Online Surfen am Liebsten mit dem Notebook

 

Auf der Couch im Internet surfen

© WavebreakmediaMicro – Fotolia.com

Internetnutzer hierzulande surfen am Liebsten immer noch mit dem Notebook im Internet, wobei es im Detail aber große Unterschiede, vor allem wenn man Generationen betrachtet, gibt.

Für 68% der Internetnutzer ist das Notebook das Gerät der Wahl, wenn Informationen im Internet abgerufen werden, gefolgt von immerhin immer noch 65%, die einen Desktop-PC nutzen. 50% gehen mit einem Smartphone online, vergleichsweise wenige, nämlich 23% mit einem Tablet.

Dank immer großzügigerer Datenvolumen wird das Surfen mit dem Smartphone natürlich auch unterwegs mittlerweile erleichtert. Wenn man bedenkt, dass man 8 GByte Hghspeed Datenvolumen schon ab gut 24 Euro bekommen kann, siehe meinen Artikel 1&1 All-NET Flat im April mit 4-fach Highspeed Datenvolumen

Große Unterschiede gibt es aber zwischen den Generationen. Bei den 14-29% ist das Notebook mit 76% das Gerät der Wahl, des Desktop-PC liegt hier bei 57% unter dem Durchschnitt, dafür das Smartphone (61%) deutlich darüber. Auf dem Niveau des Gesamtdurchschnitts liegt das Tablet mit gut 22 %.

Bei der Altersgruppe ab 65 Jahren ist dagegen der Desktop PC mit 74% immer noch das Gerät der Wahl, wenn man im Internet surft. Das Notebook liegt hier mit 40% deutlich unter dem allgemeinen Durchschnitt. Gleiches gilt für Smartphones (18%) und Tablet PC (11%).

72% nutzen 2 oder mehr Geräte, um das Internet zu nutzen. 42% genau 2 und 26% begnügen sich mit nur einem Hardware Typ. Bei Menschen der Generation 65 Plus sind es sogar 60%.

Quelle: Bundesbürger surfen am liebsten mit dem Notebook

Jüngere Menschen bevorzugen mobilere Hardware

Mobile Geräte wie Notebook, aber auch Tablet und Smartphone, werden demnach eher von jüngeren Menschen genutzt, während die ältere nach wie vor zum bewährten oder bekannten Desktop PC greift.

Überraschend schwach eigentlich allgemein die Werte beim Tablet PC, welches doch noch vor ein paar Jahren die Revolution war. Aber wahrscheinlich geht es den meisten wie mir: den Komfort eines Notebooks kann kein Tablet ersetzen, daher ist das Notebook klar erste Wahl. Das Tablet PC ergänzt es aber, wenn abends auf der Couch etwas bequemer noch die eine oder andere Info abgerufen werden soll. Smartphones wären mir hier zu Hause einfach zu klein und Smartphones mit zu großem Display finde ich unpraktisch unterwegs. Experimente mit dem Tablet in Richtung „vollwertigen“ Notebook Ersatz habe ich zwar unternommen, aber recht schnell aufgegeben. Es halt halt alles seinen Platz, trotzdem empfinde ich das Tablet als eine große Bereicherung, sie sind halt für die schnelle Info und ein wenig Zwischendurch Surfen wesentlich bequemer als Notebooks. Desktop-PCs haben sich bei uns aus dem Programm verabschiedet, obwohl noch 2 vorhanden sind für sehr gelegentliche Zwecke.

Bliebt zu hoffen, dass unabhängig von Alter und Hardware man auch für ein sicheres Surfen sorgt, denn wie der Artikel „Nur 55% schützen sich mit Software vor Internet Risiken“ ist dies noch nicht ausreichend der Fall.

MEDIONshop
Bitdefender Internet Security 2018 Lebenslang Edition

Verwandte Themen:


Comments are closed.