Tools für Delphi, die Sie bei der Code Erstellung und Code Optimierung unterstützen – Icarus von Peganza Software

Umso komplexer ein Programm wird, umso hilfreicher sind Tools, die einen bei der Code Optimierung und Erstellung unterstützen. Peganza bietet hier eine ganze Reihe an Tools an, darunter auch das kostenlose Tool Icarus (nach der Gestalt Ikarus aus der griechischen Mythologie). Icarus analysiert Ihren Source Code, um Ihnen zu helfen nicht verwendete Units aufzuspüren, welche im Code referenziert sind.

Hierzu durchläuft Icarus Ihre Quelldateien und erstellt einen Uses – Report.
Icarus bietet einen  kleinen, komfortablen Assistenten, der Ihnen den Einstieg erleichtert:

Hier wählen Sie zunächst Ihr Projekt aus und wählen den von Ihnen verwendeten Delphi Compiler. Anschließend definieren Sie noch einige Parameter, wie

  • ob Sie die Delphi Projekt Optionen verwenden möchten
  • ob der Delphi Library Pfad bzw. der Delphi Suchpfad berücksichtigt werden sollen
  • Deklaration von Bedingungen und $IF – Direktiven, analog zum Delphi Compiler

Ein Projekt kann dann natürlich gespeichert werden, zur erneuten Verwendung. Sie müssen für ein bestimmtes Projekt also nicht ständig die Angaben erneut eingeben.

Es kann Sinn machen, bestimmte Bereiche von der Untersuchung auszuschließen. Verwenden Sie z.B. eine große Komponentensammlung möchten Sie wahrscheinlich nicht die komplette Liste der von diesen Komponenten verwendeten Units analysieren.

Je nachdem, was Sie alles von Icarus prüfen lassen, dauert die Generierung des Reports einen Moment.

Der Report von Icarus – Unit Analyse – hilft Ihnen dann

  • beim Entfernen nicht notwendiger Units aus Ihren .pas – Dateien
  • welche Units vom Interface Abschnitt in den Implementation Abschnitt verschoben werden können.

Neben einem generellen Status gibt Ihnen der Report

  • Eine generelle Usage – Übersicht, mit einer detaillierten Analyse, die Ihnen hilft zu erkennen, welche Bedeutung diese Unit hat und ob diese letztendlich überhaupt benötigt wird.
  • Eine Liste von Modulen, die verwendet werden, aber nicht zur Projektdatei hinzugefügt sind – ein Grund diese hinzuzufügen, wäre z.B. um diese – wenn häufig benötigt – schneller über den Projektmanager von Delphi erreichen zu können
  • Eine Liste, von wem wird was referenziert
  • Eine Optimal Uses List – es macht Sinn, Hauptunits von nachfolgenden Units zu platzieren, was dem Compiler das Leben etwas leichter macht
  • Eine Übersicht über die Initialisierungsfolge zur Laufzeit
  • Mutual Unit References – listet alle Units, die sich gegenseitig aufrufen

Was bringt Ihnen das Entfernen unnötig referenzierter oder eine bessere Anordnung der Units?

  • einen sauberen Code, der einfacher zu pflegen ist
  • Code aus Initialisierungs- and Finalisierungs Abschnitte in nicht verwendeten Units wird nicht eingelinkt
  • Die Kompilierung wird schnell und problemloser

Icarus ist kostenlos und kann über die Peganza Webseite heruntergeladen werden. Erwähnenswert ist auch, dass Icarus mit einer ausführlichen Hilfe kommt, die Ihnen alle Einstellungen erklärt und auch aufzeigt, welche Bedeutung die Reports und die dortigen Angaben haben.

Peganza bietet darüber hinaus auch weitere kostenpflichtige Tools, die weit mehr Funktionen zur Analyse Ihres Codes mit sich bringen. Am Besten Sie schauen sich einfach mal um.

Werbung & Infos:

HP Sommerangebote


Verwandte Themen: