HP Pavilion x360 – 14-ba018ng vs. HP Pavilion x360 – 14-ba030ng

HP Pavilion x360 14-ba030ng mit Active Pen Support, Windows Ink kompatibelHP listet mittlerweile 2 seiner neuen HP Pavilion x360 2017er Generation: Das HP Pavilion x360 – 14-ba030ng und das HP Pavilion x360 – 14-ba018ng, beide trennen 100 Euro, wobei sich in diesem Fall die 100 Euro mehr Investition lohnt. Denn das teurere HP Pavilion x360 – 14-ba018ng bietet einen Intel® Core™ i5-7200U Prozessor und eine NVIDIA® GeForce® 940MX Grafikkarte, während das 100 Euro günstigere HP Pavilion x360 – 14-ba030ng „nur“ über einen Intel® Core™ i3-7100U Prozessor und eine Intel® HD-Grafikkarte 620 verfügt, was doch in der Summe eine spürbaren Leistungsunterschied ausmacht.

Die übrigen Spezifikationen der beiden sehr schicken HP Pavilion x360 Convertibles mit fast randlosen Display ist dagegen identisch. Beide verfügen sowohl über eine 128 GB SSD als auch über eine 1 TByte HDD, also Systemspeed plus ausreichend Speicherplatz. Auf Systemen mit nur 128 oder 256 GB SSD kann es ja schon mal durchaus knapp mit dem Speicherplatz werden, was hier so schnell nicht passieren dürfte. Beide verfügen zudem über schnellen 8 GB DDR4 RAM.

Convertibles mit Support für einen aktiven Eingabestift

Mit 1.72 Kg sind die beiden Pavilion x360 vergleichsweise leicht und dank des praktisch randlosen Displays auch durchaus kompakt. Das 14“ Display liefert Full-HD, natürlich Multitouch und – nicht selbstverständlich in der Preisklasse auch den Support für einen aktiven Eingabestift. Das Ganze auch Windows Ink kompatibel, ein Stift ist im Rechnerpreis aber nicht enthalten, muss also separat besorgt werden. Lohnt aber, denn gerade im Tablet-Modus ergeben sich damit sehr vielfältige Anwendungsmöglichkeiten.

Sehr ordentlich der Klang, wie bei HP Pavilion üblich mit B&O Audio-Tuning Software. Modern die Anschlüsse: Neben den „Klassikern“ HDMI und Kopfhörer/Mikro 1 USB 3.1 Type-C™ Gen 1 (Datenübertragung bis zu 5 Gbit/s) und
2 USB 3.1 Gen 1 (nur Datenübertragung). Fluch & Segen. Es lassen sich also auch problemlos größere externe Monitore anschließen.

Die Akkulaufzeit gibt HP je nach Anwendung it bis zu 10 3/4 Stunden an, in der Praxis, was sicherlich jeder weiß, eher Idealwerte, dennoch sind recht gute Laufzeiten erreichbar. Gute Akkulaufzeiten sind besonders bei einem mobilen x36ß0 Convertible mehr als sinnvoll, denn wer möchte schon bei einem so mobil (auch im Haus) genutzten Gerät auch noch permanent ein Netzteil herumtragen und anschließen.

Auch mit Intel® 802.11b/g/n/ac (1×1) Wi-Fi® und Bluetooth® 4.2 kombiniert (Miracast-kompatibel) sollte man gut aufgestellt sein. Einen LAN-Anschluss gibt es allerdings nicht, würde aber auch nur bedingt sinnvoll sein bei einem eher nicht dauerhaft stationär genutzten Gerät.

HP Pavilion x360 – 14-ba018ng vs. HP Pavilion x360 – 14-ba030ng: Gut ausgestattet und optisch sehr ansprechend

Beides sehr schöne 360° Devices mit einem Touch der teureren Envy oder Spectre Modelle, dem nicht selbstverständlichen Active Pen Support und modernen Anschlüssen sowie einem vergleichsweise niedrigen Gewicht. Dazu eine sehr ordentliche Performance. Gerade in der Kombination Intel® Core™ i5-7200U Prozessor und NVIDIA® GeForce® 940MX Grafikkarte beim HP Pavilion x360 – 14-ba018ng lassen sich auch grafische Anwendungen recht flüssig nutzen. Auch anspruchsvollere Spiele laufen bis zu einem gewissen Punkt, aber die beiden HP Pavilion sind sicherlich nicht für den Gamer gedacht und auch nicht wirklich gemacht. Eher für den mobilen und kreativen Anwender, der flexibel und je nach Umstand sein Gerät nutzt, ob zum Spielen oder zum Arbeiten. Windows 10 ist inklusive.

HP Pavilion x360 – 14-ba018ng im HP Store (899 Euro)
HP Pavilion x360 – 14-ba030ng im HP Store (799 Euro)

 

Black Weekend bei Cyberport
Jetzt Bitdefender Classic Line 2018 mit 1 Jahr gratis dazu

Verwandte Themen:


Comments are closed.