Asus MeMO Pad HD 7: Quad Core Power für 149 Euro

Äußerst attraktiv zeigt sich das neue ASUS MeMO Pad HD 7. Für 149 Euro gibt es das mit Quad Core Power ausgestattete 7“ Tablet von Asus, was durchaus preislich extrem attraktiv wäre angesichts der guten Ausstattung. So präsentiert sich das Asus MeMO Pad HD 7 neben dem starken Prozessor auch mit einem leistungsstarken Akku, der gut 8 bis 10 Stunden Betriebszeit verspricht. 1 GByte RAM und 16 GByte Datenspeicher sorgen zudem für gute Rahmenbedingungen.

Eingerichtet wird auf dem Asus MemoPad bereits Android 4.2.2 sein. Ein Highlight aber sicher das HD (IPS-) Display mit 216 ppi und 1280×800 Pixel, dazu ein 10-Finger Multitouch Display (günstige Tablets bieten da oft nur „5 Finger“). Asus verspricht Farbbrillanz und eine sehr gute Helligkeit – also insgesamt ein Display, was Freude macht.

Auch die Optik hat man bei Asus nicht vergessen, denn gerade Tablets verkaufen sich nicht nur über Leistung, sondern auch über Style, sind Tablets doch zu einem gewissen Punkt für viele auch Lifestyle Produkte. Und so gibt es das Asus MeMO Pad im schicken Glossy Design und zudem in vier verschiedenen Farben. Wer also das klassische Tablet schwarz zu langweilig findet, der kann das Asus MeMO Pad auch in den Farben Weiß, dunkelgrau, Grün oder auch Pink erhalten. Letzteres dürfte insbesondere die Damenwelt ansprechen. Man kann durchaus bestätigen, dass das Asus MeMO Pad HD 7 nicht nur technisch eine gute Figur macht, sondern auch optisch sehr gelungen ist. Mit 302 Gramm ist das Asus MeMO Pad HD 7zwar nicht das Leichteste aller 7“ Tablets, liegt aber im Bereich der leichteren.

Quad Core Prozessor plus HD Display und leistungsstarker Akku von einem Markenhersteller für 149 Euro sind nicht nur eine Kampfansage an andere Markenhersteller, sondern auch an Anbieter von günstigeren Tablets, weil das ist schon tatsächlich eine recht üppige Ausstattung für diesen Preis.

Extras gibt es auch, wie zum Beispiel 16 GByte Online-Webstorage in der Asus Cloud, zumindest für ein Jahr plus Office Anwendungen mit Microsoft Office Support.

Kameratechnisch lässt sich das Asus MeMO Pad auch nicht lumpen: 1.2 MP vorne und 5 Megapixel hinten sind deutlich über dem, was man in dieser Preisklasse normalerweise erhält. Dazu bekommt auch noch zwei passende exklusive Apps zur Bearbeitung der erstellten Fotos und auch zur Gestaltung eines Fotoalbums. Zumindest ein nettes Extra. Last but not least ist das Asus MeMO Pad auch mit weitzerren Apps wie eine Notizen-App, einem Tool für Social Media und einiges mehr gefüllt. Eine durchaus ansprechende Sammlung interessanter Apps.

GPS und Bluetooth hat das neue Asus MeMO Pad HD 7 auch an Bord.

Das ist alles mehr als ordentlich und eine Empfehlung wert. Das Asus MeMO Pad kann aktuell bereits vorbestellt werden und soll wohl Ende Juni bis Anfang Juli ausgeliefert werden. Ich könnte mir vorstellen, dass bei dem Preis und der Leistung es sich durchaus lohnen würde vorzubestellen, denn wenn das sich nicht gut verkauft, dann könnte es höchstens am Sommer liegen. Wer ein wirklich gut ausgestattetes Marken Tablet zu einem guten Preis sucht, der könnte beim Asus MeMO Pad HD 7 richtig liegen, denn die technische Ausstattung liegt über dem, was man meist bei diesem Preis bekommt. Lohnt sich also einen Moment auf das neue Asus MeMO Pad HD 7 zu warten.

Vorbestellen kann man das ASUS MeMO Pad HD 7 bereits, zum Beispiel bei Amazon

Werbung & Infos:




Verwandte Themen: