GoldenEye/Petya : Mit Bitdefender geschützt

© tonsnoei – Fotolia.com

Bitdefender Anwender sind, so der Hersteller, genau wie bei WannaCry gegen die aktuelle Welle von GoldenEye/Petya-Ransomware Angriffen geschützt. Auch diverse andere AntiVirus Software bzw. Internet Security Software erkennt die Ransomware, die anders als viele andere Ransomware nicht einzelne Dateien oder Verzeichnisse verschlüsselt und blockiert, sondern gleich die gesamte Festplatte. Hat GoldenEye/Petya zugeschlagen wird ein „Lösegeld“ von 300 BitCoins verlangt.

Nach BitDefender Angaben wird die Schadsoftware von Computer zu Computer übertragen, wobei Sie mehrere Schwachstellen in Windows, darunter der EternalBlue-Exploit, ausnutzt.

Bitdefender blockiert aber die Ransomware GoldenEye/Petya (falls ein Angriff versucht wird), sodass man mit Bitdefender geschützt ist.

bitdefender total security multidevice 2017 mit Echtzeit-RansomwareschutzGrundsätzlich empfiehlt es sich Betriebssystem und verwendete Software aktuell zu halten, um entsprechende Sicherheitsfixes von Herstellern zeitnah einzuspielen. Ebenso sollte man eine aktuelle Anti-Virus Software wie Bitdefender installiert haben. Bitdefender z. B. gibt es aktuell in einer 39 Euro Promotion mit einem Jahr Schutz, was sicherlich gut angelegt ist. Etwas über 3 Euro im Monat sind sicherlich besser als eine verschlüsselte Festplatte.

Jetzt Bitdefender Classic Line 2018 mit 1 Jahr gratis dazu

Verwandte Themen:


Comments are closed.