Neues Surface Pro 5, Surface Studio und Surface Laptop für kreative Anwender

Viele Neues gibt es aus der Microsoft Surface Welt zu berichten. Gerade kreative Anwender aus verschiedenen Bereichen und auch alle, die privat gerne zeichnen, skizzieren oder Notizen mit der Hand erfassen möchten, bieten sich hier tolle Werkzeuge mit vielen neuen Möglichkeiten und Nutzungsmöglichkeiten. Neue Technologien erschaffen auch neue Welten.

Neues Surface Pro

Microsoft Surface Pro 2017

Bild: Microsoft

Was gibt es Neues? So gibt es unter anderem ein neues Surface Pro Gerät, jetzt noch leichter, ausdauernder und mit Intel Kabylake Prozessoren.

Nach Microsoft Angaben ist das neue Surface Pro das dünnste und leichteste Surface. Nur 766 Gramm bringt das 12.3“ Convertible auf die Waage und es ist nur 8.5 mm dick bzw. dünn. Auch das Design wurde etwas überarbeitet mit optisch ansprechenden runden Kanten. Mit 13,5 Studenten Akkulaufzeit zeigt es sich deutlich gegenüber dem Vorgängermodell verbessert. Je nach Modell kommen jetzt Intel Core m3, i5 oder i7 der 7. Generation (Kabylake) zum Einsatz.

Das neue Surface Pro spricht dabei vor allem den kreativen Anwender an, denn nicht nur erlaubt das hochwertige 12.3“ PixelSense Display (2736 × 1824 Pixel) die Touch-Bedienung, sondern es unterstützt natürlich auch den Surface-Stift und auch den Surface-Dial. Der Surface Pen soll nach Microsoft Angaben mit mit 4096 Druckpunkten jetzt doppelt so viel Drucksensibilität bieten wie der Vorgänger.

Neues Surface Pro Signature Type Cover

Surface Pro Signature Type Cover

Bild: Microsoft

Seine volle Flexibilität erreicht das Surface Pro mit dem neuen Surface Pro Signature Type Cover, welches mit „das mit luxuriösem Alcantara®“. Anzunehmen, dass man sehr viel Komfort beim Tippen bekommt, optisch sieht es definitiv klasse aus. Da das Surface Pro einen integrierten Kickstand hat, bekommt man so einen vollwertigen Notebook-Modus bei Bedarf. Der Kickstand kann dabei soweit abgeneigt (165 Grad) werden, dass man zudem einen sogenannten Studio-Modus erhält, was besonders gut zum Schreiben und Zeichnen sich eignen soll. Für sich alleine kann das Surface Pro natürlich auch als gewöhnliches Tablet verwendet. In der Summe ein äußerst flexibles Gerät für viele Arbeits- oder auch Freizeitanwendungen. Auch das neue Surface Dial, was besonders im Studio-Modus sehr nützlich sein könnte, kann in Kombination mit dem neuen Surface Pro verwendet werden.

Microsoft verspricht auch ein leises Gerät: Die m3- und i5-Modelle von Surface Pro verfügen über ein neues Kühlsystem ohne Lüfter und das anspruchsvolle i7-Modell eine optimierte Hybridkühlung.

Wie gewohnt unterstützt die 5 MP Frontkamera Windows Helo, was das Anmelden mit Windows 10 Pro (inklusive) einfacher und sicherer macht. Die Rückkamera bietet 8 MP, bei den Kameras hat sich rein von der Auflösung also nichts geändert. Gleich geblieben die Anschlüsse: USB 3.0 in Originalgröße, MicroSD-Kartenleser, Surface Connect, Kopfhörerbuchse, Mini-DisplayPort, Coveranschluss.

Das neue Surface Pro kann in verschiedenen Varianten gewählt werden: vom Intel Core m3, 128 GB, 4 GB RAM für 949 Euro bis hin zum Top Modell mit neuestem Intel Core i7, 512 GB und ganzen 16 GB RAM für 3.099 Euro, für Studenten und Hochschulen gibt es einen Preisnachlass. Surface Pen, Type Cover und Surface Dial sind optional, müssen also separat erworben werden.

Das neue Surface Pro Signature Type Cover, verfügbar in 3 verschiedenen Farben, kostet 179,99 Euro.

Nicht das günstigste Vergnügen, aber eben ein Gerät für anspruchsvolle Anwender, die die verschiedenen Kreativ-Modi des neuen Surface Pro gerne nutzen möchten, welche natürlich besonders auf Windows 10 Creators Update und Office abgestimmt wurde, von 3D bis Windows Ink. Bei Office 365 sollen die Stifteingabemöglichkeiten ausgebaut werden und es soll auch bald eine neue Whiteboard-App angeboten werden.

Lieferbar ist das neue Surface Pro ab 15.06.2017, aber man kann es bereits hier im Microsoft Store vorbestellen.

Surface Studio jetzt auch in Deutschland vorbestellen

Microsoft Surface Studio

Bild: Microsoft

Surface Studio ist zwar schon einige Wochen in den USA verfügbar, aber jetzt kann man es auch in Deutschland vorbestellen. Interessant ist Surface Studio vor allem für Grafiker, Designer, Zeichner – also für den Anwender aus dem kreativen Bereich. Der großflächige und verstellbare 28-Zoll-PixelSense-Bildschirm (4500 × 3000 Pixel) bietet dafür die Arbeitsfläche oder auch die Spielwiese. Man kann es in der aufrechten Position zum Skizzieren, Malen und zur Fotobearbeitung oder als Zeichentisch flach liegend nutzen. Interessantes Gerät, aber kein Schnäppchen, ab 3.549 Euro kann man es jetzt hier im Microsoft Store vorbestellen. Ansprechen wird es vor allem Selbständige oder Unternehmen aus dem Kreativ-Bereich mit etwas Budget. Die technische Ausstattung ist gut, aber im Verhältnis zum Preis sicher nicht überragend, aber technische Daten alleine bestimmen nicht immer den Nutzwert und die Qualität eines Produktes, eher, was man daraus gemacht hat, was ich im Falle des Surface Studio nicht bewerten kann, außer, dass es seine Fans gefunden hat.

Das neue Surface Studio kann ab sofort hier im Microsoft Store vorbestellt werden

Surface Dial: das neue Werkzeug für den kreativen Prozess

Microsoft Surface Dial

Bild: Microsoft

Surface Dial ist nach Microsoft eine völlig neue Art, um mit Technologie zu interagieren. So lassen sich damit physische Werkzeuge auf der digitalen Arbeitsfläche speichern, anpassen, aufrufen, navigieren und neu gestalten. Optimal kombiniert es mit dem Surface-Stift. Mann kann so auf sehr intuitive Weise mit der einen Hand Werkzeuge etwa auswählen, mit der anderen Hand skizzieren, schreiben oder malen. Buchhalter und Tabellenkalkulationsprofis werden sich vermutlich nicht angesprochen fühlen, Designer & Con. wahrscheinlich schon.

Den Microsoft Surface Dial findet man hier im Microsoft Store

Total Security 2017 Multi-Device jetzt für nur 39€!
Bitdefender Internet Security 2017 Lebenslang Edition

Verwandte Themen:


Comments are closed.