Installation des NexusDb-Servers mit Innosetup

Der NexusDB – Datenbankserver ist der Server der Datenbank NexusDB. NexusDB ist eine echte Client/Server-Datenbank u.a. für Delphi. Der Datenbankserver selber läuft als Service, dank der vorhandenen Installationsparameter ist die Installation mit Innosetup aber sehr einfach:

[Dirs]
Name: „c:\datenbank“

[Languages]
Name: „german“; MessagesFile: „compiler:Languages\German.isl“
Name: en; MessagesFile: compiler:default.isl; InfoBeforeFile: c:\NexusDB-Serverinstallation\liesmich.rtf

[Tasks]
Name: „desktopicon“; Description: „{cm:CreateDesktopIcon}“; GroupDescription: „{cm:AdditionalIcons}“; Flags: unchecked
Name: „quicklaunchicon“; Description: „{cm:CreateQuickLaunchIcon}“; GroupDescription: „{cm:AdditionalIcons}“; Flags: unchecked

[Files]
Source: „c:\NexusDB-Serverinstallation\nxServer.nxdbworksettings“; DestDir: „{app}“; Flags: onlyifdoesntexist uninsneveruninstall; onlyBelowVersion: 6.0,6.0
Source: „c:\NexusDB-Serverinstallation\nxServer.init“; DestDir: „{app}“; Flags: onlyifdoesntexist; onlyBelowVersion: 6.0,6.0
Source: „c:\NexusDB-Serverinstallation\nxServer.nxdbworksettings“; DestDir: „{commonappdata}\NexusDB3\nxServer\c%3A%5CNexusDB%5C“; Flags: onlyifdoesntexist uninsneveruninstall; minVersion: 6.0,6.0
Source: „c:\NexusDB-Serverinstallation\nxServer.init“; DestDir: „{commonappdata}\NexusDB3\nxServer\c%3A%5CNexusDB%5C“; Flags: onlyifdoesntexist; minVersion: 6.0,6.0
Source: „c:\NexusDB-Serverinstallation\nxserver.exe“; DestDir: „{app}“; Flags: ignoreversion
Source: „c:\NexusDB-Serverinstallation\AdminRoot\*“; DestDir: „{app}\AdminRoot“; Flags: ignoreversion recursesubdirs createallsubdirs

[Icons]
Name: „{group}\Nexus Datenbankserver“; Filename: „{app}\nxserver.exe“; WorkingDir: „{app}“;
Name: „{group}\{cm:UninstallProgram,Nexus Datenbankserver}“; Filename: „{uninstallexe}“
Name: „{commondesktop}\Nexus Datenbankserver“; Filename: „{app}\nxserver.exe“; Tasks: desktopicon

[UninstallRun]
Filename: „{app}\nxserver.exe“; Parameters: „/STOP /SILENT“;
Filename: „{app}\nxserver.exe“; Parameters: „/UNINSTALL /RemoveUser /USERNAME:nxDBUser /SILENT“;

[Run]
Filename: „{app}\nxserver.exe“; Parameters: „/ADDUSER /USERNAME:nxDBUser /PASSWORD:nxpass /INSTALL /SETPRIVILEGES:SeServiceLogonRight /SETFULLACCESS:c:\datenbank /START /SILENT“;Description: „{cm:LaunchProgram,NexusDB Server}“;

Das Skript berücksichtigt die unterschiedlichen Voreinstellungserwartungen von NexusDB für XP bzw. Vista / 7, obwohl es auch unter XP eigentlich besser wäre das c:\programme – Verzeichnis für Einstellungsdateien zu vermeiden

Es führt die notwendigen Schritte durch, die z.B. bei einer Deinstallation notwendig sind (Service muss gestoppt werden etc.)

Und es legt ein Datenbankverzeichnis an, versieht dieses mit den benötigten Schreibrechten für den Server, legt einen Benutzer nxDBUser mit Passwort an, welcher notwendig für den Service ist.

Das Skript ist bereits mehrfach getestet und sollte NexusDB- Anwender, die vielleicht erstmals vor der Fragen stehen, wie der Datenbankserver bei der Distribution eines Programms zu installieren ist, das Leben etwas einfacher machen. Anpassungen für den individuellen Bedarf mögen aber notwendig sein. Ebenso muss natürlich u.U. der Pfad mit den Sourcedateien angepasst werden (im Skript oben : c:\NexusDB-Serverinstallation)

Werbung
Werbung

Verwandte Themen:


Sorry! Unser Kommentarfunktion ist vorübergehend geschlossen.