Telekom stellt bei E-Mail auf SSL um

E-Mail Made in GermanyAm 31. März 2014 werden alle E-Mail Server bei der Deutschen Telekom komplett auf Verschlüsselung umgestellt. Dies ist Teil der Initiative „E-Mail made in Germany„, gestartet im August 2014 von United Internet (GMX, WEB.DE) und Deutscher Telekom, dem sich auch Freenet angeschlossen hat. Mit „E-Mail made in Germany“ soll Kunden verlässlich hohe und transparente Sicherheits- und Datenschutzstandards garantiert werden. Mit der Umstellung zum 31. März kommunizieren die beteiligten Server untereinander nur noch verschlüsselt. Gleichermaßen gilt dies für die Kommunikation mit Kunden Endgeräten. Für letzteren Schritt ist natürlich die Beteiligung der Kunden erforderlich. In anderen Worten: Kunden müssen einige Anpassungen vornehmen, außer die E-Mails werden ohnehin nur via Webbrowser abgefragt bzw. gepflegt.

Anders sieht es aus, wenn ein auf Tablet oder Notebook verwendetes E-Mail Programm genutzt wird. Hier sind Einstellungsänderungen notwendig, da ansonsten sowohl der Empfang als auch der Versand von E-Mails über unverschlüsselte Übertragungswege nach dem 31. März 2014 nicht mehr möglich sein wird.

Schritt-für-Schritt-Anleitungen für die Änderung der Einstellungen in E-Mail-Programmen auf PC, Smartphones und Tablet-PCs finden betroffene Anwender auf der Seite www.t-online.de/verschluesselung.

Nicht notwendig ist natürlich eine Anpassung für alle Nutzer, die in ihrem E-Mail-Programm die verschlüsselte Verbindung bereits eingerichtet haben und für Nutzer, die ihre E-Mails ausschließlich über das E-Mail Center der Deutschen Telekom empfangen und versenden.

Werbung & Infos:

HP Spread the Love 2022 - Bis zu 50% Rabatt im HP Store


Verwandte Themen: