Mobiles Internet: 10 Städte mit bis zu 500 MBit

© alexsaz – Fotolia.com

Mit bis zu 500 Megabit mobil im Internet surfen, dies funktioniert laut Vodafone im Vodafone-Netz jetzt bereits in diesen 10 Städten: Stuttgart, Düsseldorf, Dresden, Dortmund, Mannheim, Erfurt, Coswig, Cottbus, Moers und Remscheid. Im Sommer sollen 500 MBit dann in 15, bis zum Ende des Jahres sogar in 30 Städten möglich sein. Neben Großstädte wie Berlin und München sollen dabei auch kleinere Städte und Gemeinden wie Moers, Remscheid oder Wolmirstedt in den Genuss dieser Geschwindigkeit kommen.

Um diese Geschwindigkeit nutzen zu können, braucht es natürlich 2 Dinge:

1. Den passenden Tarif – dieser ist laut Vodafone Bestandteil aller LTE-Tarife und macht, so Vodafone, auch das Prepaid-Angebot CallYa zum schnellsten im Markt. Das gilt für Neu- und Bestandskunden gleichermaßen. Über die Vodafone Tarife kann man sich hier informieren.

2. Das passende Smartphone – hier kommen aktuell das Sony Xperia XZ, das Sony Xperia XZ Premium, das Samsung Galaxy S8 und das Samsung Galaxy S8 Plus infrage, eventuell andere. Weitere werden sicher folgen.

Vodafone nutzt für die 500 Megabit Geschwindigkeit eine neue 4,5G-Technologie. Dabei werden Frequenzbänder aus den 800er, 1800er und 2600er Megahertz-Bereichen gebündelt. Mit spezieller Ausrichtung der Antennen in Smartphones und an den Basisstationen können diese Frequenzbänder jeweils doppelt für die Datenübertragung genutzt werden. Die so genannte 256 QAM Signalübertragung erhöht die Leistung dabei zusätzlich.

Viel Spaß beim schnellen mobilen Surfen, wo es halt möglich ist.

Zu den Angeboten der Woche
Jetzt Bitdefender Classic Line 2018 mit 1 Jahr gratis dazu

Verwandte Themen:


Comments are closed.