MagentaGaming: Telekom startet Cloud Gaming Plattform

Mit MagentaGaming startet die Deutsche Telekom jetzt eine eigene Cloud Gaming Plattform. Über die MagentaGaming können Anwender über leistungsstarke Server in der Cloud Spiele direkt auf ihre Geräte wie Windows-PC, Mac oder auch Android -Geräte wie Smartphones und Tablets streamen. Auch bei anspruchsvollen Spielen sollen längere Downloadzeiten entfallen. Zudem soll kein Kauf hochwertiger Hardware zur Nutzung der Games notwendig sein. Bei MagentaGaming wird dabei auf ein dezentrales EDGE Cloud Konzept gesetzt, um die Entfernung zum Kunden möglichst gering zu halten.

MagentaGaming

MagentaGaming – Bild: Deutsche Telekom

MagentaGaming- intensiv vorab getestet

Die Deutsche Telekom startete die neue Cloud Gaming Plattform als BetaTest zur Gamescom 2019. In der Beta-Phase haben dabei gut 20.000 Anwender die neue Gaming-Plattform ausführlich getestet. Zum kommerziellen Start hat die Plattform ein neues Design und neue Funktionen erhalten. Kunden können dabei auch Nutzerprofile erstellen und so spezielle Profile für ihre Kinder einstellen, damit diese nur altersgerechte Games nutzen können.

Spielstände werden unbegrenzt in der Cloud gespeichert, Anwender können so zu jedem Zeitpunkt ein angefangenes Spiel auch auf einem anderen Gerät weiterspielen. Außerdem können mehrere Spieler gleichzeitig an einem Bildschirm spielen.

Aktuell gut 100 Spiele, weitere angekündigt

Aktuell gibt es bei MagentaGaming zum Start rund 100 Spiele aus den verschiedensten Genres. Die Seite zeigt Spiele wie Human fall flat“,„Shadow Tactics“ und „Trüberbrook“, es sollen aber auch laufend neue Spiele hinzukommen. Auf der Webseite kann man sich die verfügbaren Spiele auch vorab ansehen.

Zur Nutzung der MagentaGaming Plattform stehen Apps für Windows 10 64bit, Mac (ab MacOS 10.13) und Android ab Version 5 zur Verfügung. iOS wird zumindest zur Zeit noch nicht unterstützt. Bei der Internetverbindung werden 10 MBit/s, besser 20 Mbit/s als Voraussetzung angegeben. Zur Nutzung ist es nicht notwendig, dass man Telekom-Kunde ist. Geht also auch, wenn man zum Beispiel Kabel-Internet eines anderen Anbieters nutzt.

In Kürze wird es wohl auch einen „Universellen Bluetooth-Controller für die meisten Computer, Smartphones und Tablets“ als optionale Ergänzung geben.

Im Cloud Gaming liegt die Zukunft. Cloud-basierte Technologie-Innovationen im Zusammenspiel mit unseren starken Telekom-Netzen – Festnetz, wie Mobilfunknetz – ermöglichen bei uns eine perfekt aufeinander abgestimmte Ende-zu-Ende Erfahrung. Mit MagentaGaming kann nun eine Vielzahl interessierter Spieler hochqualitatives Gaming erleben, ohne sich zuvor teures Equipment kaufen zu müssen“, sagt Claudia Nemat, Vorständin für Technologie und Innovation.

MagentaGaming – Angebot zum Start

Kunden, die den Dienst bis zum 31. Oktober 2020 buchen, können MagentaGaming für drei Monate kostenlos nutzen. Danach fallen 6,95 Euro monatlich an.

Mehr Infos zu MagentaGaming und dem Startangebot gibt es hier bei der Telekom

Werbung & Infos:




Verwandte Themen: