Lazarus: Advantage DataBase als Datenbank Alternative

Lazarus ist eine Open Source Entwicklungsumgebung, die wie Delphi auf Pascal als Programmiersprache basiert, allerdings im Unterschied zu Delphi kostenlos ist. Auch wenn Lazarus im Funktionsumfang nicht mithalten kann, so bietet es dennoch eine attraktive Alternative, mit der man zudem neben Windows auch Anwendungen für Mac / Linux erstellen kann.

Geht es um die zu verwendende Datenbank. So ist häufig von Firebird oder auch SQLite die Rede, beide klar SQL-orientierte Datenbanken, wobei SQLite primär als eingebettete Datenbank gedacht ist, also für Single-Anwender Anwendungen.

Eine Alternative, die auch den klassischen Tablet-orientierten Ansatz ermöglicht, bietet die Advantage Database bzw. deren Komponenten, ohne dass man, wenn gewünscht, auf SQL verzichten muss. Die Datenbank Komponenten werden allen entgegenkommen, die vielleicht noch an die BDE gewöhnt sind, aber auch Entwickler aus dem xBase Bereich sollten keine großen Probleme damit haben. Man kann zwar auch mit Firebird Table Komponenten verwenden, allerdings ist dies eher sehr langsam, hier sind die Advantage Komponenten doch einiges schneller. Zudem bekommt man eine recht gute Hilfe, auch in Deutsch, sodass man damit recht schnell zu Lösungen kommen kann.

Die Advantage Database Komponenten können unter folgender Adresse heruntergeladen werden:

http://devzone.advantagedatabase.com/dz/content.aspx?key=20&Release=19

Auf der Seite wählt man Advantage Delphi Components – das „Delphi“ Paket ist voll kompatibel zu Lazarus. Wichtig ist, dass man während der Installation die optionale Komponente Lazaraus Free Pascal Installiert:

Advantage Database unter Lazarus installieren

Im nächsten Schritt öffnet man die Lazarus IDE und wählt aus dem „Package“ „Package Datei (.lpk) öffnen. Das auszuwählende Advantage Paket (adsl.lpk) findet man im Installationsverzeichnis der Komponenten unter TDataset -> Lazarus.

Im Package Fenster wählt man dann Compilieren, dann „Installieren“ (unter Nutzung zu finden) wählen. Lazarus wird sich jetzt neu kompilieren und starten, anschließend findet man die Komponenten in der Palette unter Advantage und kann seine ersten Gehversuche machen.

Advantage Database unter Lazarus installieren

Ein praktisches DB-Management Verwaltungsprogramm findet man unter der der Adresse

http://devzone.advantagedatabase.com/dz/content.aspx?key=20&Release=19&Product=8&Platform=6 .

Die Advantage Database Komponenten in Kombination mit dem Local Server können kostenlos verwendet werden. Ideal sind diese für Einzelanwender Programme oder Programme, wo zumindest nur wenige Anwender gleichzeitig auf die Datenbank zugreifen. Steigt der Bedarf gibt es dann auch immer die Möglichkeit den ausgewachsenen Advantage Database Server zu verwenden. Sofern sich nichts geändert hat, dürfte dieser für Entwickler selbst kostenlos sein, allerdings fallen dann für diesen Lizenzgebühren an, wenn man sein Programm an Dritte anbietet. Wie gesagt: nur bei Verwendung des Servers, die lokale Version (Advantage Local Server – ALS – FileServer Datenbank) kann kostenlos verwendet werden, auch im MultiUser-Betrieb. Steigt man später auf den Server um, so kann im Prinzip auch der gleiche Code verwendet werden. Fileserver Datenbanken sind nicht ideal, wenn viele Anwender auf die Datenbank zugreifen, im kleineren Rahmen spricht aber nichts dagegen, zudem erspart man sich den Aufwand für Installation und Wartung eines richtigen Datenbank-Servers.

Kleine Einschränkung des Advantage Local Servers: läuft nicht auf einem Mac-Rechner (nur Windows/Linux).

Werbung
Werbung

Verwandte Themen:


Sorry! Unser Kommentarfunktion ist vorübergehend geschlossen.