Tiobe Index und Lua

Schaut man sich den Tiobe Index an, stellt man merkwürdiges aus meiner Sicht fest. Da steht eine Sprache Lua auf Platz 11, noch vor Delphi, und ich wundere mich, was ist das denn für eine Sprache. Ich muss zugeben, ich habe bis zum Betrachten dieses Indexes tatsächlich noch nie etwas davon gehört. Nun bin ich zwar der Meinung, dass dieser Tiobe – Index ohnehin keinerlei wirkliche Aussagekraft hat, trotzdem bin ich natürlich neugierig geworden.

Was ist Lua?

Nun, Lua ist offensichtlich Open Source und eine Art Skriptsprache – die offizielle Webseite ist wohl http://www.lua.org/.

Der Webseite zu entnehmen ist, dass Lua eine mächtige, schnelle, leicht gewichtige, einbettbare Skriptsprache ist. Diese kombiniert eine einfache prozedurale Syntax mit einer mächtigen Datenbeschreibungssprache.

Man kann zwar wohl auch eigenständige Programme damit schreiben, Hauptzweck ist aber die Einbindung in andere Programme. Lua Programme sind plattform – unabhängig und werden vor Ausführung in Bytecode übersetzt. Lua Skripte kommen wohl häufig in diversen Spielen zum Einsatz, aber auch in Adobes Lightroom findet es wohl Anwendung.

Auch wenn ich mir jetzt noch keinen konkreten Einsatz von Lua vorstellen kann, so werde ich diese Sprache mal genauer anschauen.

Auf die Schnelle habe ich einen Wrapper für Delphi 2009 und Delphi 2010 gefunden:
im Blog „The curse of Dennis D. Spreen“.

Wenn jemand Erfahrung mit Lua bzw. Delphi und Lua, möge er gerne einen Kommentar hinterlassen – würde mich freuen.

Werbung & Infos:

sevDesk Angebot – bis zu 6 Monate gratis

Mit dem aktuellen sevDesk Angebot bis zu 6 Monate gratis sichern. Rechnungswesen, Buchhaltung und Warenwirtschaft mit der umfangreichen Online Software sevDesk jetzt mit bis zu 6 Monaten gratis.



Verwandte Themen: