Windows 10 Creators Update: warten oder manuell installieren?

© contrastwerkstatt – Fotolia.com

Bekanntermaßen werden Windows 10 Updates wie das Creators Updaten in Phasen ausgerollt, wobei neuere Hardware bevorzugt wird. Dies ist aber nicht das einzige Kriterium dafür, ob ein PC das Windows 10 Creators Update (und kommende größere Updates) erhält wie der Artikel „Windows 10 Creators Update rollout: First phase update“ im Microsoft Windows Blog zeigt. Auch Geräte mi Hardwarekomponenten, die aufgrund erster Benutzererfahrungen (noch) Probleme mit dem Update haben, werden solange geblockt bis das Problem behoben ist.

Daher stellt sich die Frage, ob man lieber geduldig sein sollte oder Windows 10 Update manuell über die Download Windows 10 Seite  (von Microsoft) anstoßen sollte. Microsoft selber, und da würde ich mich anschließen, empfiehlt besser zu warten, vor allem, wenn das eigene Know-How begrenzt ist. Dies geben zwar viele nicht gerne zu, aber kein IT-Profi zu sein, ist keine Schande, manche möchten ja auch einfach nur Anwender sein und niemand hat die Zeit in allem ein Profi zu sein.

Persönlich kenne ich da nichts, Augen zu und durch, meine Neugierde ist einfach zu groß. Man sollte aber natürlich immer darauf achten, dass man mindestens ein Gerät noch arbeitsfähig hat. Im Allgemeinen würde ich aber empfehlen einfach geduldig zu sein und selber finde ich die Neuerungen in Windows 10 Creators Update nun auch nicht wirklich so aufregend, auch wenn Edge mal ein paar Neuerungen bekommen hat.

Allerlei zu möglichen Problemen findet man auch im Windows Community Forum hier.

Wer Rückmeldungen zu Problemen geben möchte, der kann die Feedback Hub App nutzen.

Auf meinen Geräten lief das Windows 10 Creators Update problemlos durch und falls es Seiteneffekte hat, dann habe ich diese zumindest nicht bemerkt.


Verwandte Themen:


Comments are closed.