OMEN 15-en0745ng: Das neue Omen mit AMD Ryzen™ 5 4600H

OMEN 15-en0745ng mit AMD Ryzen™ 5 4600HHP erneuert in seinem Store gerade das Angebot wie man zahlreichen neuen Modellen jeder Bauart erkennen kann. Eines der neuen ist das OMEN 15-en0745ng, dessen Besonderheit die Bestückung mit dem neuen schnellen AMD Ryzen™ 5 4600H Prozessor (6 Kerne) ist. Im Normalfall sind Omen Notebooks ja mit Intel Prozessoren ausgestattet. Bei diesem Modell mal mit AMD. Schön zu sehen, dass AMD Prozessoren auch mal in höherwertigen Notebooks verbaut werden, was einiges aussagt über die gestiegene Wertschätzung der AMD Prozessoren.

Der AMD Ryzen™ 5 4600H Prozessor mit 6 Kernen ist zwar nicht der Schnellste der neuen AMD 4000 Prozessoren, ein Ryzen 7 4800U zum Beispiel wäre noch schneller, aber deswegen ist er alles andere als langsam, vielmehr er lässt beim Cinebench R20 Benchmark zum Beispiel einen Intel Core i9-9880H hinter sich, ebenso einen Intel Core i7-10875H, um nur einige prominente Prozessoren zu nennen, siehe hierzu auch den Artikel auf Techspot hier.

OMEN 15-en0745ng: schneller Rechner

Also ein schnelles Teilchen und dies in einem eher günstigen Omen für 1.249 Euro regulär. Dazu gibt es im Omen 15-en0475ng auch noch eine NVIDIA® GeForce® GTX 1660 Ti-Grafikkarte (6 GB GDDR6 dediziert), 16 GB DDR4-3200 Arbeitsspeicher und eine 512 GB PCIe SSD. Flüssiges Gaming oder anderen anspruchsvollen Anwendungen machen so natürlich viel Spaß.

Das entspiegelte 15.6“ Full-HD IPS Display bietet zudem 144 Hz, also recht Gaming-freundlich bei einer zumindest ordentlichen Helligkeit von 300 Nits.

Ansonsten ist ein Omen eben (oder fast, wer genauer hinschaut): gutes Aluminiumgehäuse, Hintergrundbeleuchtung steuerbar in rot (hier aber nur 1-stufig), Tastatur mit 26-Tasten-Rollover Anti-Ghosting-Tastentechnologie, B&O Audio sowie DTS:X® Ultra Unterstützung, Omen Audio Control, Wi-Fi 5 (2×2) mit Bluetooth 5, Gigabit-LAN, Gewicht von 2.36 sowie eine Akkulaufzeit von bis 7 1/2 Stunden (theoretisch), einfacher Zugriff aus SSD und Arbeitsspeicher. Nach meinen Infos sind die Omen Modelle mit Intel oder AMD Prozessoren im Wesentlichen baugleich in Bezug auf Gehäuse, Ports usw., wobei in diesem Modell aber kein Thunderbolt-3 Port verbaut ist, wohl aber natürlich Type-C (nach meinen Infos USB 3.2 Gen 1). Ebenso vorhanden sollten HDMI 2.0 und Mini-DisplayPort 1.4 sein.

Omen mit neuem Design

Neu ist aber nicht nur der Prozessor, sondern auch das deutlich vereinfachte Design, ebsno neu ist übrigens das blaue HP Logo hinten. Design ist jetzt letztlich Geschmackssache, aber persönlich gefällt mir dieses Design mit spürbar mehr Zurückhaltung, so geht das neue Omen sogar im Business-Bereich als Leistungsmaschine durch.

HP hat jetzt auch einen Thermopile-Infrarotsensor eingebaut, der für eine gleichmäßige und leise Lüftersteuerung sorgen soll. Kombiniert mit der OMEN Tempest Cooling Technology und den jetzt größeren Belüftungsöffnungen unterstützt dies die Leistung und schont die Ohren des Nutzers. Über das OMEN Command Center lässt sich übrigens einstellen, ob man eher auf Höchstleistung oder auf Akku-Ausdauer setzen möchte.

Auch dank AMD ein sehr attraktives neues Omen

Verzichten muss man wohl bei dieser Omen Variante mit dem neuen AMD Ryzen 4600 Prozessor auf einen Thunderbolt-Port und es gibt in teureren Omen (bisher nur mit Intel) auch noch etwas bessere Displays, aber in der Summe bekommt man hier zu einem sehr guten Preis ein sehr schnelles Gaming Notebook, welches teurere Notebooks mit Intel Prozessoren hinter sich lassen wird.

Daher ein sehr attraktives neues Omen, bei dem man recht viel zu einem guten Preis bekommt. Wer nicht unbedingt einen Thunderbolt-Port benötigt oder Wert legt auf eine noch schnellere Grafikkarte, der liegt hier vielleicht nicht ganz falsch.

Man darf gespannt sein, ob HP auch bald Omen mit noch schnelleren AMD Prozessoren anbietet, eventuell auch mit noch schnelleren Grafikkarten.

Das neue OMEN 15-en0745ng gibt es hier im HP Store

Werbung & Infos:




Verwandte Themen: