Smarter Suchen mit KI: Bing rüstet auf

KIKI soll bei der Internet Suche mit Bing smartere und bessere Ergebnisse bringen. Zumindest in naher Zukunft, wenn auch zunächst noch nicht in Deutschland. Mithilfe neuronaler Netzwerke sollen Informationen aus verschiedenen Quellen zusammengefasst werden, statt Einzelergebnisse zu präsentieren. gegebenenfalls bei mehreren Möglichkeiten oder Sichtweisen sollen die möglichen Antworten in einer Art Karussellansicht präsentiert werden, sodass Anwender z. B. verschiedene Standpunkte zur Ansicht bekommen. Problematisch könnte sein, dass Ergebnisse auch so präsentiert werden sollen, dass Anwender alle relevanten Informationen bereits auf der Suchseite bekommen. Problematisch für alle, die sich die Mühe gemacht haben, diese Informationen zu sammeln, aber eventuell dann keine Besucher dafür bekommen. Diese kann man aber erst beurteilen, wenn die Neuerungen tatsächlich Einzug halten.

Clevere Fakten Antworten mit Bing

Clevere Fakten Antworten soll die neue Partnerschaft mit Reddit liefern. Ob der Besucher sich aber über manche Zusatzinformationen tatsächlich freut, etwa, wenn man Informationen bekommt, wie viel man sich bewegen muss, um eine bestimmte Kalorieneinheit zu verbrennen sei dahingestellt. Nett dagegen dürfte es sein, dass die KI einem bei der Fragestellung hilft. Es kommt ja öfters mal vor, dass man nach etwas sucht, aber nicht die passenden Fragen stellt bzw. Begriffe eingibt. Hier soll die KI demnächst unterstützende zur Seite stehen.

Gerade der Ansatz der Aggregation und des Verstehens dürfte eine erhebliche Herausforderung für jede KI sein (manchmal auch für Menschen).

Mit erfolgreicher Umsetzung und hoffentlich, ohne dass die Ersteller von Inhalten darunter leiden, dürfte dies ein erheblicher Sprung bei der Internetsuche werden, denn bis jetzt sind Suchergebnisse ja oft merkwürdig. So reden zwar SEO-Menschen sehr viel über die Bedeutung von Inhalten, tatsächlich aber findet man nicht selten völlig irrelevante Seiten praktisch ohne Inhalt ganz oben und da fragt man sich, was die angeblich so tollen Suchalgorithmen der Suchmaschinenanbieter denn wirklich können.

Auch Office Anwendungen sollen verstärkt KI Unterstützung bekommen. So lernt Word Akronyme besser zu verstehen und Outlook für Android bekommt Android zur Seite.

KI in der Photos App

KI hat auch in der letzten Photos App von Windows 10 Fall Creators Update Einzug gehalten. Klickt man einfach nur in die Suchliste und hier nach einem Begriff in der Liste, sieht man automatisch Fotos von Menschen, aber auch Dingen (wie eine Straße, Tiere oder einen Screenshot, auch Dokumente), die die KI erkannt hat und Orten. Hat man eine Idee, was man sucht, wie Bilder vom letzten Schulfest, so sollten die automatisch mit Tags versehenen passenden Fotos erscheinen. Dank automatischen intelligenten Taggings sollte dies alles dank KI im Hintergrund erfolgen. Setzt natürlich voraus, dass man der App die nötigen Berechtigungen gegeben hat, etwa zur Freigabe der Gesichtserkennung, denn sonst klappt das natürlich nicht mit Menschen. Wer aber Bedenken hat, der sollte die Gesichtserkennung deaktivieren. Beim ersten Öffnen muss man noch etwas Geduld haben, denn erst danach beginnt die KI zu arbeiten, was bei großen Sammlungen etwas dauern kann. Merkwürdige Ergebnisse bleiben einem aber nicht erspart, die KI muss zumindest in Deutsch oder bei mir noch etwas üben.

KI überall…

Mancher belächelt den Einzug der KI und was so die ersten Ergebnisse bei Cortana, Alexa und Co bringen, aber in vielen Bereichen ist KI tatsächlich schon sehr weit fortgeschritten, oftmals eher unbemerkt im Hintergrund, und wenn auch die für uns offensichtlichen Ergebnisse nicht immer beeindrucken, so darf man nie vergessen, dass in der Breite die tatsächliche Nutzung von KI erst am Anfang steht. Ob es letztlich uns allen hilft oder schadet, ist wie bei jeder neuen Technologie natürlich völlig offen. Anders als bei vielen anderen Technologien könnte es aber sein, dass die Antwort darauf tatsächlich nicht mehr vom Menschen abhängt.

Werbung & Infos:

Aktuelle Top Aktionen bei Acer, HP, Lenovo, Microsoft, Bitdefender & Co

Angebote im Acer Store

» Acer Spezialangebote: Rabatt und Extras auf viele Acer Notebooks, Convertibles, Gaming Notebooks und PC, Monitore und mehr

Angebote im HP Store

» HP Back To School Angebote: HP Notebooks, PCs, Drucker, Zubehör & Co mit bis zu 30% Rabatt kaufen – bis 26. September 2020

» HP Back To Work: Zahlreiche neue HP ProBook Notebooks, bewährte Elitebooks, ZBook Workstations, Drucker wie HP Color LaserJet, Monitore wie HP EliteDisplays, Taschen & Co im Angebot im HP Store

» HP Wochenend Angebote: Bei den  HP Wochenend Angeboten hier gibt es häufig am Wochenende viele preisreduzierte Notebooks

Angebote bei Lenovo

» Lenovo Top Wochenangebote: Heiße ThinkPad und IdeaPad Wochenangebote mit großer Auswahl und dicken Rabatten

Angebote bei Incomedia

» Top WebSite X5 Angebot: WebSite X5 Pro mit 30% Rabatt über diesen Link oder WebSite X5 Evo mit 30% Rabatt Angebot – Professionelle Webseiten ohne Programmierung erstellen

Dazu: WebAnimator now mit 55% Rabatt und WebAnimator plus mit 55% Rabatt


Weitere interessante Angebote

» Top bei Otto: Sehr gute HP Notebook Angebote, teils mit Extras wie 4 Jahre Garantie und mehr

» Mehr Aktionen in der Übersicht: Aktuelle HP Angebote und mehr auf einem Blick


Aktuelle Bitdefender Aktionen:

» Top Bitdefender Angebot aktuell: Das aktuelle Bitdefender Antivirus / Bitdefender Internet Security / Total Security Angebot – jetzt mit bis zu 60% Rabatt (!!!)

ebenso im Angebot:

Bitdefender Internet Security 2020 für 5 Geräte / 1 Jahr für 32 Euro statt 64,99 Euro

Bitdefender Premium Security 2020 für 10 Geräte / 1 Jahr für 56 Euro statt 129,99 Euro
inklusive Unlimitiertes VPN für 10 Geräte und 1 Jahr mit GEO-IP Auswahl inklusive!

Weitere Bitdefender Aktionen

» Bitdefender +1 Jahr dazu-Aktion

» Top für neue PCs! Bitdefender AntiVirus Plus Lebenslang Edition: 5 Jahre Schutz für nur für nur 89,95

Weitere aktuelle Bitdefender Angebote
» Alle Bitdefender Angebote auf einem Blick



Verwandte Themen: