Weltbild eBook Reader 3.0 für knapp 60 Euro (aktualisiert)

Quelle: TrekStor Pressematerial

Mit dem Weltbild eBook Reader 3.0 bietet Weltbild einen der günstigsten, wenn nicht gar den günstigsten eBook Reader auf dem Markt an und unterbietet mit seinen Preis von Euro 59.95.- damit den Amazon Kindle noch ein einmal um gut 40.- Euro.

Zusätzlich gibt es auch noch eine Version mit dem TrekStor 3.0 inklusive vier McFayden Thriller zum Sonderpreis.

Tipp: Für Internetbestellungen, die von Donnerstag, 15. Dezember, 12 Uhr, bis Montag, 19. Dezember, 12 Uhr, berechnet Weltbild zudem keine Versandkosten.

Die spannende Frage ist natürlich, was bekommt man für so einen Preis? Offensichtlich ein Gerät von TrekStor, der ja schon mit dem Trektor Player 7M durchaus Erfolge erzielen konnte (und wovon ich auch selber ein Exemplar habe).

Die technischen Daten des eBook Reader 3.0:

  • 17,7 cm (7“) LCD-Farbdisplay
  • 22% leichter, 25% kompakter gegenüber dem Vorgängermodell
  • mit schnellerem Prozessor (genauere Angaben habe ich nicht gefunden)
  • 5 verschiedene Schriftgrössen
  • Lesen im Hoch- & Querformat dank 4fach Lagesensor
  • Li-Polymer-Akku für bis zu 8 Stunden Lesevergnügen
  • 2 GB interner Speicher für bis zu 2.000 eBooks.
  • Mit Steckplatz für micro-SD/-SDHC Speicherkarten
  • USB 2.0 Anschluss
  • On-Screen-Menü
  • MP3-Player-Funktion über die mitgelieferten Ohrhörer
  • Unterstützte eBookformate: EPUB, PDF, TXT, FB2 mit Adobe DRM
  • Audioformate: MP3 (CBR/VBR, 32 – 320 kBit/s), OGG (64 – 350 kBit/s), WAV (8 – 4. 8 kHz), WMA. ( 3. 2-320 kBit/s)
  • Bildbetrachter für Bildformate: BMP (max. 2.5 MP), JPEG, GIF (nicht animiert) (max 2.5 MP).
  • Mit Lesezeichenverwaltung, einstellbare Schriftgröße
  • Geeignet für Windows XP, 7, Vista, Mac OS X, Linux ab Kernel 2.4.
  • Inkl. USB-Kabel u. Stereo-Ohrhörer

Vor- und Nachteile des TrekStor eBook Reader 3.0

Das Vorgängermodell machte bereits einen ordentlichen Eindruck, eine Glaubensfrage ist natürlich LCD oder eInk. Ersteres hat Vorteile bei Farbdarstellungen und beim Lesen bei schlechtem Licht, Letzteres bietet Vorteile bei der Augenfreundlichkeit (was aber von jedem einzelnen abhängt) und der Akku hält um einiges länger. Hier muss jeder für sich selber entscheiden, was einem selber wichtig ist. Da ich persönlich meist abends lese, bin ich unter diesen Gesichtspunkten mit meinem Trekstor absolut zufrieden. Bei dem LCD kann man auch die Helligkeit so weit herunterfahren, dass es zumindest mir keinerlei Probleme macht und auch nicht blendet, die unterste Stufe reicht mir völlig.

Vorteilhaft ist die einfache Bedienung des eBook Reader 3.0 und die breite Formatunterstützung, gerade PDF und ePub ermöglicht es einem einfach sich alle möglichen Quellen als eBook Futterlieferant zu erschließen. Das Vorgängermodell hatte allerdings mitunter Probleme bei sehr großen PDFs, generell ist ePub auch wegen der besseren Formatdarstellung die bessere Wahl auch beim TrekStor.  Sehr gelungen, wenn es auch nicht immer bei jedem PDF 100% gelingt, ist beim TrekStor die Schriftgrößen Unterstützung. Auch die automatische Erkennung und Umschaltung zwischen Hoch- & Querformat klappt gut. WLAN bietet das Gerät nicht, die Dateien kommen per USB Kabel auf das Gerät. Sammelt man aber gerne kostenlose eBooks, die es reichlich im Internet gibt, ist es ohnehin sinnvoller diese Aktion am PC durchzuführen, die eBooks zu sammeln und dann halt auf das Gerät zu übertragen.

