VPN – nicht nur unterwegs: sicher und anonym surfen

IT Sicherheit in Unternehmen

© Sikov – Fotolia.com

VPN oder Virtual Private Network ist eines der Begriffe, über die man zunehmend häufiger stolpert und die eine Lücke füllen, welche besonders (aber nicht nur) durch die vielen öffentlichen WLANs entstanden ist, nämlich den Wunsch nach einem sicheren und anonymen Surfen. VPN ermöglicht hier die sichere und private bzw. anonyme Nutzung auch öffentlicher WLAN-Hotspots, womit VPN ein wichtiger Baustein im Bereich Internet Sicherheit ist. VPN sorgt im Wesentlichen dafür, dass alle Daten verschlüsselt gesendet werden und somit für Außenstehende nicht einsehbar sind. Die Nutzung von VPN ist bei Nutzung von öffentlichen Internetzugängen wie WLAN Hotspots ein absolutes Muss, ganz besonders natürlich, wenn man vertrauliche Daten sendet oder gar finanzielle Transaktionen vornimmt. Dies gilt natürlich nicht nur für private Anwender, sondern auch für geschäftliche Anwender, die beispielsweise Firmendokumente über ein Firmennetzwerk austauschen. Sehr sinnvoll ist die Nutzung eines Virtual Private Networks generell bei Verwendung des Mobilfunknetzes, ob mit Smartphone oder auch Tablet bzw. Computer und in dem einen oder anderen Land ist die Nutzung eines VPN zwingend notwendig, sodass man bestimmte Dienste überhaupt nutzen kann.

VPN: Anonymität und Umgehung von Ländersperren

VPN bietet aber auch im Heimbereich hinter einem Router mit eingebauter Firewall plus Schutz durch eine Internet Security Software eine Rolle. Diese Komponenten schützen sie zwar bestmöglich gegen Internetangriffe von außen sowie gegen Schadsoftware, liefern Ihnen aber in der Regel keine Anonymität. Ein VPN verbindet sie mit einem „neutralen“ Server und umgeht somit den eigentlichen Einwahlpunkt, die tatsächliche IP und Standort bleiben verborgen. Daraus ergibt sich auch der Vorteil, dass bei Auswahl des richtigen Servers sich die unbeliebten GEO-Sperren umgehen lassen, denn so kann man eine ausländische und für den Zweck passende IP beziehen. Auch bei ganz legalen Inhalten stößt man immer wieder auf Inhalte, welche im eigenen Land gesperrt sind, z.B. aus lizenzrechtlichen Gründen, und wer einen Streaming Service (oder Ähnliches) nutzt, welches man nur im eigenen Land nutzen kann, der kann dieses Problem mit einem VPN Service auch im Urlaub oder auf Dienstreise umgehen. Ebenso eignet sich VPN als Lösung in Ländern, in denen die Zensur die Nutzung bestimmter Dienste verbietet, auch wenn ich jetzt nicht beurteilen könnte, wie erfolgreich dies funktioniert bei sehr restriktiven Ländern.

Und letztlich sorgt ein VPN für Anonymität, wer sich Sorgen über den Datenschutz macht, der findet mit der Nutzung eines VPN eine Lösung. Jeder von uns wird schon gemerkt haben, wie gut Internet Anbieter, auch Geräte übergreifend, über einen Bescheid wissen, obwohl man vielleicht nicht mal bei diesen registriert ist, Cookies + Location Tracking macht einen sichtbar, was man durch ein VPN verhindern kann.

Prinzipiell richtet man ein VPN über eine meist sehr einfach zu installierende Software ein, außerdem benötigt man natürlich auch einen Anbieter, denn man benötigt ja Server zum Einwählen. Hierfür fallen naturgemäß Kosten an, die oftmals aber im Rahmen blieben. Die Kosten werden vielen Anwendern, die ihre Privatheit schätzen, sicher akzeptabel finden, besonders bei intensiver Nutzung öffentlich zugänglicher Internetzugänge und des Mobilfunknetzes, denn hier ist ein VPN sicherlich alternativlos, möchte man nicht finanzielle Schäden durch Datenklau (Kreditkarten, Bankdaten etc.) riskieren.

Die Suche nach dem besten VPN Service Anbieter

Die Suche nach dem besten VPN Service zeigt, dass es zwischen VPN Anbietern mehr als nur Preisunterschiede gibt. So gibt es Unterschiede bei den verwendeten Protokollen wie OpenVPN, L2TP oder PTPP wie auch beim Funktionsumfang der zur Verfügung gestellten VPN Software Clients sowie im Umfang der Serverliste und auch in welchen Ländern diese stehen. Interessant könnte auch der Standort eines Anbieters sein, so residiert ExpressVPN z.B. auf den British Virgin Islands und unterliegt damit weder US- noch EU Regeln und Gesetzen, was vielleicht auch dem einen oder anderen wichtig ist. Unterschiede bei den Anbietern gibt es auch beim Kundenservice, Bezahlverfahren und bei den angebotenen Preispaketen. VPN Anbietervergleichsseiten verhelfen hier rasch zu einem guten Überblick, dabei sollte man auch darauf achten, für welche Systeme (Windows, Android, iOS) ein Anbieter seine Softwarelösung anbietet.

VPN ist ein spannendes Thema, welches auch nichts damit zu tun hat, dass man etwas zu verbergen hat, sondern nur damit, dass man sein Recht auf Privatsphäre für sich in Anspruch nimmt und man sich gleichzeitig gegen Gefahren bei der Nutzung von Mobilfunknetzen oder öffentlichen WLANs schützen möchte.

Werbung

Aktuelle Top Aktionen bei Acer, HP, Lenovo, Bitdefender & Co

Angebote bei HP
» Attraktive HP Summer Sale: Bis zu 25% Rabatt, darunter brandneue HP ENVY und HP Pavilion Notebooks mit sehr guter Ausstattung

Angebote bei Lenovo
» Lenovo Top Wochenangebote: Heiße ThinkPad und IdeaPad Wochenangebote mit großer Auswahl und dicken Rabatten


Weitere Möglichkeiten
» Top bei Otto: Sehr gute HP Notebook Angebote, teils mit Extras wie 4 Jahre Garantie und mehr
» Mehr Aktionen in der Übersicht: Aktuelle HP Angebote und mehr auf einem Blick


Aktuelle Bitdefender Aktionen:
» Neue Aktion: Bitdefender 39 Euro Flat mit 5 Geräten
» Bitdefender +1 Jahr dazu-Aktion
» „Sicher durch den Sommer“ - Bitdefender Jahres Lizenz mit bis zu 36% Rabatt kaufen, inklusive VPN Basis-Paket.
» Top für neue PCs! Bitdefender Internet Security PC Lebenslang Edition: 5 Jahre Schutz für nur für nur 89,95
Weitere aktuelle Bitdefender Angebote » Alle Bitdefender Angebote auf einem Blick

Werbung


Verwandte Themen:


Sorry! Unser Kommentarfunktion ist vorübergehend geschlossen.