Chrome: keine automatische Anzeige der virtuellen Tastatur auf Windows 10 Tablet

Seit der Chrome Version 49 wird bei mir die virtuelle Tastatur von Chrome auf einem Windows Tablet nicht mehr automatisch angezeigt, wenn man sich in einem Eingabefeld befindet. Bis zu der Chrome Version 49 und bei allen anderen Programmen inklusive z.B. dem Edge Browser funktioniert es dagegen tadellos, es handelt sich also nicht um ein Windows Problem. Ob dies generell so ist, kann ich nicht sagen, aber einige Einträge auch mit anderen Tablet PCs bzw. 2in1 Devices habe ich schon gefunden, darunter auch in Zusammenhang mit Surface Geräten.

Der einzige Ausweg ist es die virtuelle Tastatur über das Symbol in der Statusleiste manuell bei Bedarf einzublenden, was ich aber eher unangenehm und nicht zufriedenstellend finde. Auch die Installation einer Beta Version 50.x von Chrome löste das Problem nicht.

Da ich den Edge Browser nicht ins Herz schließen kann und Firefox mir ganz sicher nicht auf ein Windows Tablet kommt, da mich bei diesem Browser doch einiges stört, habe ich kurzfristig Vivaldi installiert, wo die virtuelle Tastatur dann auch wie gewünscht funktioniert.

Vivaldi als Browser Alternative

vivaldi internet browser

Ein ganz spannender Browser auf Chrome Basis mit interessanten Features wie einer Notizfunktion, einem Webpanel zum Anzeigen von z.B. Newsseiten parallel zur Hauptseite, vor allem aber sehr individuell konfigurierbar. So kann man z.B. festlegen, ob man ein klassisches Menü sich wünscht, wo die Tabs angezeigt werden, auch die Einfärbungen dieser kann man stark individualisieren und vieles mehr. Wenn ich ein wenig mehr Erfahrungen gemacht habe, dann spendiere ich mal dem Vivaldi einen eigenen Testbericht. Da auf Chrome Basis funktionieren auch Chrome Extensions, Plugins, Erweiterungen etc. – auch Favoriten können problemlos importiert werden.

Entwickelt wird der Vivaldi Browser von einem der führenden Köpfe des Opera Browsers Jon von Tetzchner, der sich wegen seiner Unzufriedenheit mit der Opera Entwicklung von diesem zurückgezogen hatte und jetzt mit Vivaldi eben seinen eigenen Browser baut. Entsprechend wirkt Vivaldi wie ein Mix aus Opera und Chrome und dies auf sehr positive weise, denn er bietet viele der Extras von Opera, gleichzeitig aber auch die Performance von Chrome.

Browser für Power-User

Gedacht ist der Vivaldi Browser für Power-User bzw. Anwender, die mit ihrem Browser auch wirklich arbeiten und eben auch die Freiheit haben wollen, diesen nach persönlichen Vorlieben konfigurieren zu können.

Man muss wissen, dass der Vivaldi Browser noch Beta ist und obwohl er im Wesentlichen schon sehr gut läuft, kann es passieren, dass er hier und da mal abstürzt, aber dass soll ja auch bei Produkten passieren, die keine (offiziell) keine Beta sind. Auf jeden Fall ein schöner, sehr schneller Browser mit nützlichen Features, der eine ernsthafte Alternative ist. Lohnt sich ein Blick drauf und die virtuelle Tastatur wird hier auch automatisch eingeblendet, wenn benötigt.

Infos und Download zum Vivaldi Browser findet man unter https://vivaldi.com/

Kann natürlich sein, dass das Problem des Chrome Browsers mit der virtuellen Tastatur auf Windows 10 Tablets jeden Tag gefixt wird, aber könnte ebenso sein, dass ich trotzdem beim Vivaldi Browser bleibe.

Screenshot Vivaldi Browser: Copyright © 2015 Vivaldi Technologies™

Aktuelle Top Aktionen + HP & Bitdefender Gutscheine

Top Notebook Angebote von HP
1. Neue HP Gutscheine Mai 2016 für viele Notebooks: bis zu 200 Euro Rabatt und Spiele Gratis
Aktuelle Bitdefender Top Angebote
1. 50% sparen beim Bitdefender Family Pack Angebot inkl. 1 Jahr CosmosDirekt Finanzschutz
2. Bis zu 30% Rabatt beim Bitdefender Internet Security / Multi Device inklusive Ransomware Schutz: bis zu 30% Rabatt
3.
Bitdefender Internet Security 2016 PC Lebenslang Edition: 5 Jahre Schutz für nur für nur 89,95


Verwandte Themen:


Comments are closed.