Nach Umstieg auf Windows 10: Windows.old löschen

Nach dem Upgrade auf Windows 10 speichert Windows die vorherige Windows 7 oder Windows 8 Installation im Verzeichnis c:\windows.old, um z.B. ein Rollback auf die alte Version zu ermöglichen. Ist man sich aber sicher, dass man glücklich mit Windows 10 ist, dann ist es letztlich nur unnötig belegter Platz.

Mit einem Dateimanager wird man den Inhalt allerdings nicht komplett löschen können, aber mit dem Windows eigenen Tool „Datenträgerbereinigung“ schon. Dieses Systemtool findet man im Startmenü unter Alle Apps -> Windows Verwaltungsprogramme, oder man nutzt Cortana mit „Starte Datenträgerbereinigung“.

Nach dem Start der Datenträgerbereinigung wählt man zunächst das Laufwerk aus, auf dem Windows installiert ist, normalerweise ja c:\, an sich ist aber erst der 2. Schritt für das zu erreichende Ziel entscheidend. Den ersten Dialog kann man für diese Aktion ignorieren.

Im 2. Schritt gilt es nun auf Systemdaten bereinigen zu klicken, auch hier wählt man dann wiederum das Laufwerk aus, also meistens c:\, eben da wo Windows installiert ist.

Datentraegerbereinigung -alte Windows Installation löschen

Der Vorgang dauert etwas, wenn Windows seinen Scan Vorgang durchführt, also ein wenig Geduld haben. Wenn fertig erhält man unter anderem die Option „Vorherige Windows Installation(en)“.

datentraegerbereinigung-2

Markiert man diese Option und wählt OK, so werden die Daten einer früheren Installation gelöscht, also das Verzeichnis mit den Dateien der vorherigen Windows Installation, bei mir sind dies 20 Gbyte. Der Vorhang dauert einen Moment, je nach Rechner, also auch hier ein wenig Geduld haben.

Sollte man natürlich nur machen, wenn man auch sicher ist, dass man nicht zu Windows 7 bzw. 8 zurückkehren möchte, denn ansonsten müsste man es halt dann neu installieren.

Zu Windows 7 / Windows 8.1 zurückkehren…

Möchte man genau das Gegenteil machen, nämlich wirklich zu Windows oder 8 bzw. 8.1 zurückkehren, also ein Downgrade durchführen, so ruft man unter Windows 10 Einstellungen auf und hier dann die Sektion Update und Sicherheit, unter Wiederherstellung findet man die Option „Zu Windows 81 zurückkehren“. Um diese Möglichkeiten nutzen zu können, hat man allerdings nur 30 Tage nach der Windows 10 Installation Zeit.

Ob beide Funktionen

  • alte Windows Installation löschen
  • Rollback auf Windows 7 oder 8.1

auf jedem Rechner problemlos funktionieren, kann ich natürlich nicht definitiv sagen, da jeder Rechner anders ist.

Werbung & Infos:




Verwandte Themen: