daher habe ich mal ein bisschen gestern abend herumgesurft und alle wirklich wichtigen Infos zusammengetragen, natürlich aus seriösen Quellen.

  • Jeder, der ein legales Windows 7 oder neuer auf seinem Rechner kann kostenlos auf Windows 10 aktualisieren. Man hat ein Jahr zeit, diese Option wahrzunehmen und genau darauf bezieht sich die Aussage vom Windows 10 Event „im ersten Jahr“. Dieses erste Jahr beginnt ab dem offiziellen Veröffentlichungstag von Windows 10.
  • Einmal installiert erhält man kostenlose Updates für sein Windows 10, solange die Hardware es halt mitmacht 😉
  • Microsoft hat sich kleine Schupflöcher gelassen, nach denen bestimmte Geräte davon eventuell nicht oder nicht im vollen Umfang profitieren. Ich denke, dass sich dies z.B. auf Windows RT Tablets beziehen können, sicher nicht auf normale gekaufte Notebooks oder PCs mit installierten Windows 7 oder neuer.
  • Man kann jetzt bereits auf Windows 10 aktualisieren (aber nicht empfehlenswert), wofür Microsoft ein sogenanntes Vorbereitungstool bereitstellt. Anschließend sollte eine Suche mit Windows Update die Windows 10 Technical Preview anzeigen, die Installation ist natürlich optional.
  • Die Windows 10 Preview soll nahtlos in die finale Version übergehen, d.h. man wird dann keine neue Installation benötigen.
  • Programme und Daten sollen bei einem Update auf Windows 10 erhalten bleiben.

Dies natürlich immer alles unter Vorbehalt. Der Leser sollte sich im Zweifel auch immer noch mal selber informieren.

Hier findet man das  Windows 10 Vorbereitungstool:

>> Windows 10 Vorbereitungstool für Windows 7
>> Windows 10 Vorbereitungstool für Windows 8.1

Das Tool ist sehr klein und macht eigentlich nichts Besonders. Nach Ausführen bekommt man nur einen knappen Hinweis, dass der PC jetzt bereit sei.

Trotzdem eine Warnung: Windows 10 ist noch nicht fertig, von daher sollte man es nicht wirklich auf einem Rechner installieren, denn man auch nutzt. Eine Garantie, dass alle Programme oder gar Treiber funktionieren, gibt es nicht und es gibt immer Unwägbarkeiten in Bezug auf kommende Updates. Daher ist Windows aktuell noch am Besten auf einem virtuellen Rechner (wie hier beschrieben) oder einen PC, denn man nicht zwingend benötigt, aufgehoben.

Bei einigen Kommentatoren auf Blogs ruht die Verweigerung dies alles zu glauben am mangelnden Glauben, dass Microsoft tatsächlich etwas verschenkt, aber Firmen können ihre Ziele und wie sie diese umsetzen ändern. Natürlich möchte man bei Microsoft Geld verdienen, aber man hat halt den Weg dazu angepasst. Dies liegt m.E. nicht so sehr an Windows 8.1, wie manche schreiben, sondern eher am insgesamt veränderten Umfeld der IT-Welt. Windows 8.1 ist übrigens deutlich besser als viele schreiben, es ist wesentlich schneller als Windows 7 und auch effizienter beim Umgang mit dem Arbeitsspeicher, wenn dies so in Windows 10 einfließt, dann wird es mit den neuen Features ein lohnenswertes Update.

Da Einzige, was mit etwas Sorgen macht, ist die Frage, ob man nicht eher zu einem Neukauf gezwungen wird, wenn das installierte System immer mehr Features installiert bekommt, aber die Leistung des Rechners an sich ja im Wesentlichen gleich bleibt. Bisher konnte man ja bei seinem älteren System bleiben und sich auf Sicherheitsupdates beschränken, diese Option entfällt dann natürlich, wenn ein System praktisch dauerhaft aktualisiert wird und es keine eigenständige neue Windows Version mehr gibt.

Werbung

Aktuelle Top Aktionen bei Acer, HP, Lenovo, Bitdefender & Co

Angebote bei HP
» Attraktive HP Summer Sale: Bis zu 25% Rabatt, darunter brandneue HP ENVY und HP Pavilion Notebooks mit sehr guter Ausstattung

Angebote bei Lenovo
» Lenovo Top Wochenangebote: Heiße ThinkPad und IdeaPad Wochenangebote mit großer Auswahl und dicken Rabatten


Weitere Möglichkeiten
» Top bei Otto: Sehr gute HP Notebook Angebote, teils mit Extras wie 4 Jahre Garantie und mehr
» Mehr Aktionen in der Übersicht: Aktuelle HP Angebote und mehr auf einem Blick


Aktuelle Bitdefender Aktionen:
» Neue Aktion: Bitdefender 39 Euro Flat mit 5 Geräten
» Bitdefender +1 Jahr dazu-Aktion
» „Sicher durch den Sommer“ - Bitdefender Jahres Lizenz mit bis zu 36% Rabatt kaufen, inklusive VPN Basis-Paket.
» Top für neue PCs! Bitdefender Internet Security PC Lebenslang Edition: 5 Jahre Schutz für nur für nur 89,95
Weitere aktuelle Bitdefender Angebote » Alle Bitdefender Angebote auf einem Blick

Werbung


Verwandte Themen:


Sorry! Unser Kommentarfunktion ist vorübergehend geschlossen.