Maßnahmen, um im Digital Marketing erfolgreich zu sein

Online Marketing umfasst sämtliche Werbemaßnahmen, die online stattfinden, weshalb es auch digital Marketing genannt wird. Doch nicht nur Werbung spielt eine Rolle. Vielmehr ist das primäre Ziel des digital Marketings eine Webseite so zu optimieren, dass die Nutzer die Seite von selbst finden, ohne, dass aktiv Werbung betrieben werden muss.
In diesem Artikel geht es um die Grundlagen des digital Marketings für Unternehmen und welche Faktoren dabei eine besondere Rolle spielen und worauf geachtet werden muss.

Welche Faktoren spielen eine Rolle?

Sämtliche Teilbereiche des digital Marketings sind solch große Bereiche, dass diese bereits als eigene Marketing Methoden bezeichnet werden können. Suchmaschinenoptimierung (SEO) mit der On- und Off-Page-Optimierung, Content Marketing verbunden mit Inbound Marketing und die User Experience mit der Menüstruktur und dem Social Login. Dies sind nur ein paar wenige Punkte, welche zum digitalen Marketing gehören.
Abe auch aktive Werbemaßnahmen, wie Google AdWords oder Bannerwerbung gehören zum digitalen Marketing dazu. Eine beliebte aktive Werbemaßnahme ist das E-Mail-Marketing in Form von Newslettern.

Warum ist die User Experience von so großer Bedeutung?

Design WebseiteUm die Wichtigkeit der User Experience zu klären, muss erst einmal der Begriff im Allgemeinen definiert werden. Bei der User Experience (UX) geht es um die allgemeine Nutzungserfahrung auf einer Webseite. Die UX gibt es ebenso offline, da wir uns hier aber mit dem digitalen Marketing beschäftigen, lassen wir den lokalen Aspekt in zweiter Reihe.
Neben der reinen Bedienbarkeit einer Webseite zählt zur User Experience ebenso der gefühlstechnische Aspekt. Dazu zählen die geschriebenen Texte und angewendete Farben, welche die Emotionen des Nutzers beeinflussen.

Zur Bedienbarkeit der Webseite zählt unter anderen die Klicktiefe. Diese gibt Auskunft darüber, mit wie vielen Klicks das gewünschte Ergebnis auf der Webseite erreicht werden kann. Dies sollte mit so wenig Klicks wie möglich geschehen können.

Ein wichtiger Aspekt ist der Registrierungsprozess. In der Regel muss sich vor einem Kauf registriert werden, welches ein mühsamer Prozess ist, da immer und immer wieder die gleichen Daten gefordert werden.

Aus diesem Grund wurde der Social Login entwickelt. Ein Großteil der Nutzer ist auf mindestens einem sozialen Netzwerk aktiv. Sei es Google, Facebook, Instagram oder Twitter. Mit Hilfe des Social Logins ist es möglich, sich mit nur einem einzigen Knopfdruck zu registrieren. Dabei werden sämtliche Daten des sozialen Netzwerkes übernommen und es müssen ggfs. nur noch Kleinigkeiten angepasst werden.

Werbung & Infos:




Verwandte Themen: