Günstig zur Windows 7 Lizenz:
Vollversion, OEM, MAR Refurbished

Warum sollte man noch Windows 7 kaufen, wenn es doch bereits Windows 8.1 gibt? Nun, der Hauptgrund, warum man überhaupt ein separates Windows System kaufen sollte, liegt auf der Hand. Mitunter und nicht selten fährt man beim Notebook Kauf deutlich günstiger, wenn man einen Rechner ohne Windows kauft und eine Windows Lizenz separat erwirbt. Hier gibt es neben den Standardversionen verschiedene günstige Wege, oft sogar deutlich günstiger als der Normalpreis. Windows 7 wird man sicherlich vor allem deswegen wählen, weil man das neue Windows 8 einfach halt nicht mag, zudem kann man es recht günstig einkaufen.

Windows XP Supportende: nicht der einzige Grund für einen Windows 7 Kauf

Der zweite Grund, warum eine neue Windows Version interessant, und eigentlich sogar wichtig ist, ist das Supportende von Windows XP. Nun sind viele Panik machende Meldungen auf diversen Seiten, besonders von Magazinen, die eigentlich keine Computerexperten sind, natürlich maßlos übertrieben und folgen eher dem bekannten Sensationsprinzip von Zeitungen und Magazinen zwecks Auflagensteigerung bzw. Besuchersteigerung. Nichtsdestoweniger werden eventuell auftretende Sicherheitslücken halt nicht mehr von Microsoft geschlossen, was kurzfristig kein Problem darstellt, aber in der Summe auf Dauer schon zu nicht unerheblichen Sicherheitsrisiken führen kann. Aber ist ja nicht nur das Thema Sicherheit, auch im Thema Unterstützung moderner Hardware inklusive der Frage, ob es überhaupt noch Treiber für Windows XP gibt, findet man genügend Gründe, warum es Zeit wird, den Umstieg auf Windows 7 oder neuer zu erwägen.

Mit den Faktoren

  • Geld sparen beim Kauf eines neuen Notebooks
  • Sicherheitslücken beim Weiterbetrieb von Windows XP
  • sowie der besseren Unterstützung aktueller Peripherie

sollte man genug Motivations – Potenzial in der Hand haben, um sich eine neue Windows Version zuzulegen.

Windows 7 für Privatanwender: Verkaufsstopp Ende Oktober

Die teuerste Variante ist dabei immer zur normalen Verkaufsversion von Windows zu greifen. Dies dürfte nach letzten Informationen noch bis 31.10.2014 möglich sein, dann beendet Microsoft den Verkauf an Privatanwender. Für die Pro Versionen, die sich zwar primär an Business Anwender richten, aber auch gerne in Privathaushalten anzutreffen sind, gibt es dagegen noch keinen Verkaufsstopp. Ein solcher Stopp betrifft übrigens sowohl den Handel als auch die OEM-Versionen von PC Anbietern. Natürlich dauert es dabei immer eine gewisse Zeit, bis Bestandsvorräte abverkauft sind, denn vorhandene Bestände können natürlich weiterverkauft werden.

Mit OEM und MAR Versionen günstiger zu Windows 7

Neben den Standardversionen gibt es aber ohnehin günstigere Wege zu einer neuen Windows Version zu kommen und diese sind auch absolut legal.

OEM Versionen haben den Nachteil, dass man damit keinen besonderen Support bei Microsoft erwirbt, wohl aber natürlich Zugang zu den monatlichen Updates und mehr braucht man ja auch nicht. Dafür sind sie deutlich günstiger. Man sollte aber darauf achten, dass man tatsächlich eine vollwertige Windows Version kauft und nicht eine Recovery Version. Der genaue Unterschied zwischen einfachen „OEM“ Versionen und sogenannten MAR Versionen ist eigentlich unerheblich. MAR Refurbished Versionen werden einfach von durch Microsoft autorisierte Partner bestellt, um z.B. PC Rückläufer aus dem Bereich Leasing neu auszustatten (das Refurbished bezieht auf das Hardware Ziel), OEM Version sind einfach die Versionen, die üblicherweise PCs beiliegen und die auf verschiedene Wege in den Handel kommen, mitunter sicher auch, weil Hardware Anbieter Überschüsse haben. Funktional gibt es keinen Unterschied. Wichtig ist aber, dass man darauf achtet:

  • dass die Windows Version legal und nicht gefälscht ist. Wer also etwa Windows 7 Professional von Microsoft kaufen möchte, der sollte einen bekannten zuverlässigen Anbieter wählen, mit entsprechend seriösen Angeboten statt zu mitunter dubiosen Angeboten auf irgendwelchen Marktplätzen.
  • darauf achten, ob die OEM oder MAR Version eine 32bit oder 64bit Version oder am Besten beides enthält. Nur bei sehr alter Hardware gibt es, außer in speziellen Fällen, noch einen Grund zu einer 32bit Version zu greifen. Wenn möglich würde ich immer zur Pro Version greifen, da hier eine bessere Funktionalität zur Einbindung in Netzwerke gegeben ist.

Bei OEM Versionen oder MAR Versionen können zwar vereinzelt Gebrauchsspuren auftreten, aber ansonsten gibt es keine Nachteile. Man hat vollen Zugriff auf Windows Updates und die über seriöse Anbieter verkauften Windows Versionen beinhalten auch noch nicht aktivierte Lizenzschlüssel bzw. Aktivierungscodes.

Legal und vollwertig, aber günstiger: Windows OEM und Windows MAR Refurbished

Freiheit Surfen Arbeitsspeicher

© Ingo Bartussek – Fotolia.com

Es gibt eigentlich keinen vernünftigen Grund nicht zu OEM oder MAR Versionen zu greifen, man spart Geld, aber verliert nichts. Das Windows ist das gleiche, nur eben auf einen seriösen Anbieter achten, das sollte man.

Gerade auch beim Notebook Neukauf kann man so einiges sparen. Möchte man Windows 7 installieren, so sollte man allerdings unbedingt darauf achten, wie es um die Treiberunterstützung für dieses System beim neuen Gerät bestellt ist.

Auch wenn Windows 7 die mit Abstand beliebteste Windows Version ist, so ist die Treiberunterstützung nicht automatisch bei neuen Geräten noch gegeben oder man muss die notwendigen Treiber gezielt suchen. Daher immer aufmerksam die Erfahrungsberichte von Käufern vor Kauf eines neuen Notebooks lesen.

Tipp: Windows 7 Lizenzen ab 30 Euro bei Amazon

Werbung

Aktuelle Top Aktionen bei Acer, HP, Lenovo, Bitdefender & Co

Angebote bei Acer
» Großer Acer Herbst Sale:Bis zu 200 Euro Rabatt auf viele Acer Notebooks, Convertibles, Gaming Notebooks und PC, Monitore und mehr bei den Acer Herbst Angeboten bis 02.10.2018


Angebote bei HP
» HP Back To School 2018: Viele HP Notebooks, Convertibles und Drucker im Angebot


Angebote bei Lenovo
» Lenovo Top Wochenangebote: Heiße ThinkPad und IdeaPad Wochenangebote mit großer Auswahl und dicken Rabatten


Weitere Möglichkeiten
» Top bei Otto: Sehr gute HP Notebook Angebote, teils mit Extras wie 4 Jahre Garantie und mehr
» Mehr Aktionen in der Übersicht: Aktuelle HP Angebote und mehr auf einem Blick


Aktuelle Bitdefender Aktionen:
» Top Angebot: Bitdefender "The Darkest Minds Promotion" mit kostenlosem Gewinnspiel und Angebot Total Security 2019 MultiDevice nur 39,99€ statt 79,99 Euro (50% Rabatt)
» Bitdefender Sommer-Aktion Version 2019 mit 15 Euro Rabatt auf Bitdefender Antivirus Plus 2019 (3 Geräte und 1 Jahr), 30 Euro Rabatt auf Bitdefender Internet Security 2019 (3 Geräte und 1 Jahr) und 40 Euro Rabatt auf Bitdefender Total Security Multi Device 2019 (5 Geräte und 1 Jahr)
» Bitdefender +1 Jahr dazu-Aktion
» Top für neue PCs! Bitdefender AntiVirus Plus Lebenslang Edition: 5 Jahre Schutz für nur für nur 89,95
Weitere aktuelle Bitdefender Angebote » Alle Bitdefender Angebote auf einem Blick

Werbung

Notebooksbilliger: Leistungsstarke PCs


Verwandte Themen:


Sorry! Unser Kommentarfunktion ist vorübergehend geschlossen.