Ladegerät für TrekStor eBook Reader 3.0

Ein Nachteil ist (oder kann sein), dass das Aufladen zunächst nur per USB-Anschluß möglich ist. Nun hat man aber nicht immer einen Computer Zur Hand, praktischerweise gibt es aber ein externes Ladegerät, mit dem der TrekStor eBook Reader direkt aufgeladen werden kann:

Netzteil für Trekstor 3.0. 230V Ladegerät für Trekstor E-Book Reader 3.0 von Hugendubel Weltbild. Steckerlader 110 – 240 Volt – schwarz

Fazit

Insgesamt: bei einem Preis von Euro 59.95.- kann man mit dem eBook Reader 3.0 nicht wirklich so viel falsch machen, im wesentlichen bietet es, was man von einem eBook Reader erwarten kann, das Gerät ist solide verbaut, liest die meisten Dokumente in Ordnung (wie gesagt, bei großen PDFs ist es manchmal schwierig). Benutzerführung und Einstellungen sind gut gelöst. Außer, wenn man wirklich auf eInk besteht, kann man diesen eBook Reader, gegebenenfalls ja auch als Zweitgerät, durchaus kaufen.

Natürlich gibt es im Netz auch negative Stellungnahmen, aber erstens meckert immer jemand über irgendwas und zweitens hat jeder auch seine eigenen Erwartungen und Vorstellungen und wie bei so vielem – einfach sich selber ein Urteil bilden. Zum Beispiel eben die Sache mit dem fehlenden WLAN, ich brauche diese nicht, von daher auch für mich kein Kritikpunkt. Meines Erachtens ist das Gerät für den Preis und für die meisten Sachen absolut i.O.

Eine der großen Vorteile eines eBook Readers ist, dass man auch Zugriff auf sehr viele kostenlose eBooks hat, z.B. für Jules Verne u.a. Dies bedeutet, dass man die knapp 60€ für den eBook Reader 3.0 durchaus schnell wieder durch eingesparte Buchkosten zurückholen kann. Alleine dafür lohnt sich das Gerät, natürlich kann aber auch aktuelle Kaufbücher erwerben. Kleiner Tipp: Wenn mal ein Format nicht passt, so kann man es mit der Software Calibre immer passend machen, und ePub liest der TrekStor immer.

Was ich persönlich an meinen TrekStor (Vorgängermodel ePlayer 7) schätze ist:

einschalten, kurze Startzeit, Buchauswahl – lesen mit schnellem Umblättern. Kein Registrierungszwang, keine Shopbindung. Da gibt es auch keine eventuellen Probleme mit Wlan, keine Wartezeit, kein unnötiger Schnickschack, einfach + schnell – und das ist es, warum ich einen eBook Reader habe, für anderes gibt es Tablet PCs oder Notebooks.

Weitere Informationen zu diesem Gerät finden Sie auch auf der Weltbild Seite. Hier finden Sie auch, was andere über den TrekStor sagen.

Auf der TrekStor Seite finden Sie auch Bedienungsanleitungen und Firmware Updates (bitte unbedingt die Angaben des Herstellers beachten!) für den TrekStor eBook Reader 3.0

Werbung

Aktuelle Top Aktionen bei Acer, HP, Lenovo, Bitdefender & Co

Angebote bei Acer
» Acer Spezialangebote:Rabatt und Extras auf viele Acer Notebooks, Convertibles, Gaming Notebooks und PC, Monitore und mehr


Angebote bei HP
» HP Herbst Angebote: Attraktive Herbstangebote mit aktuellen HP Notebooks und Convertibles und vieles mehr bis 31.10.2018


Angebote bei Lenovo
» Lenovo Top Wochenangebote: Heiße ThinkPad und IdeaPad Wochenangebote mit großer Auswahl und dicken Rabatten


Weitere Möglichkeiten
» Top bei Otto: Sehr gute HP Notebook Angebote, teils mit Extras wie 4 Jahre Garantie und mehr
» Mehr Aktionen in der Übersicht: Aktuelle HP Angebote und mehr auf einem Blick


Aktuelle Bitdefender Aktionen:
» Bitdefender "Schulstart" Angebot mit bis zu 44% Rabatt
» Bitdefender +1 Jahr dazu-Aktion
» Top für neue PCs! Bitdefender AntiVirus Plus Lebenslang Edition: 5 Jahre Schutz für nur für nur 89,95
Weitere aktuelle Bitdefender Angebote » Alle Bitdefender Angebote auf einem Blick

Werbung


Verwandte Themen:


Sorry! Unser Kommentarfunktion ist vorübergehend geschlossen.