2017: Das Jahr von KI & virtuellen Assistenten, Robots, 3D und VR

KI

© monsitj – Fotolia

2017 dürfte ein spannendes Jahr werden, ein Jahr, in dem die Themen KI, virtuelle Assistenten, Roboter-Technologie, aber auch 3D und VR vor dem Durchbruch am Massenmarkt stehen, wobei die Technologien sicher immer noch erst am Anfang stehen. Mit der Durchdringung des Massenmarktes wird die Technologie und die Innovationsfreudigkeit sich aber ohne Zweifel deutlich beschleunigen, sodass man immer bessere und immer intelligentere Produkte bald vorfinden wird. Wenn man so will, erwartet uns ein spannendes Jahr mit großen Veränderungen und neuen Produkten und Märkten, Veränderungen, die nachhaltiger sein werden als die Erfindung des Smartphones.

Das Netz wird sicher wieder voller Bedenkenträger sein, besonders in Deutschland ist es ja sehr beliebt grundsätzlich erst mal dagegen zu sein, Ängste zu haben und depressiv negativ der Zukunft entgegenzugehen. Auch wenn man technologische Entwicklung auch immer kritisch betrachten sollte, so kann man sich der Zukunft aber niemals verschließen, und da man es ohnehin nicht aufhalten wird können, sollte man sich daher zwar auch kritisch, aber vor allem positiv dem Thema nähern, um die Entwicklungen zu verstehen und Gutes von Schlechten zu trennen. Und wer zu viel mit seinen Bedenken beschäftigt, der braucht sich nicht zu wundern, wenn andere halt schneller sind.

Die Themen KI & VR werden dann sicher auch einer der Hauptschwerpunkte meines Blogs in 2017 sein, neben der Begeisterung für tolle Notebooks oder gute Software.

Basis vieler neuer Heimgeräte sind dabei KI-basierte virtuelle Assistenten wie Siri, Cortana oder auch Alexa, zwar gibt es diese bereits seit einiger Zeit, aber nunmehr finden sie eine zunehmend stärkere Implementierung in Produkten auch abseits von PC und Smartphone.

Kuri – putzig und intelligent

Kuri - Home Robot - Pressebild - © 2017 Mayfield Robotics Inc.

Kuri – Home Robot – Pressebild – © 2017 Mayfield Robotics Inc.

Zunehmend beliebter wird daneben aber auch das Thema Robotik, natürlich auch in Verbindung mit KI. Ein schönes und originelles Beispiel ist Kuri von Mayfields Robotics Inc. (ein Startup von Bosch). Ein Hausroboter, der unübersehbar Ähnlichkeiten mit R2D2 hat und über eine sehr ansprechende Gestik verfügt. Natürlich kann er Musik spielen, Hörbücher, aber auch Überwachungsaufgaben übernehmen, etwa eine Warnung aufs Smartphone senden, wenn ungewöhnliche Geräusche auftreten. Er kann sich frei im Raum bewegen, Bewegungen erkennen, seinen Besitzer begrüßen und ohne Zweifel werden ihn besonders Kinder lieben. Die genauen Fähigkeiten, auch Lernfähigkeiten sind schwer abzuschätzen, aber ein Blick auf die Seite von Kuri lohnt, besonders die Videos.

Virtuelle Assistenten überall

lenovo smart assistant

Bild: Lenovo

Beliebt sind natürlich auch die intelligenten Lautsprecher, Amazons Echo ist ein riesiger Erfolg und auch wenn, zumindest in Deutschland, die Fähigkeiten noch etwas begrenzt sind, so entwickelt es sich weiter und so überrascht es nicht, dass auch anderen Firmen wie Lenovo einen Lautsprecher auf Alexa Basis (in Zusammenarbeit mit Amazon entwickelt) vorstellen. Infos zum Lenovo Smart Assistant gibt es hier im Lenovo Blog.

Auch Harman Kardon hat wohl die Entwicklung der Verwendung von virtuellen Assistenten, dieses Mal wohl auf Basis von Cortana, angekündigt, hier werden also auch neue „intelligente“ Produkte in Zukunft auf den Markt drängen und sicherlich werden viele andere Unternehmen aus ganz verschiedenen Bereichen Gleiches tun.

Interessant ist aber auch die Vernetzung von Robotik mit virtuellen Assistenten, so lassen sich die Roboterstaubsauger der Neato Botvac™ Connected-Familie seit einiger Zeit auch via Amazon Echo steuern, möglich durch die Skills, mit denen sich die Fähigkeiten von Alexa steigern lassen. Über das kürzlich vorgestellte Neato Developer Network lassen sich mit Neato Robotics SDKs auch weitere neue Anwendungen für die smarte Integration von Robotern entwickeln, womit völlig neue Ideen und Implementierungen möglich werden, sicher auch welche, an die man heute nicht einmal denkt.

Neben all der künstlichen Intelligenz bzw. virtuellen Assistenten in Unterhaltungsgeräten oder in Verbindung mit Roboter-Technik ist VR, also Virtual Reality und 3D eines der großen Themen der Zukunft.

Windows 10 Creators Update: 3D und VR

Microsoft hat hier mit Windows 10 und der Erweiterung Windows Holographic Plattform die Grundlagen bzw. Werkzeuge für Entwickler geschaffen, die holografische Anwendungen entwickeln wollen und mit dem Windows 10 Creators Update (wohl April 2017) werden Partner wie HP, Dell, Lenovo, Asus und Acer dann eigene VR-Brillen ausliefern und zumindest Lenovo hat eine solche ja bereits vorgestellt, siehe diesen Artikel, auch wenn noch nicht alle Details bekannt sind. Es hat auch seinen Grund, warum Microsoft so viel Wert auf 3D in Windows 10 Creators Update legt, denn dabei handelt es sich ja nicht um eine überflüssige Neuerung, sondern um ein Teil des Puzzles. Hat vielleicht noch nicht jeder verstanden, aber mit konkreten Anwendungen wird sich dies sicher ändern und dass VR-Brillen und dazugehörige Anwendungen ein riesen Geschäft werden, daran dürfte kein Zweifel bestehen. Das alles wird dann sicher auch zum endgültigen Durchbruch von Windows 10 beitragen.

VR, 3D, auch KI, sind aber nicht nur nette Spielerei, sondern finden natürlich auch in der Industrie, auch im Medizinbereich und vielen anderen Bereichen konkrete Anwendungen, wobei sie nicht nur neue Möglichkeiten schaffen, sondern auch ganz konkret Leben retten können.

2017 wird ein markantes Jahr

2017 wird ohne Zweifel ein markantes Jahr, in dem wir viele neue Technologien erleben werden, auch ganz neue, an die man bisher noch gar nicht gedacht hat. Die Vernetzung von Geräten wird voranschreiten und Kombinationen und Partnerschaften erschaffen, die bisher völlig unbekannt waren.

2017 wird m. E. das Jahr, in dem alle diese Technologien erst wirklich damit beginnen unseren Alltag und Leben komplett zu verändern, wobei keiner vorhersehen kann, welche Richtung(en) die Veränderung langfristig nehmen wird, auch nicht, wie intelligent Künstliche Intelligenz jemals werden wird, auf jeden Fall habe ich mir vorgenommen einen Teil dieser Entwicklungen auf diesem Blog aktiv zu begleiten, denn spannend sind die Themen für alle Technik Fans auf jeden Fall.

White Weekend

Verwandte Themen:


Comments are closed.