Bitdefender Update erweitert Ransomware Schutz

Bitdefender bietet ein neues Update für seine Internet Security und Anti-Virus Lösungen , bei dem der Ransomware Schutz erweitert wird. Hierbei hat man sich proaktiv eines potenziellen Sicherheitsrisikos angenommen. Das Update erhalten alle Bestandsanwender von Bitdefender über die automatischen Bitdefender Updates, möglicherweise haben Sie dieses Update auch bereits. Neukunden würden automatisch natürlich die aktuelle Version erhalten.

Bitdefender hat dabei ein Problem in einer an sich harmlosen Funktion adressiert, welche es Angreifern ermöglichen könnte, Dateien per Windows EFS (Encrypting File System) auf Computern zu verschlüsseln, auf denen Windows EFS aktiviert ist. Würde ein Angreifer nach einer Verschlüsselung der Dateien den verwendeten Verschlüsselungsschlüssel entfernen, um z. B. ein Lösegeld zu fordern.

Proaktiver Schutz gegen Sicherheitslücke

Bitdefender hat darauf hingewiesen, dass es bis zu diesem Moment keine Beweise dafür gibt, dass diese Angriffsmethode tatsächlich eingesetzt wird. Aber Sicherheit geht vor, daher hat Bitdefender proaktiv den Ransomware-Schutz so erweitert, dass man vor dieser potenziellen Lücke geschützt ist.

Das Bitdefender Update, welches die Sicherheit vor Verschlüsselung durch diese neue Ransomware-Angriffsmethode bietet, wird seit 09. Januar schrittweise den Anwender zur Verfügung gestellt. Bei mit ist es bereits installiert.

Es lohnt einen guten und umfassenden Schutz, wie ihn Bitdefender bietet, zu haben, um möglichst sicher das Internet zu nutzen und vor allem die eigenen Daten zu schützen, nicht nur gegen Ransomware, aber eben auch.

Wer sich für Bitdefender interessiert, der findet das aktuelle Top Angebote direkt von Bitdefender hier – es lohnt sich.

Werbung & Infos:




Verwandte Themen: