f.lux – Monitor – Tool zur automatischen Farbtemperaturregelung

Je später der Abend, je dunkler das Licht, umso heller der LCD Monitor – so hell, dass es manchmal anfängt, die Augen zu schmerzen. Abhilfe – oder zumindest eine große Erleichterung – kann hier das kleine Monitor Tool f.lux schaffen, welches durch Anpassung der Farbtemperatur dafür sorgt, dass das Betrachten des Monitors wesentlich angenehmer wird.

Natürlich könnte man das alles selber einstellen, aber wer mag dies schon 2x am Tag machen wollen? f.lux macht das Ganze halt einfach automatisch, und zwar immer zur richtigen Zeit. Dafür holt es sich einfach die für die jeweilige geografische Lage passenden Zeiten für Sonnenuntergang und Sonnenaufgang und schaltet dann die Farbtemperatur zur richtigen Uhrzeit von ganz alleine um.

Und wenn Sie jetzt denken, dass man dies ja nicht braucht, dann sollten Sie – wenn Sie die Möglichkeit haben – einmal auf einen angepassten Monitor schauen und einmal auf einen Nicht-angepassten. Ich bin mir sicher, dass Sie einen Schreck bekommen, ich habe auf jeden Fall einen bekommen. Erstaunlich, wie hell ein LCD Monitor, die ja eher für den Betrieb im Tageslicht konzipiert sind, wirklich ist.

Kostenlos und einfach bedienbar : f.lux

Das kleine kostenlose Programm f.lux hat eine überschaubare Größe und ist schnell installiert. Einmal im Windows Tray überwacht es dann die Uhrzeit, holt die Daten für Sonnenuntergang- und Aufgang und spendet Ihren Augen Freude.

Die Bedienung ist simpel, im Prinzip brauchen Sie nur:

1. Ihren Standort („Location“) eingeben. Dies geschieht über den Eintrag „Change Location“ im Kontextmenü des Programms.
2. Dann einfach im Dialog „Where am I?“ die Locate Schaltfläche klicken.
3. In der Webseite mit dem Titel „Where are you“ dann PLZ, gegebenenfalls Ort, eingaben
4. Mit Google Maps wird dann ihr geografischer Standort ermittelt. Diese Daten dann einfach in das Eingabefeld der Dialogbox „Where am I?“ kopieren, fertig.

Über die f.lux Einstellungen (Settings im Menü) kann man dann noch die entsprechenden Farbtemperaturwerte manuell anpassen, je nach dem, was man bevorzugt, man kann aber auch die Voreinstellung so lassen.

Die Vorschau (Preview) wiederum zeigt animiert, wie der Bildschirm über 24 Stunden hinweg angepasst wird.

Monitor Tool zur automatischen Farbtemperaturregelung

Das war es im Prinzip auch schon, aber dieses kleine Tool macht wirklich Spaß und Sinn und erleichtert das Arbeiten zu abendlichen oder nächtlichen Stunden erheblich, schont es doch Ihre Augen. Gerade in der dunklen Jahreszeit, wo es ohnehin nie so recht lange hell ist, absolut ein Tipp für angenehmeres Arbeiten oder auch Vergnügen (oder beides) am PC.

Stabil und für verschiedene Betriebssysteme

Das Programm läuft bei mir seit 6 Monaten und dies überaus stabil – ganze 2 Programmabstürze traten seit dem auf, wobei diese aber noch nicht einmal an f.lux gelegen haben müssen.

Das Programm f.lux gibt es kostenlos für Windows (XP, Vista, 7), Mac OS X, Linux und für iOS+Cydia. Für OS X PPC gibt es noch eine ältere Version zum Download, wobei hier dann aber die automatische Updatefunktion ausgeschaltet werden sollte, da neuere Versionen nicht mehr auf diesem System laufen.

Tolles Tool, Ihre Augen sagen sicher danke! Auch kleine Tools können große Helfer sein.

Werbung
Werbung

Verwandte Themen:


Sorry! Unser Kommentarfunktion ist vorübergehend geschlossen.