Wenn der Nexus Datenbankserver nicht startet…

Für Anwender / Entwickler, die mit dem Nexus Datenbankserver arbeiten, kann sich bei der eigenen Arbeit oder auch bei der Anwendung / Installation beim Kunden durchaus mal das Problem ergeben, dass sich der Datenbank Service nicht starten lässt. Ähnliche Probleme wird es sicher auch mal bei einem anderen vergleichbaren System ergeben.

Unter der Voraussetzung, dass die Installation an sich ok ist, ist die höchste Wahrscheinlichkeit, dass es ein Problem mit dem Benutzerkonto gibt. Bei der Installation von NexusDB wird ein neuer Nutzer angelegt (oder man hat manuell ein entsprechendes Konto hinzugefügt), der die entsprechenden Rechte zum Starten des Services und auch zum Zugriff auf das Server-Verzeichnis haben sollte.

Weigert sich also der Server zu starten – mit dem Hinweis „Access denied“ – dann ist dieser Nutzer und dessen Rechte ein guter Ansatz an dieser Stelle, um nach dem auslösenden Problem und damit auch nach einer Lösung zu fanden.

Die erste Prüfung ist also: Gibt es den Benutzer, der bei der Installation des Servers angelegt werden sollte, überhaupt?

Wenn ja, dann sollte man prüfen, ob dieser Nutzer Lese- und Schreibrechte für das Verzeichnis hat, in dem nxServer.exe liegt. Wenn nein, so sollte man diesen unter Eigenschaften / Sicherheit (über das Kontextmenü des Datenbankserver Verzeichnisses hinzufügen) und entsprechende Rechte einstellen.

Nun kann man bereits prüfen, ob der Server jetzt startet.

Ist dies nicht der Fall, so sollte man unter „Dienste“ (Windows Verwaltung) den Status des Servers prüfen. Gegebenenfalls über einen Rechtsklick das Menü öffnen und mal neu starten. Hilft das nicht, dann einen Einfach – Klick ausführen und die Login Daten (Benutzername und Kennwort) noch einmal neu eingeben.

Zusammenfassung: Wenn der Nexus Datenbankserver nicht startet…

Prüfen, ob der Benutzer, der für den Datenbankserver eingerichtet wurde, Schreib- und Leserechte für das Datenbankserver – Verzeichnis hat. Wenn nicht: zuweisen.

Prüfen, ob die Login – Details übereinstimmen mit dem, was in Dienste hinterlegt ist (Benutzername + Kennwort des jeweiligen Nutzers).

Bei der ganzen Vorgehensweise ist natürlich darauf zu achten, dass derjenige selbst Admin – Rechte hat.

Unter Windows können nach meiner Erfahrung mitunter seltsame Dinge geschehen, es gibt jedoch immer eine Lösung und manchmal ist es die, die eigentlich schon zuvor ausgeführt worden ist. Warum mitunter Dinge verloren gehen ist jedoch ein Geheimnis des Windows Universums :)

Werbung & Infos:

Bitdefender Black Friday-Angebot-2021


Verwandte Themen: