Aktuelle Daten zu Malware

IT Sicherheit in Unternehmen

© Sikov – Fotolia.com

Malware (bösartige Software) in seinen verschiedensten Formen dient den Entwicklern dieser Software dazu Rechner betroffener Anwender auszuspionieren, etwa um an Bankdaten oder Kreditkartendaten zu kommen, aus Lust und Laune Schaden anzurichten, Computer als Spam-Schleudern zu verwenden oder auch um diese durch Ransomware in Geiselhaft zu nehmen und nur gegen Geld sprich Lösegeld wieder freizugeben, wenn überhaupt.

Pech, aber auch Leichtsinnigkeit und Naivität, vor allem auch das Fehlen professioneller Internet Security Lösungen wie Bitdefender, Bullguard, Avira, F-Secure und anderer guter Internet Sicherheitslösungen führen dazu, dass laut aktueller Daten 25% alle Rechner in Deutschland infiziert sind (auch wenn dies vielen gar nicht bewusst ist). Immerhin 5% der Straftaten in Deutschland wird mit dem Tatmittel Internet mittlerweile begangen und 55% der Deutschen sah sich bereits nach Daten von Bitkom mit Cyberkriminalität konfrontiert.

AV-Test wiederum registriert jedes Jahr 142.350.000 neue Schadprogramme. Nimmt man dies alles zusammen, so tut man gut daran sich mit hochwertigen Internet Security Lösungen trotz, was mitunter von manchen behauptet wird, zu schützen. Eine gute Internet Sicherheitslösung sollte natürlich immer kombiniert werden mit der Anwendung des eigenen Verstandes. Wer die dunklen Seiten des Internets vermeidet, nicht gutgläubig auf alles klickt und vor allem nicht auf Links in Phishing Mails mit angeblichen Kontosperrungen oder anderem klickt, der kann das Risiko schon deutlich vermindern. Trotzdem verbleibt natürlich immer ein Restrisiko.

Eine Infografik von Netzsieger.de gibt eine interessante Fakten zum Thema Malware.

(c) Netzsieger.de

Bitdefender Internet Security 2018 Lebenslang Edition

Verwandte Themen:


Comments are closed.